Nach den Sommerferien startet ein zusätzlicher Kurs

📌  Hallo Ihr Lieben,

am 17. August enden in NRW die Sommerferien. Ab 18. August ändert sich der Kursplan, genauer gesagt das Kursangebot am Mittwoch. Ich biete ab 18. August mittwochs einen dritten Kurs an.

📌  Und so sieht ab 18. August der Mittwoch aus:
Morgens 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Abends    18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Abends.   20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Bitte meldet Euch, wenn Ihr aufgrund dieser Erweiterung das Bedürfnis habt, Euren bisherigen Kernkurs zu tauschen. Bitte schreibt mich auch an, wenn Ihr nach dem 2. Re-Start noch nicht wieder den Weg in die Lounge gefunden habt und nach den Sommerferien ‚re-starten‘ möchtet.

📌  Bis 18. August laufen wöchentlich die fünf folgende Kurse:

Mittwoch 10:00 Uhr
Mittwoch 19:30 Uhr
Donnerstag 18:00 Uhr
Donnerstag 20:00 Uhr
Freitag 17:00 Uhr.

📌  Die nächste geplante Erweiterung des Kursplanes wird sich auf den Freitag beziehen.  Es wird einen zweiten Kurs von 19 Uhr bis 20:30 Uhr geben. Sobald der Startzeitpunkt steht, melde ich mich bei Euch.

Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

NEU! Bezauberndes Kinderbuch vom Dalai Lama … nicht nur für Kinder …

Heute ist dieses schöne Buch offiziell erschienen! Ich hatte dieses Kinderbuch vom Dalai Lama vorbestellt und heute kam die Lieferung. Es ist ein recht dünnes, gebundenes Buch. Die Illustrationen sind bezaubernd und ich bin wirklich froh, es gekauft zu haben.

Inhaltlich teilt der Dalai Lama mit dem (Vor-)Leser und Zuhörer Kindheitserinnerungen.

Das Buch liegt in der Lounge aus. Gerne könnt Ihr einen Blick hineinwerfen.

Ganz sicher nicht nur für Kinder bezaubernd! Mich hat das Büchlein schon verzaubert.

Eine SINN-volle Geschenkidee für Kinder. Und garantiert nicht nur für Kinder!

Format circa 23 x 23 cm.
Lass die Liebe wachsen – Meine Kindheit in Tibet
Erzählt vom Dalai Lama
Illustriert von Bao Luu
dtv Verlag, ISBN 978-3-423-76338-7
15,– €
Frau Degenhardt in der Friedrichstraße freut sich sicher über Bestellungen (02161/16132).

Herzensgrüße. 💜 Happy Weekend!
Eure Ute

Dynamisches Faszien-Yoga: Workshop-Termine im Herbst

🌸 Hallo Ihr Lieben!

Vor 16 Monaten hat es nicht sollen sein … Corona … Lockdown … und ich musste die geplanten Faszien-Yoga-Workshops wieder absagen.
Auf ein Neues!
Die Termine stehen! 🍀 🍀 🍀
Und ich freue mich riesig.

Faszien können verkleben, verkümmern und dabei hauchdünn wie Pergamentpapier werden, vertrocknen, verfilzen, sich verkürzen, brüchig werden, Risse bekommen. Schmerzentstehung und Einschränkungen der Beweglichkeit sind die Folge.

Wie viele Menschen laufen über Jahre mit Rückenschmerzen von Arzt zu Arzt, von Orthopäde zu Orthopäde, …… und irgendwann wird „Ursache unbekannt“ bescheinigt. Robert Schleip, DER Faszien-Papst Deutschlands, sagt dazu, dass nur maximal bei einem Fünftel aller Rückenschmerzen die Bandscheibe die Ursache ist. Die Mehrheit aller Rückenschmerzen ist auf den Auslöser Lendenfaszie zurückzuführen, die verklebt ist.

Faszien-Yoga lehrt uns, mit dem Körper und den Dehnungen zu spielen. Und dabei braucht und bekommt die Faszie weit mehr als das Training mittels einer Faszien-Rolle. Hier wird der Körper zum ‚Werkzeug‘. Wir dehnen den Körper von Kopf bis Fuß, über Gelenke hinweg und halten so die Faszie geschmeidig.

Also ist Faszien-Yoga weit mehr als die Praxis mit der Faszien-Rolle. Deutschland rollt. Aber wie Ihr richtig rollt, wie lange, wann und wann nicht, wie oft pro Woche, schnell oder langsam, all das solltet Ihr wissen, wenn wir der Faszie Gutes tun möchten.

Mein Anspruch ist, dass die TeilnehmerInnen meiner Faszien-Yoga-Workshops so viel über Faszien lernen und verinnerlichen, dass sie zu Hause in der Lage sind, jede bekannte Bewegung, Haltung, Übung spielerisch neu zum dynamischen Faszien-Yoga werden zu lassen.

Termine Herbst 2021:

Block  I:  Samstag, 21. August – 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Block II:  Samstag, 4. September – 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Block I + II = 5 Zeitstunden insgesamt –75 €
Maximal 10 TeilnehmerInnen, mindestens 7.
Verbindliche Anmeldung bitte schriftlich bis 9. August 2021.
Platzvergabe nach Buchungseingang!

Block  I: Samstag, 18. September – 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Block II: Samstag, 2. Oktober  – 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Block I + II = 5 Zeitstunden gesamt – 75 €
Maximal 10 TeilnehmerInnen, mindestens 7.
Verbindliche Anmeldung bitte schriftlich bis 6. September 2021.
Wer sich zuerst meldet, ist dabei!

Bitte bringt Block und Stift mit. Eine rutschfeste Matte erleichtert das Praktizieren mit der Faszien-Rolle und ist seit Corona ja auch Voraussetzung für den Yoga-Unterricht. Faszien-Rollen sind in der GANDIVA YOGA-Lounge vorhanden. Oberteile mit Kapuze erschweren das Faszien-Training mit der Rolle. 🙂

Ich freue mich, Euch die faszinierende Welt der Faszie näherbringen zu können, mit Euch zu erarbeiten, was die Faszie braucht und was sie ‚zermürbt‘.

Herzliche Grüße  💜
Eure Ute

Freude schenken – lieben Menschen … und sich selbst! 🎁

                 

                 

                   

Hallo Ihr Lieben!

Wie einige von Euch wissen, habe ich mich für die vier Adventswochenenden auf Schloß Dyck mit einem Stand angemeldet. Die ersten neuen zauberhaften Seelenschmeichler sind eingetroffen. Und Ihr seid die Ersten, die die Shop-Neuzugänge sehen und kaufen können.
Wenn Euch ein Lieblingsstück gefällt, schreibt mir, bestellt vor und nehmt die „Schätze“ nach Eurem nächsten Kursbesuch mit.

Wer nicht zu den GANDIVA YOGA-KursteilnehmerInnen gehört, der kann mich natürlich auch SEHR gerne anschreiben. Ich versende auch! Porto nach tatsächlichem Gewicht. Ihr bestellt bitte per Mail, ich schicke Euch die Rechnung und sobald ich den Zahlungseingang verzeichnen kann, gehen Eure Lieblingsstücke auf den Postweg.

Happy Shoppen!
Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

Los geht’s!:


🌻  Meditationsschal/Mattenauflage/’Zudecke‘ für die
Schlussentspannung                                                                                                     24 €

200 cm lang und 80 cm breit
Gefertigt in Nepal.
Baumwolle/Acryl – sehr angenehm auf der Haut!
In den Farben:
Violett
Schwarz-grau
Rot mit violetten Streifen
Violett mit roten Streifen
Cognac mit roten und grauen Streifen
Creme mit türkisen und grauen Streifen
Aqua
Grün

 

🌻  Mala aus 108 Amazonit-Perlen und Buddha-Anhänger                 27 €
47,5 cm lang – nickelfrei! – 112 Gramm

Elastisch, kann als Kette oder Armband getragen werden.
Amazonit soll das Gleichgewicht zwischen Verstand und Weisheit harmonisieren.
Das hübsche Brokatbeutelchen gehört zur Kette und ist im Preis enthalten.

 

                 

🌻  Kleiner Mönch – Für Frieden betend!                                                        14 €
12 cm hoch – 194 Gramm – Polyresin

 


🌻  Ganesha – Der Überwinder aller Hindernisse                               24,50 €
PRUNKSTÜCK – 17 cm hoch – 565 Gramm – ‚Alabaster‘ Polyresin
Äußerst detailreich ausgearbeitet.

 


                 



🌻  Ganesha – Der Überwinder aller Hindernisse.                         je 29,50 €
Hier als Variation der drei weisen Affen.
Ganesha Statue Nicht-Hören
Ganesha Statue Nicht-Sehen
Ganesha Statue Nicht-Sprechen
Set-Preis: 85,– €
Diese Ganesha-Darstellungen sollen uns daran erinnern, Gedanken, Sprache und Handlungen positiv einzusetzen.

21 cm hoch – sehr reich, bunt und kreativ geschmückt – Polyresin

 


🌻  Untersetzer Holz (MDF) – 6-er-Set                                                       8,90 €
Motive: indischer Elefant, türkis
                 Mandala, lila
                 Mandala, rosa
                 Blume des Lebens, Gold auf Weiß

 


🌻  Armband aus 21 Sandelholz-Perlen, mit Ganesha                         7,90 €
169 Gramm – elastisch (Gummiband)
Für schmale Handgelenke.
Die Sandelholz-Perlen geben den typischen, zarten Duft von Sandelholz ab. Dieser Duft fördert die Ruhe.

 


🌻  Armband aus schwarzen Holzperlen, mit Buddhakopf              6,50 €
Elastisch (Gummiband)  –  Für schmale Handgelenke!

 


🌻  Ganesha – Der Überwinder aller Hindernisse                                14,50 €
Abbildung links: 12 cm hoch – 314 Gramm – Polyresin/Alabaster-Anmutung

 


                 
🌻  Ganesha – Der Überwinder aller Hindernisse                               14,50 €
8 cm hoch – 217 Gramm – Sand/Sandstein

Alle Preise inklusive 19 % Mehrwertsteuer!

Mit Rhabarber ins Dessert-Paradies

Ja, ich weiß, am 24. Juni endet die Rhabarber-Saison und jetzt komme ich auf den letzten Drücker noch mit einem Rhabarber-Rezept.

Genau gesagt mit einem leichten, superleckeren, fruchtigen, erfrischenden Gaumen- und Seelenschmeichler.  😍 😋

Nehmt den Rhabarber einfach mit auf die Einkaufsliste für heute oder morgen und friert diesen geschält und kleingeschnitten ein. Ihr werdet ihn in den nächsten Wochen ganz sicher noch brauchen und freut Euch dann, ihn doch noch in den Einkaufswagen gepackt zu haben. VERSPROCHEN!

Mascarpone-Crème mit Rhabarbergrütze heißt das Original-Rezept auf lecker.de. Dieses Rezept hat mich auf Anhieb angesprochen. In der Umsetzung schien es mir dann doch etwas kompliziert und sehr mächtig mit den Körbchen aus Mandeln und Schoki. Sehr viel Zucker. Speisestärke muss für mich auch nicht sein, Mascarpone und Quark im gleichen Mengenverhältnis klingt schwer … im Magen liegend.

O.K., hier meine Abwandlung:

2 Bund Rhabarber = 1,5 Kilogramm
1 Schälchen Erdbeeren = 500  Gramm
3 gestrichene Esslöffel Zucker

500 Gramm Magerquark
250 Gramm Mascarpone
1 Vanillestange
Etwas flüssige Sahne, damit die Crème crèmiger wird 🙂

100 Gramm Mandelstifte
100 Gramm Bitterschoki (ich nehme die 85%-ige von Lindt)
etwas Zucker

Den Rhabarber schälen und in 2 cm-Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und halbieren oder vierteln. Alles zusammen mit etwas Wasser und 3 Esslöffeln Zucker aufkochen und circa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Konsistenz grützeartig ist.

Den Quark mit dem Mascarpone und dem ausgekratzten Vanillemark vermengen. Wenn die Masse zu steif, zu ‚ungeschmeidig‘ wird, gebt einen guten Schuss flüssige Sahne hinzu, bis Ihr die gewünschte Konsistenz der Masse erreicht habt.

Die Mandelstifte ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Mit einer dünnen Zuckerschicht karamellisieren lassen. Die Schoki in einer Schüssel im  Wasserbad schmelzen. Die Mandelstifte in die Schoki geben und gut durchrühren. Dann Mini-Berge Schoko-Mandelstifte auf ein Backpapier geben und trocknen lassen.

Beim nächsten Mal fertige ich die ‚Häufchen‘ noch kleiner. Maximal halb so groß wie auf diesem Foto.

Gläser nach Wahl und dann schichten: erst Rhabarber-Erdbeer-Grütze, dann Quark-Mascarpone-Crème und wieder Rhabarber-Erdbeer-Grütze. Und den krönenden Abschluss bilden die kleinen Mandelsplitter-Schoki-Kompositionen.
Hhhhhmmmmmmmmmmmmmm!

Kalt genießen! Als Dessert oder statt Mittagessen, wenn es so heiß ist. Manchmal müssen es dann aber auch direkt zwei sein.

Ergibt 10 bis 11 halbbefüllte Wassergläser mit einem herrlichen Dessert.

Happy Genießen.
Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

DIE Sommer- und Urlaubslektüre für Katzenfans oder als Geschenkidee für Katzenfreunde

Wenn Ihr Katzen liebt oder ein Geschenk für einen Katzenliebhaber braucht, ich habe vor zwei Wochen in 10 Stunden ein ganzes Buch gelesen und diese Lektüre ist Balsam für die Seele eines jeden Katzenfans.
Übrigens habe ich den ‚Lesestoff‘ als Geschenk zum 2. Re-Start vor drei Wochen bekommen. Daaaannnkkkeeeee liebe Astrid! 🙏

Die Urlaubssaison beginnt und wenn noch kurzweilige Lektüre mit ins Gepäck soll, die ans Herz geht und zum Nachdenken über das eigene Leben anregt, dann lege ich Euch Nalas Welt ans Herz.

Es geht um den Schotten Dean, Schweißer, Rugby-Spieler, vor Antritt seiner Reise Partygänger par exellence, macht sich 2018 mit 29 Jahren in Dunbar auf, mit dem Fahrrad die Welt zu bereisen. Der eingefleischte Hundefan findet in Bosnien ein kleines, ausgesetztes Kätzchen, gibt diesem etwas von seinem Pesto ab, möchte eigentlich zügig weiter und kann dann aber doch die kleine Streunerin letztendlich nicht sich selber – und damit ihrem unausweichlichen Schicksal – überlassen.
Eine ganz große Liebe, ein blindes Vertrauensverhältnis und eine innige Partnerschaft beginnt.

Die Weltreise per Rad geht weiter, jetzt mit Nala auf dem Lenker.
Ein Dream-Team, wie es schöner nicht sein könnte.

Screenshot aus den 1Bike1World-Videos

Screenshot aus den 1Bike1World-Videos

Nala, das bosnische Findelkind ist natürlich die Hauptdarstellerin und Dean hat einen Fulltime-Job, sich 24 Stunden am Tag um ihr Wohlergehen zu kümmern und den Weg für gemeinsame Abenteuer zu ebnen.

Neben Themen wie Katzen und Reisen geht es in diesem Buch auch darum, den Sinn des Lebens zu finden, etwas SINNvolles aus dem Leben zu machen, SICH zu finden, herauszufinden, was man von Katzen lernen kann. Es geht um Naturverbundenheit, um Umweltschutz, um wahre Freundschaft, um die Offenheit für Veränderung und um Verantwortung.
Dean sammelt Geld für Tierschutzorganisationen auf der ganzen Welt, liest ausgesetzte Tiere von der Straße auf, sorgt für Liebe & medizinische Hilfe und dann für ein neues Zuhause.

Auf Instagram folgen den beiden inzwischen über 800.000 Menschen all over the world. Und so kann es passieren, dass Dean & Nala mitten in der Walachei im Zelt nächtigen und morgens plötzlich eine Followerin mit einer Thermoskanne Kaffee und Katzenfutter vor dem Zelt steht.

Auf YouTube findet Ihr bezaubernde Videos von 1 Bike1World.

Süß sind auch oft die Kommentare unter den YouTube-Videos. Da schrieb ein ‚Kerl‘ ganz dankbar, dass Dean & Nala das Image von Männern mit Katze(n) aufpolieren. Seit Dean & Nala gelten Männer mit Katze als  c o o l . …..

Teilweise sind die Videos mit der Zeit etwas kommerziell geworden. Da wird Katzenfutter plakativ ins Bild gehalten oder gleich ein Fressnapf-Laden besucht. Eine Camping-Hängematte mit Dach wird einem Test unterzogen und bewertet. Aber so lange Product Placement ‚Kohle‘ für Tierschutzorganisationen weltweit bringt, immer gerne.

Screenshot aus den 1Bike1World-Videos
Screenshot aus den 1Bike1World-Videos
Screenshot aus den 1Bike1World-Videos

Also ich war schon ein wenig traurig, dass die 320 Seiten so schnell ausgelesen waren. ….

Viel Freude mit diesem Buch. Beim Lesen oder Verschenken!

Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

Der Schnittlauch steht in Blüte – Macht was draus …..

Mein großer Schnittlauchtopf steht in voller Blüte. Früher (damals … 😃) hieß es immer, dass man nicht mehr ernten darf, wenn eine Kräuter-/Gewürz-/Gemüse-Pflanze in Blüte steht.

Schnell mal recherchiert und es ist so, dass man beim Schnittlauch nur den Stengel, der die Blüte trägt, nicht essen soll, da hart und leicht bitter, alles andere natürlich weiter verwenden. Und die Blüten auch nicht abschneiden und in den Thermokomposter geben, sondern ESSEN.

Zum Beispiel könnt Ihr die schönen lila-rosa Blüten zu Kräuterbutter verarbeiten. Passt doch super zur Grillzeit. Für diesen Tipp bedanke ich mich bei Brigitte!

Also, ich habe einfach ein 250 Gramm-Päckchen BIO-Butter weichwerden lassen, vier dicke Knoblauchzehen gepresst hinzugegeben, gaaaannnzzz viel Schnittlauch kleingeschnitten mit hinein damit, etwas abgeriebene Zitronenschale, Salz & Pfeffer dazu und dann nur noch gut verkneten, vermengen.

Beim ersten Mal habe ich diesen Mix auf Cellophan gelegt und daraus eine Rolle geformt. Wenn man dann allerdings die eingefrorene Rolle portionsweise nutzen möchte, ist es schwierig, von der geeisten Rolle das Cellophan am Stück abzubekommen, um Scheiben abzuschneiden. Aktuell habe ich einen Gefrierbeutel aufgeschnitten und in und mit diesem die Rolle geformt und eingefroren. Da geht das Portionieren erheblich besser.

Die Butter schmeckt SEHR lecker. Auf Fisch, Fleisch, Maiskolben und besonders auf diesen kleinen Pizzabrötchen.
Und hübsch aussehen tut sie auch noch!

Und hier noch einmal der Link zu der weltbesten Grillsauce mit Ananas, Preiselbeeren und verschiedenen Curry-Mischungen.

Probiert’s aus. Beides! 😉

Herzensgrüße.  💜
Happy Grilltime.
Eure Ute

Gleichklang-Meditation 💫 – Es geht weiter!

Mein Meditationsplatz ist zurzeit auf der Wiese. Ich habe extra ein kreisförmiges Stück Wiese wildwachsend stehen lassen.

Hallo Ihr Lieben, aus 30 Tagen wurden 60.  🤗 Und die sind seit dem 12. Juni vorbei.

LASST UNS WEITERMACHEN!
Lasst uns weiter jeden Abend gleichklingen!!!!  🍀
… findet auch Frl. Arte.

Wann immer es mir möglich sein wird, also immer, wenn ich abends nicht zwischen 18:30 Uhr und 19:15 Uhr Yoga unterrichte, werde ich auf meinem Kissen sitzen, zurzeit ja im Garten, und werde meditieren.
Und hoffentlich sind noch viele von Euch dabei.
Ich lade Euch herzlich ein, dabei zu sein und dabei zu bleiben!!!!!!!

Wenn ich interessante Artikel zum Thema lese oder ein tolles Video auf YouTube finde, ich werde es Euch natürlich auf genau diesem Wege wissen lassen!

Herzensgrüße.  💜
Happy Gleichklang.  💫
Eure Ute & Frl. Arte

PS: Und vielleicht treffen wir uns ja auch mal gemeinsam im GANDIVA YOGA-Garten zur Meditation ….

           

           

ImmunBooster No. 4: Kugeliger Gesundheitsspender – Knollensellerie

Waldorfsalat

Ihr kennt sicher Wolf Dieter Storl, den deutsch-amerikanischen Kulturanthropologen, Ethnobotaniker und Buchautor.
Eine seiner Thesen lautet sinngemäß: Schaue in Deinen Garten oder auf Deinen Balkon und die Kräuter, die sich dort gehäuft selber anbauen, die braucht Dein Körper gerade dringend.

Daran musste ich schmunzelnd denken, als mein Körper mir vor einigen Wochen immer mal wieder signalisierte: Du könntst mal wieder Knollensellerie essen. Dass der 3.000 Jahre alten Heilpflanze vielfältige gesundheitliche Wirkungen nachgesagt werden, wusste ich schon, aber Details …., da musste ich mich noch einmal einlesen.

Als Suppengemüse hochschätzt und Waldorfsalat rangiert in meinen Augen leider inzwischen schon als fast vergessener, aber sehr wohlschmeckender, Klassiker.

Wodurch zeichnet sich die ‚runde Gesunde‘ aus?
Hoher Vitamingehalt (Vitamin C + E, Vitamin B1, B2, B12)
Hoher Mineralstoffgehalt (Kalium, Eisen, Kalzium)
Enthält Carotinoide
Schlankmacher! 100 Gramm haben nur 19 Kalorien!

Quelle: www.gesundheit.gv.at/leben/ernaehrung/saisonkalender/mai/sellerie

Wie wirkt Knollensellerie?
Antibakteriell
Entwässernd – Das kommt durch den hohen Kaliumgehalt
Überschüssige Magensäure kann neutralisiert werden
Beugt Entzündungen vor
Beruhigt den Magen
Soll hohen Blutdruck senken
Regt die Verdauung an
Soll die Nerven stärken und das Gehirn
Hilft bei Blähungen
Soll sich positiv auf Arthritis, Rheuma, Gicht auswirken
Kann Blutfette und Blutzuckerspiegel harmonisieren
Schützt Körperzellen vor freien Radikalen
Aphrodisierend

Wer sollte auf Knollensellerie besser verzichten?
Menschen mit Nierenerkrankungen
Schwangere
Beifuß- oder Birkenpollen-Allergiker sollen zu 90 % auch allergisch auf Sellerie jeglicher Art sein. (siehe https://www.foodnotify.com/blog/sellerie/)

Sellerie-Fans bevorzugen übrigens eher kleine Sellerieknollen, mit viel Grün, las ich. Das Grün hat auch sehr positive Wirkungen. Also nicht wegwerfen, sondern als Würzmittel einsetzen. Lässt sich auch gut trocknen.
Die kleinen Knollen mit Grün sind übrigens frisch, die großen kommen aus der Lagerung.

Wie wäre es denn mal mit einem fruchtigen, leichten, megaleckeren Waldorfsalat? Ich weiß, ganz schön viel Schnibbelei. Aber es lohnt sich.

Was Ihr für 2 bis 3 Hauptmahlzeiten (also nur noch mit einem Scheibchen Brot dazu) braucht:
1/3 Knollensellerie (große Knolle mit circa 2 kg Gewicht)
1 Dose Mandarinchen (natursüß oder ’nur leicht gesüßt‘)
1 säuerlichen Apfel (Braeburn zum Beispiel)
20 bis 30 BIO-Haselnüsse
3 Esslöffel Joghurt
2 Esslöffel Sahne (flüssig oder geschlagen)
1 Teelöffel Mayo
5 bis 7 Esslöffel Mandarinensaft (Sud aus der Dose)
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und dann ist Geduld und Feinarbeit gefragt. Die Sellerie erst in ganz feine Scheiben und die dann in feine Stifte schneiden. Ebenso mit dem Apfel verfahren. Die Mandarinchen schneiden. Und die Haselnüsse fein raspeln.

Einige Stunden, am besten über Nacht, ziehen lassen! Das ist bei mir immer die schwierigste Übung. …..

Ich hatte mit meiner Freundin Claudia die Diskussion, warum ich nicht aus Zeitgründen die Küchenmaschine bemühe? Meine Mutter hat Waldorfsalat geliebt und bei uns zu Hause gab es immer diese ganz feinen Sellerie- und Apfel-Stiftchen. Und in der Hinsicht bin ich dann ‚kompromisslos‘. Ich kann mich jetzt nicht mit Sellerie- oder Apfel-Raspeln anfreunden. 🙈 Vielleicht kennt Ihr das von ähnlichen Dingen aus Eurer Kindheit.
Nur bei den Haselnüssen greife ich inzwischen auf meine Küchenmaschine zurück. Man lernt. …

Starke Nerven, ein intaktes Immunsystem und einen Jungbrunnen – Wer von uns möchte DAS – gerade in diesen Zeiten – nicht?

Also ich werde jetzt auch zeitnah mal ein Knollensellerie-Crèmesüppchen ausprobieren.  … und natürlich gerne berichten!

Happy Kochen!
Happy Genießen!
Bleibt gesund!

Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

Meditation – aller Anfang ist eine Herausforderung

Ich halte die Augen immer offen, noch etwas zu entdecken, was Euch die Meditation schmackhaft macht und so motiviert, dass Ihr auch nach Beendigung der 60-Tages-Meditation „Gleichklang“ weiter meditiert, Meditation wie Zähneputzen in Euer Leben integriert (habt).

Aktuell stieß ich auf einen Artikel über „Stopping“ – Wie man die Welt anhält. Ein Kino-Film aus dem Jahre 2015, der wohl an mir vorbeigezogen ist.

Zum Inhalt: Stress, von allem zu viel, Druck, Doppel- bis Dreifachbelastung, ständige Erreichbarkeit, rund um die Uhr in action sein und das meist für andere. – Die Familie, den Partner, Kunden, den Arbeitgeber, … .
Vier Suchende:
Friedrich, der Anästhesist
Dorothea, die Lektorin
Uta, dreifache Mutter und
Nico, der Theologe
– alle zwischen Berlin und London –
sind auf der Suche nach Stille, Ausgeglichenheit, nach sich und nach Ruhe und hoffen über den Weg der Meditation, besser gegen die Stürme des Lebens gewappnet zu sein. Im Rückzug auf sich selbst, in der Konzentration auf das Wesentliche, wollen sie die Kraft für Veränderungen finden. Der Film begleitet die Vier zu ihren Kursen und wir sind dabei, wenn sie in die Erfahrung gehen. In die Erfahrung, was Meditieren in der Praxis bedeutet und wie es uns verändern kann. Bekannte Meditations-LehrerInnen sprechen über Meditation, erklären, was Meditation ist und geben Tipps:
Lama Ole Nydahl, Initiator des Diamentweg-Buddhismus
Anselm Grün, Benediktiner-Pater
Fred von Allmen, Mitbegründer Meditationszentrum Beatenberg (CH)
Marie Mannschatz, Buddh. Meditationslehrerin und Schriftstellerin
Bhante Nyanabodhi, Leiter Buddha-Haus Allgäu
Meister L. Tenryu Tenbreul, langjähriger Schüler von Taisen Deshimaru, dem Begründer des Sōtō-Zen in Europa
und andere. Alle erläutern sie den philosophischen Hintergrund des Meditierens und bringen Transparenz in unterschiedliche Richtungen des „in-der-Stille-Sitzens“.

Bestellen könnt Ihr die Doppel-DVD hier: vertrieb@spurenpfadefilme.de.
Kosten: 23, 50 € inkl. Versand.
Ihr könnt die Doppel-DVD aber auch jederzeit gerne bei mir ausleihen!
Und wie ich jetzt gesehen habe, ist der Film auch auf YouTube abrufbar.

Was ich so spannend fand: Diesen Film anzuschauen war wie Meditieren zu lernen. Meine Erwartungshaltung an den Informationsgehalt war hoch. Aber mit dieser Erwartungshaltung stand ich mir im Weg. NICHTS ZU ERWARTEN, wie beim Yoga und bei der Meditation, war auch hier die Lösung. Sich darauf einzulassen. Und etwas, was ganz anders aufgebaut und inhaltlich anders war, als erwartet, stellte sich für mich als genau das heraus, was man begleitend zu den ersten Schritten hin zum Meditieren braucht! Für einen Meditationsneuling kommt klar heraus: ‚Ich bin nicht allein!‘, ‚Aller Anfang ist eben schwer!‘. – Und das ist es, was meiner Meinung nach motiviert, anzufangen mit der Meditation und vor allem dran zu bleiben.
Bei mir war auch noch Geduld gefragt. Meine Erwartungshaltung loszulassen.

Die Aussage eines Lehrers, durch Meditation und in der Meditation, Gedanken nicht mehr Kraft zu geben, sie nicht durch Denken größer zu machen, als sie sind, ist bei mir haften geblieben.

Obwohl der Film so ganz anders war, als in meiner Vorstellung: Von mir ein ‚Daumen noch‘!

Herzensgrüße. 💜
Happy Gleichklang  💫
Eure Ute

Matthieu Ricard – Vom Molekularbiologen zum buddhistischen Mönch

Screenshot YouTube-Video: Matthieu Ricard, Vom Wissenschaftler zum buddhistischen Mönch | Sternstunde Philosophie | SRF Kultur | 16. Juli 2015

Im Rahmen der „Gleichklang“-Meditation, im Fresh up-Video Nummer 3, habe ich Euch aus einem Büchlein* vorgelesen, Passagen eines Dialoges zwischen Matthieu Ricard und Wolf Singer. Beide sprechen über die Beziehung zwischen Hirnforschung und Bewusstseinstraining.

Der nun folgende Artikel passt nicht nur zu unserem aktuellen, gemeinsamen Meditations-Projekt „Gleichklang“, sondern auch in die GANDIVA YOGA-Rubrik ImmunBooster. Ihr werdet gleich verstehen, warum.

Ich bin von Matthieu Ricard begeistert und möchte Euch mit dieser Begeisterung anstecken.

Matthieu Ricard, heute 75, hat am Institut Pasteur in Paris Molekularbiologie studiert, entdeckte dann seine Berufung zum Buddhisten und lebt heute in Nepal, nachdem er schon über 45 Jahre verschiedene Klöster im Himalaya sein Zuhause nennen konnte.
Ricard ist Wissenschaftler, Buddhist, Fotograf, Bestseller-Autor und Übersetzer des Dalai Lama.

In dem YouTube-Video, welches ich Euch sehr ans Herz legen möchte, spricht er humorvoll und gut verständlich über
Buddhismus
Meditation
Erleuchtung (Auf die Frage der Interviewerin „Woran erkennt man, dass man erleuchtet ist?“)
Karma
Glück
Achtsamkeit
Den Stellenwert von Tieren in unserer Gesellschaft
Können Tiere erleuchtet werden?
Vegan leben
Klima
und anderes mehr.

Ricard erklärt die Auswirkungen der Meditation auf das Gehirn und hebt hervor, dass sich schon nach 2 Wochen täglicher, 30-minütiger Meditation eine Menge verändert:

Der Mandelkern (Amygdala) wird kleiner.

Volumen und Dichte von Hirnstrukturen verändern sich.
Das Immunsystem wird gestärkt.
Das Sozialverhalten verändert sich positiv.
Entzündungsreaktionen im Körper gehen zurück.

Dadurch, dass Meditation das Immunsystem stärkt, hätte dieser Blog-Post eben auch sehr passend unter der Rubrik ImmunBooster erscheinen können.

In diesem Tweet spricht Ricard von 10 Sekunden Meditation täglich. Und wahrscheinlich werdet auch Ihr Euch fragen, was denn wohl 10 Sekunden Meditation bewirken sollen oder können?
Der Vergleich mit dem Riechen von Parfum ist gelungen und sehr aussagekräftig. Ein Vergleich von einem Freund Ricards, der Meditationslehrer in der Google-Organisation ist. Ricard beschreibt, dass der Duft von Parfum, wenn wir ein Fläschchen für nur 10 Sekunden öffnen, noch minutenlang im Raum schwebt. Und wenn wir mehrfach am Tag für 10 Sekunden das Behältnis öffnen und den Duft sich verströmen lassen, dann ist dieser Duft vielleicht irgendwann ständig im Raum präsent.
Wenn wir uns jeden Tag, zum Beispiel im Büro, 10 Sekunden nehmen und einem Menschen wünschen, dass er kein Leid erleben muss, und das vielleicht jede Stunde 10 Sekunden lang, dann potentiert sich diese Meditation des Mitgefühls wie der Duft des Parfums.

Habe ich Euer Interesse geweckt? Dann geht’s hier lang zum Video.

In diesem Interview erzählt Ricard auch über seinen Vater, einen der einflussreichsten lebenden Philosophen Frankreichs, mit dem er gemeinsam ein Buch geschrieben hat: Der Mönch und der Philosoph – Buddhismus und Abendland.
Das Buch ist von 2003 und 2006 starb sein Vater. Es handelt sich in dem Buch um einen Dialog zwischen Vater und Sohn.
Ich werde dieses Buch als Nächstes lesen, es liegt bereits auf meinem Nachttisch, und natürlich gerne berichten.

Viel Freude beim Anschauen des Videos. Viele Gedankenanstöße. Und noch mehr Motivation, an dem Thema Meditation dran zu bleiben.

Happy Gleichklang.  💫
Herzensgrüße. 💜
Eure Ute

*Hirnforschung und Meditation. Ein Dialog.
Wolf Singer und Matthieu Ricard
edition unseld SV, ISBN 978-3-518-26004-3

Mudras/Fingerhaltungen in der Meditation

Wenn wir uns in der meditativen Sitzhaltung einrichten, also auf die folgende Meditation vorbereiten, dann sitzen wir erhöht, für eine bessere Aufrichtung und, um diese Aufrichtung lange beibehalten zu können. Wir haben das Brustbein angehoben, der Scheitelpunkt des Kopfes strebt zur Decke und wir formen unsere Finger zu einem Mudra.  –  Entweder zum JNANA-Mudra oder zum CHIN-Mudra. Das sind die beiden geläufigsten Fingerhaltungen in der Meditation.

Jnana heisst Weisheit, Wissen – Chin Bewusstsein.

Beide Mudras oder Fingerhaltungen werden so ausgeführt, dass der Zeigefinger zur Daumenwurzel hin eingerollt wird und die anderen drei Finger ganz entspannt gestreckt sind.

Beim JNANA-Mudra liegen die Handinnenflächen auf den Oberschenkeln/Knien, etwas oberhalb der Knie:

Beim CHIN-Mudra liegen die Handrücken auf den Oberschenkeln/Knien auf:

Jede(r) Meditierende nimmt die eine oder andere dieser Fingerhaltungen meist intuitiv ein. Näher betrachtet – und vor allem mal hingespürt –  ist beim CHIN-Mudra der Brustraum geöffneter. Die Schultern öffnen sich nach hinten unten. Die Körperhaltung signalisiert mehr Öffnung, Empfangsbereitschaft.

Bei diesen Fingerhaltungen handelt es sich um Verschlüsse. – Energiekreise werden geschlossen. Einmal durch die Berührung Zeigefinger Daumenwurzel und einmal durch die Fingerkuppen, die über eine Hauptenergiebahn an den Innenoberschenkeln einen weiteren Energiekreis bilden.  Nervenbahnen werden ‚kontaktiert‘  und die Meditation wird durch diese Verschlüsse, durch das Herstellen von Energiekreisen, kraftvoller. – Die Konzentration wird verstärkt. – Die Versenkung soll intensiviert werden. – Gelassenheit, innerer Frieden und Harmonie werden gefördert.

In unseren Fingerkuppen enden zahllose Nervenbahnen. 72.000 Nervenbahnen durchziehen unseren Körper. Nervenbahnen sind Energiekanäle. Und die Nervenendungen senden Energie. Durch die vorgenannten Fingerhaltungen kommt es zu Energiekreisläufen. Energie kann den Körper nicht verlassen, wird zurückgeführt und verbleibt so im Körper.
Dadurch, dass die Finger auf den Knien, an den Innenoberschenkeln etwas oberhalb der Knie liegen, wird auch hier wieder ein Kreislauf gebildet. Energie verbleibt im Körper.

Der Zeigefinger steht für das individuelle Bewusstsein, der Daumen für das kosmische Bewusstsein. Wir beugen also unser individuelles Bewusstsein dem ‚großen Ganzen‘, der Schöpfungskraft, dem Göttlichen, dem Universum.

Ach ja, wenn Ihr Euch eingerichtet habt zur Meditation, dann geht mit der Aufmerksamkeit doch noch einmal zu den Fingern, zu Eurem Finger-Mudra. Und vielleicht nehmt Ihr ganz bewusst Spannung aus der Fingerhaltung. Eine leichte Berührung der Finger reicht aus …. .

Heute war und ist  . . .  W E L T M E D I T A T I O N S T A G !  🎉
Happy Gleichklang!  💫
Herzensgrüße  💜
Eure Ute

Der Beckenboden – Power & Gesundheit aus der Körpermitte

Auf die Meditations-Challenge „Gleichklang“ – und parallel zur Fortsetzung derselben – folgt das zukünftige Hauptthema für Euch als GANDIVA YOGA Mitglieder:

Beckenboden-Training!

Und das für die nächsten 8 Wochen, bis Mitte Juli. Ich gehe davon aus, dass wir uns schon früher hier wieder live zu den Kursen sehen, dann läuft das Thema Beckenboden-Training für Euch quasi im Hintergrund – parallel zu den Live-Kursen im Vordergrund – weiter.

Die Männer sollten jetzt trotzdem, also obwohl einige meinen könnten, Beckenboden-Training wäre reine Frauensache, bitte weiterlesen.
Denn der Beckenboden kann natürlich auch zur Männersache werden!

Besagte Muskelplatte(n) kann elementarer Schlüssel zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden sein. Die meisten Menschen kommen leider erst dann in Kontakt mit ihrem Beckenboden, wenn bereits gesundheitliche Beeinträchtigungen vorliegen.

In den geplanten Videos, die wie gewohnt über YouTube zum Abruf stehen werden, mache ich Euch erst einmal mit dem unbekannten Wesen Beckenboden vertraut. Dazu beginnen wir mit einem Theorieteil. Ich verspreche, diesen in kleinen Häppchen aufzubereiten. 😉 😃

Die Entdeckungsreise beschäftigt sich zum Beispiel mit folgenden Fragen: Wie ist der Beckenboden aufgebaut?
Welchen Sinn hat diese Muskelplatte?
Wie erspüre ich diesen Körperteil?
Und wie bewege ich den Beckenboden am effektivsten?

Beckenbeweglichkeit ist übrigens auch eine Voraussetzung für eine gesunde Wirbelsäule. Das Becken führt unsere Bewegungen und ist entscheidend für unsere Haltung. Nicht selten bessern sich Rücken-, Knie- und Hüftprobleme durch Beckenboden-Training. Wir stehen anders, wir gehen anders.

Durch Mobilisierung, Kräftigung und Dehnung kann es zu einer deutlichen Verbesserung von Beschwerden kommen, bzw. wird bei gesunden Menschen Beschwerden gezielt vorgebeugt.

Es geht um Hilfe zur Selbsthilfe. Um kleine, einfache Übungen, die bequem in unsere täglichen Alltagstätigkeiten eingebaut werden können.
Am Ende des Beckenboden-Trainings geht es zusätzlich darum, den Beckenboden in bekannte Yoga-Haltungen zu integrieren und somit eine ganz neue Qualität, Stabilität in den Asanas (= Körperhaltungen) zu erfahren.

Feedback einer Teilnehmerin:

„Liebe Ute,

von Deinem Beckenboden-Workshop hatte ich mir, wie Du weißt, sehr viel versprochen und ich kann nur bestätigen, dass meine Erwartungen noch übertroffen wurden. In kürzester Zeit konnte ich mich wieder (bei der Gartenarbeit) bücken, ohne anschließend tagelang Schmerzen im unteren Rücken zu haben. Auch bei der Kobra habe ich jetzt keine Schmerzen / „Nervenblitze“ mehr in den Beinen usw.

Vielen Dank nochmal und herzliche Grüße

Andrea A. aus Heinsberg

In kleinen Kursen mit 6 TeilnehmerInnen liegen die Workshop-Kosten zu diesem Thema regulär bei 150 €, im Einzelunterricht bei 280 €.

Für Euch als Mitglieder von GANDIVA YOGA fallen zum monatlichen Beitrag keine weiteren Kosten an. Wer nicht unter diesen Personenkreis fällt, kann dieses Package natürlich auch gerne buchen.
Package-Preis Beckenboden – Inhalte wie oben beschrieben – 120 €. Bitte schriftlich anmelden.

Den ersten Theorieteil als Video erhaltet Ihr am kommenden Wochenende.

Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

Euer Interesse an den Medizin-Buddhas

Hallo Ihr Lieben,
aufgrund meines Artikels über den Medizin-Buddha haben bereits einige von Euch nach Fotos von den Medizin-Buddhas aus dem Shop hier in der GANDIVA YOGA-Lounge gefragt.

Gerne die Infos für alle:

Polyresin – Höhe 8,5 cm – 116 Gramm leicht – 10 €

 

Messing – Höhe 16 cm – 1,15 kg schwer – 65 €

 

Messing – Höhe 23 cm – 2,1 kg schwer – 135 €

 

Messing mit Koralle, Lapis und Türkisen – Höhe 22 cm – 1,9 kg schwer – 149 € – Die ‚Haut‘ scheint hier silbern, ist aber gelbgold-farbend

Bei Interesse schreibt mir einfach eine WhatsApp oder Mail, wir vereinbaren dann einen Termin und Ihr schaut Euch den Buddha Eurer Wahl hier an der Türe zur Lounge an.

Herzensgrüße  💜
Eure Ute

Warum ist der Buddha blau?

Diesen Wandbehang habe ich aktuell für den Yoga-Raum gekauft. Er kommt aus Tibet und der dargestellte Medizin-Buddha soll unser aller Gesundheit beschützen.

 

Ist Euch bei farbigen Buddha-Darstellungen schon einmal aufgefallen, dass einer in einem tiefen Lapislazuli-Blau erscheint?

Bei dem Buddha mit der blauen Körperfarbe handelt es sich um einen Medizin-Buddha.

‚Seine Farbe ist zugleich das Azurblau des Sommerhimmels und das Lapislazuliblau des Nachthimmels, auf dem goldene Sterne funkeln. …
Von dem Buddha gehen Lichtstrahlen in die ganze Welt aus. Sie tragen aus allen Richtungen heilende Essenzen herbei und sammeln sich wieder in der Bettelschale, wo sie den kostbaren Nektar bereiten. Von dem Herzen des Buddhas wird farbiges Licht mit der Strahlkraft von tausend Sonnen in alle Richtungen ausgesendet. Die Strahlen treffen auf alle Arten von Lebewesen und durchdringen sie. Das Licht zerstreut Krankheiten und Beschwerden jeglicher Art. Es beseitigt die Ursachen des Leidens.‘ *

Wenn der Medizin-Buddha zum Beispiel  aus Stein und unbemalt ist oder aus Bronze, dann können wir uns auf die blaue Einfärbung des Körpers nicht mehr verlassen, um auf einen Medizin-Buddha zu schließen.

Mein Medizin-Buddha aus Ladakh

Zwei Merkmale, die der Medizin-Buddha IMMER aufweist, lassen ihn eindeutig als einen solchen identifizieren:

  1. In der linken Hand hält der Buddha eine Bettelschale mit Heilkräutern, auch Heilungsnektar oder Amrita genannt.
  2. In der rechten Hand hält der Buddha eine Pflanze. Bei manchen Darstellungen scheint es, als ob die Pflanze aus seinem rechten Handgelenk herauswachsen würde.
    Diese Pflanze trägt den Namen Myrobalan. Myrobalan ist eine Himalaya-Baumfrucht, die in zahlreichen tibetischen Heilmitteln enthalten ist.

Heilungsnektar und Heilkräuter stehen für
Langlebigkeit                   und
Gesundheit.

In der tibetischen Medizin sagt man, wenn die drei Körpersäfte gestört sind, kommt es zu Krankheiten und wenn die drei Geistesgifte regieren, ebenso.
Die drei Geistesgifte heißen HASS, GIER und VERBLENDUNG.

Unwissenheit oder Verblendung zum Beispiel zählen in der tibetischen Medizin also zu den Krankheiten.

Die Myrobalan-Pflanze soll die Störungen aller drei Säfte heilen. Einer dieser drei Säfte ist das Blut. Und ob wir vielleicht zu viel Alkohol konsumieren oder oft traurig sind, unser Blut wird dadurch geschwächt. Die anderen Säfte sind Galle und Schleim.

Myrobalan ist ein Oberbegriff für hunderte Arten olivenartiger Steinfrüchte. Drei verschiedene, ausgewählte Früchte bilden, getrocknet und zu gleichen Teilen gemischt, die Basis zahlreicher asiatischer Medizinprodukte. Die Mischung nennt sich Triphala, was ‚drei Früchte‘ oder ‚Dreifrucht‘ bedeutet.  Die Namen der drei Früchte: Amalaki, Bibhitaki und Haritaki.
Wer sich schonmal mit Ayurveda beschäftigt hat, der hat ganz sicher schon einmal von Triphala gehört.

Und wenn Ihr mal schaut, wie viele Früchte der Buddha in der rechten Hand hält, es sind DREI! – DIE DREI!

3 Früchte …
3 Geistesgifte …
3 Körpersäfte …
3 Doshas (Konstitutionstypen) …
Körper, Geist und Seele … 3 …

Im Buddhismus und im Ayurveda kommt die 3 immer wieder vor.

Ein unglücklicher Geist wird in der tibetischen Medizin übrigens immer wieder als größter Auslöser für Krebs genannt.
Sind die Energien im Körper gestört, können wir krank werden. Und wie harmonisieren wir diese Energien? Durch MEDITATION. – Sagen die alten Schriften.

Im September 2006 bin ich zwei Wochen durch Ladakh gereist. Auf den Spuren buddhistischer Klöster. Und ich war zwei Wochen auf der Suche nach einem Medizin-Buddha, als Geschenk für meine sehr schwer erkrankte Mutter.  Das Angebot an Buddhas war wirklich groß, aber auf der ganzen Reise habe ich nur einen einzigen Medizin-Buddha entdeckt … und gekauft!

Es gibt sogar ein spezielles Mantra, mit dem man den heilenden Buddha anrufen kann.

Zur Meditation mit dem Medizin-Buddha als Meditationsgegenstand habe ich hier einen schönen Artikel für Euch.

Wenn Ihr Euch für einen Medizin-Buddha interessiert, im Shop meiner Yoga-Lounge steht eine schöne Auswahl bereit. Schreibt mich bei Interesse bitte einfach an!

Impressionen aus meinem Ladakh-Fotoalbum
(jaaahhhh Papierfotos! :-)):

Gebetsmühlen – oft aus einfachsten Mitteln, wie alten Konservendosen, selbstgemacht

Da ruft das Fernweh!

Bleibt gesund!  🍀
Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

*Quelle: www.tibetan-healing.de

Meditationsgegenstand Emotionen: Zutiefst G L Ü C K L I C H sein

Wenn ich Euch frage, wann Ihr mal so richtig glücklich gewesen seid,
so, dass Ihr grenzenlos gestrahlt habt,
so, dass Ihr das Gefühl hattet, Euer Lachen hat sich in Eurem Gesicht eingegraben, Ihr habt immer wieder in den Spiegel geschaut und dieses Lachen, dieser Gesichtsausdruck, dieses zutiefst zufriedene Gefühl, blieb.
So, von innen heraus, aus tiefstem Herzen.
Ihr fühltet Euch von der Energie her wie ein ganzes Kraftwerk.
Ihr hättet die ganze Welt umarmen mögen.
Ihr wünschtet Euch, dass dieses Gefühl nicht mehr vergeht.
Ein Gefühl von Freiheit machte sich breit.
Ein Gefühl von Unsterblichkeit.
Ein Gefühl des Sich-Ausdehnens. – „Ich könnte platzen vor Glück!“
Ein Gefühl der Leichtigkeit.
Ein ganz tiefes Gefühl!
Wärme.
Emotionaler Reichtum. Emotionale Fülle!
Erfüllt sein vom Positivsten, was es je gegeben hat.
Intensivste Zufriedenheit erfüllte uns.
Nicht DENKEN, einfach SEIN!
Hier & Jetzt!

WAS GENAU WAR DAS DANN BEI EUCH FÜR EIN MOMENT DES GLÜCKS?

Verliebtsein?
Eine wirklich gute, existenzielle Nachricht?
Mutter, Vater oder Oma, Opa geworden?
Ein neues Familienmitglied auf vier Beinen?
Das Gefühl, auf der Sonnenseite zu sein?

Die Gründe für DAS Glücksgefühl sind vielfältig. Oder war es vielleicht bei Euch das Glück ohne Grund? – Das kleine innere Kraftwerk, was Euch scheinbar ohne Grund immer wieder wunderbare Glücksgefühle schickt.

Dann meditiert auf dieses große Gefühl. Und wenn es ein großes Glücksgefühl mit Grund war, dann meditiert auf die Situation, die Euch spontan dazu einfällt. Beobachtet Euch in dieser Situation. Stellt Euch eine Piazza im Urlaub vor und diese Piazza wird zur Bühne und Eure Glückssituation spielt sich im wahrsten Sinne des Wortes vor Euren Augen ab.

Welche Emotionen kommen bei den Bildern hoch?

Ein Lächeln auf dem Gesicht, während Ihr in der meditativen Sitzhaltung sitzt,  wird ganz sicher helfen, in die positive Grundstimmung zu kommen.

Lächeln setzt Muskulatur voraus, die Eure Mundwinkel hebt. Und genau diese Verbindung schickt das Signal an Euer Gehirn: Alles gut! Ihr/ihm geht es super!
Auch, wenn Euch so garnicht nach Lächeln ist, einfach die Mundwinkel hochziehen und es wird Euch besser gehen.

Und vielleicht verschenkt Ihr Lächeln. – Ihr denkt an einen lieben Menschen und schenkt ihm ein Lächeln. Oder es kommt Euch ein lieber Mensch in den Sinn, der Aufmunterung brauchen kann und Ihr schenkt ihr, ihm ein Lächeln. Unser Gehirn fällt – in diesem Zusammenhang Gott sei dank – auch auf ein ‚falsches‘ Lächeln herein.

Ganz viele Situationen auf der Bühne des Lebens kommen hoch.
Ihr beobachtet.
Ganz viele Emotionen kommen hoch.
Ihr spürt.

Und Ihr lasst die Gedanken und Emotionen möglichst durch Euch durchfließen wie Wasser. Vielleicht erinnert Ihr Euch an Pema Chödrön, die buddhistische Nonne, die uns lehrt, dass ‚Gefühle die flüssige, dynamische, lebendige Qualität von Wasser haben’*, dass wir aber unsere Gedanken und Emotionen erstarren lassen, zu Eis werden lassen, weil wir festhalten, statt fließen zu lassen. Und diese Erstarrungen lösen wir über die Meditation wieder auf.

Happy Meditation.
Happy Geistzähmen. Lasst den Monkey-mind langsamer und ruhiger werden.
Herzensgrüße.  💜

Eure Ute

*Pema Chödrön, Meditieren, S. 99 f.

Die 30 Tages-Meditation „Gleichklang“ geht in die Verlängerung – Aus zarten Fußstapfen werden Wege 😃


🙏    „Dein Geist ist Dein Instrument.
Lerne sein Meister zu sein und nicht sein Sklave.“          
Remez Sasson

 

Ich freue mich so SEHR, dass Ihr die allabendliche, gemeinsame Zeit schon so gut in den Alltag, in Euer Leben, integrieren konntet und jetzt bereits spürt, wie wohltuend es ist, wenn die Gedanken aus dem 5. Gang runterkommen.
Toll und spannend die Erfahrungen, die Ihr mit mir teit.

Anlass für mich, unsere Meditations-Challenge auszuweiten, die gemeinsame wertvolle Zeit unter uns, zwischen uns, zu verlängern, zu verdoppeln.
Am 13. Mai sitzen wir zum letzten Mal in unserer 30-tägigen „Gleichklang“-Meditation.

🌸  Und dann hängen wir noch 30 Tage dran.  🌸

Zwischen dem 14. Mai und dem 12. Juni meditieren wir allabendlich weiterhin von 18:30 Uhr bis 19:45 Uhr.
Sollte der Lockdown vorher ein Ende finden, dann verlegen wir unsere
‚Monkey-mind-Zähmzeit‘ auf morgens.

Bis heute habe ich für Euch im Rahmen der „Gleichklang“-Meditation
1 Einführungs-Video Meditation
7 Videos zu Meditations-Gegenständen und -Techniken
Diverse Newsletter
1 Fresh up Motivations-Video
konzipiert, gedreht, geschrieben.
🙏  Am Samstag erscheint übrigens das 2. Fresh up Meditations-Video.

Bis 12. Juni erscheinen weitere Kurzvideos zum Thema Meditation allgemein, auch Newsletter gehen Euch wieder zu und natürlich motiviere ich Euch auch noch weiter mit Fresh up-Videos, auf jeden Fall an dem Thema Meditation dran zu bleiben. Austausch und Fragen weiterhin ausdrücklich erwünscht.

Für Mitglieder ist dieses Package über den Mitgliederbeitrag abgedeckt. Nicht-Mitglieder können das Package für 35 € buchen.

Die oben beschriebenen Gründe, „Gleichklang“ weiterzuführen, sind jedoch nicht die einzigen. Erinnert Ihr Euch an meine Buchempfehlung …..

In diesem Buch geht es auch darum, dass jede(r) von uns Gewohnheiten und Verhaltensweisen zeigt, die wir liebendgerne abstellen würden. Aber schon nach kurzer Zeit finden wir uns in den alten Mustern wieder! …

Die alten Muster sind wie geteerte Straßen. Alles, was von Geburt an ein gutes Gefühl in uns ausgelöst hat, sorgte für Pfade „das ist gut für mich“ direkt zu unseren Glückhormonen. Gleiches galt für negative Gefühle. Bereits mit dem 7. Lebensjahr sind die Schaltkreise aufgebaut.

Wir können jederzeit neue neuronale Pfade anlegen. Diese Pfade sind gegenüber den geteerten Straßen aber nur zarte Fußtritte. Für den Stromfluss im Gehirn ist es immer einfacher, die geteerten Straßen entlang zu rauschen. Für die zarten neuen Wege braucht es mehr Aufwand. Der Weg ist noch holprig.
Warum kompliziert, wenn’s auch einfach geht?!
Also fallen wir wieder in die alten Muster zurück.

Die Autorin von Die Chemie des Glücks, Dr. Loretta Graziano Breuning, verspricht, dass wir innerhalb von 45 Tagen neue Angewohnheiten ausbilden können, wenn wir nur jeden Tag das neue Verhalten wiederholen. Ohne auch nur einen Tag Pause zu machen.

Das Buch zeigt ganz klar, wie abhängig wir von der Chemie in unserem Körper sind. Wir können uns noch so viel Neues, noch so viele Veränderungen vornehmen, die Hormone bestimmen, was daraus wird.
Mit viel Disziplin können wir es dann trotzdem schaffen: 45 Tage … jeden Tag das gewünschte Verhalten wiederholen … ohne einen Tag Pause .

45 Tage ….. 30 Tage „Gleichklang“ enden am 13. Mai um Mitternacht. Wir hängen noch einmal 30 Tage dran. Und ich wünsche uns ALLEN, dass wir nach 60 Tagen allabendlichen Geistzähmens die Meditation wie Zähneputzen in unser Leben integriert haben. Und aus den zarten Fußstapfen ist ein Weg geworden, auf dem Weg zu einer Straße.

🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

Was Euch als GANDIVA YOGA-Mitglied ab Mitte Mai zusätzlich noch Neues und Spannendes erwartet, erfahrt Ihr in den nächsten Tagen. Es ist ein Thema, was ich bisher ausschließlich im Einzelunterricht und in Kleinstgruppen unterrichtet habe.  . . . Und wieder gibt es Videos dazu.  . . .

Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

Mit Rhabarber ins Kuchen-Paradies

Rhabarber-Meringe-Kuchen

Ich liebe Rhabarber!  😍 Und ich liebe diesen Rhabarber-Kuchen mit Baiser-Haube. Das Rezept ist seit über 40 Jahren in unserer Familie und heute möchte ich the way to cake heaven mit Euch teilen.

Baiser heißt übrigens Kuss! So als kleine Erinnerung an den früheren Französischunterricht. 😉

Und Rhabarber kommt, man mag es kaum glauben, aus der Himalaja-Region. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts ist die zu der Familie der Knöterichgewächse gehörende Pflanze auch in Europa zu Hause.
Der Rhabarberpflanze sagt man im arabischen Raum große Heilkräfte nach.

Übrigens: Je roter die Stangen, desto milder schmeckt der Rhabarber!

Was kommt auf die Einkaufsliste?
750 Gramm frischer Rhabarber
150 Gramm Mehl
75 Gramm Speisestärke
1,5 Teelöffel Backpulver
150 Gramm Butter oder Margarine
100 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
5 Eier
1 Prise Salz
100 Gramm Zucker
1 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft

Was Ihr noch braucht:
Eine Springform 26 cm Durchmesser.
Einen Spritzbeutel.

Im Originalrezept von vor 40 Jahren kommt erheblich mehr Zucker in die Baiser-Masse. Ich habe fast um die Hälfte reduziert. Das macht natürlich die Baiser-Schicht im Ergebnis sichtbar dünner, aber mir war die Zuckerreduktion wichtiger. Wer also eine dicke ‚Wolken‘-Schicht auf dem Kuchen möchte, nimmt 170 Gramm Zucker anstelle der von mir angegebenen 100 Gramm.

Los geht’s!

Den Rhabarber schälen und in 3 cm lange Stücke schneiden.

Backofen auf 180° Umluft vorheizen.

Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen.

Die geschmeidige Butter/Margarine mit dem Zucker (100 Gramm) und dem Vanillin-Zucker schaumig rühren. Zwei ganze Eier und 3 Eigelb nach und nach zusammen mit dem Mehlgemisch unterrühren.

Springform einfetten. Teig einfüllen, glattstreichen. Die Rhabarberstücke gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Erster Backvorgang: 45 Minuten.

In der Zwischenzeit die 3 Eiweiße mit der Prise Salz zu festem Eischnee schlagen. Zum Schluss den Zucker gut unterrühren. Zitronensaft unterheben.

Nach Ablauf der 45 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Eischnee dekorativ aufspritzen.

Zweiter Backdurchlauf: 20 Minuten auf der unteren Schiene. Solltet Ihr das Gefühl haben, das Baiser wird zu dunkel, einfach ein Stück Alufolie über den Kuchen legen und weiterbacken lassen.

Die Rhabarberzeit endet am 24. Juni, am Johannistag!

Warum eigentlich?

Die Rhabarberpflanze muss sich nach der Ernte regenerieren, damit sie auch im Folgejahr reichen Ertrag bringt. Noch wichtiger aber, Rhabarber enthält Oxalsäure und die steigt nach dem 24. Juni an. Die einen sagen, das würde den Geschmack beeinträchtigen, die anderen warnen, dass sich zu viel Oxalsäure negativ auf Nierenerkrankungen und Gicht auswirkt. Diese Oxalsäure bildet sich übrigens aufgrund des Wachstumsschubes Ende Juni. – Schmeckt man an der zunehmend säuerlichen Note.

Happy Backen!  👩🏻‍🍳  👨🏼‍🍳
Happy Genießen!  😋
Happy Teilen!  😉

Herzensgrüße.  💜
Eure Ute

Meditationsgegenstand Mantra – Von der Mantra-Rezitation zur Mantra-Meditation: das PURNA-Mantra, Mantra der Fülle

             

             

Das Purna-Mantra

Worum geht es in diesem Mantra?
Was ist seine Botschaft?

Bei dem Purna-Mantra handelt es sich um eines der bekanntesten  Mantras in der gesamten indischen Kultur.
Purna ist Sanskrit und heißt übersetzt  F Ü L L E.

Was Purna, also Fülle, ausmacht, ist, dass Fülle durch nichts reduziert werden kann. Fülle bleibt immer Fülle. Auch wenn wir etwas wegnehmen von der Fülle, bleibt Fülle.

Das Mantra soll uns daran erinnern, dass wir immer von Fülle umgeben sind, von der Fülle des Lebens. Und die Fülle des Lebens ist nicht zu erschöpfen. Wir sind Teil dieser schier unerschöpflichen Fülle. Das heißt, wir haben schon alles, was wir wirklich brauchen. Durch dieses Mantra sollen wir die Erkenntnis erlangen, die Angst vor Mangel loslassen zu können. Es ist immer Fülle um uns herum, egal, wie schlecht es uns vielleicht gerade geht. Immer ist da Fülle.

Wo steht diese Schönheit? Im Park am Geroweiher

Wir sollen diese Fülle spüren lernen, verinnerlichen und daraus Dankbarkeit und Zufriedenheit entwickeln. – Und auch etwas wie Angstlosigkeit.

Ziel ist es, dass wir fest darauf vertrauen, dass es immer genug von allem, was wir wirklich brauchen, geben wird. – Dass das Leben für uns sorgt.

JETZT ist für mich die beste Zeit im Jahr, sich diesem Thema zu nähern. Wir erleben zurzeit in der Natur jeden Tag mehr Fülle. Das Blütenmeer wächst, das Grün der Bäume wird dichter und dichter. Die Grüntöne werden vielfältiger und frischer. Die Farbpalette wird jeden Tag bunter. Die Sonne zeigt sich öfter und die Wärme ihrer Strahlen nimmt zu.
Über die Natur ist die Fülle am leichtesten wahrzunehmen, ehe wir dann auch in anderen Bereichen des Lebens Fülle entdecken, Fülle spüren.

Und in einer Zeit, wie jetzt der von Corona geprägten, in der wir uns oft voll des Mangels fühlen, kann dieses Mantra uns fühlen lassen, dass wir immer auch von Fülle umgeben sind.

Und hier kommt der Text. In Sanskrit und dann in (meiner) Lautschrift:

OM – purnam adaha purnamidam
Oooommmm Pur namadah pur namidamm

purnate purnam udacyate
Purna te purna mudatsch jatéééééhh

purnasya purnam adaya
Purnasja purna maaahdajaaahhh

purnam eva vashishyate
Purna mewa waschisch jatééééhhh

OM – Fülle hier, Fülle dort.
Nimm von der Fülle, nähre die Fülle.
Die Fülle bleibt immer die Fülle.
 

Eine ganz wunderschöne Rezitation findet Ihr hier. – Aus der Mantra-Box aus dem GU-Verlag!

Wir müssen nicht schön singen können, um ein Mantra zu rezitieren. Um eine schöne Stimme geht es überhaupt nicht.

Visualisierung
Ich persönlich verbinde das Mantra primär mit der Natur. Und ich habe es mal vor etlichen Jahren über Monate täglich beim Spaziergang über Wiesen und durch einen kleinen Wald laut rezitiert. Das gelingt im Frühjahr SEHR gut. Also JETZT! Alles erblüht. Helles Grün. Farbe kommt in die Natur. Blütenmeer. Fülle. Grün ist Wachsen, Entwicklung, Neuentstehung, Hoffnung, Zukunft, ….. .

Energetisch
Neues, Hoffnung, Licht, Wärme, Strahlen, Aufbau, Freiheit, Auflösung von Begrenztheit, ….

Philosophie/Tradition
Hinduismus – Ursprung in einem der frühesten spirituellen Texte der indischen Kultur, in der lsha-Upanishad.

Abschließend noch ein paar Worte zum Verständnis:
Ein Mantra wirklich zu verstehen, mit dem Verstand, ist ein hoffnungsloses Unterfangen.
Ein Mantra in seiner Ganzheit zu übersetzen, ist ein hoffnungsloses Unterfangen. Ein Mantra lässt sich nicht durch Worte ganzheitlich erfassen.
Ein Mantra möchte rezitiert werden.
Ein Manra möchte klingen, Klang erzeugen.
Ein Mantra möchte unsere Zellen vibrieren lassen.
Ein Mantra, seine Essenz, möchte gefühlt werden. – Seine Wirkung gespürt, erfahren werden.

Herzens-„Gleichklang“-Grüße.
Eure Ute

Meditationsgegenstand allgemein und der Atem im Speziellen

Foto: Kurt Fegers, Viersen

Wer zu meditieren beginnt, braucht zu 99,9 % eine Hilfe, einen Meditationsgegenstand, um den unruhigen Geist zu ankern, die Aufmerksamkeit zu bündeln und immer und immer wieder die Aufmerksamkeit auf den Meditationsgegenstand zurückzuführen, zurückzuholen. Der unruhige Geist, der monkey-mind, präsentiert uns wieder und wieder Geschichten über Geschichten, fängt unsere Aufmerksamkeit regelrecht ein, verstrickt uns in Geschichten. Sprich, er tut alles, damit wir nicht in den Raum zwischen den Gedanken eintauchen können. Und der Raum zwischen den Gedanken ist der Raum, der uns klarsehen lässt, festgefahrene Gedankenmuster offenlegt und Täuschungen zu erkennen gibt.

Meditationsgegenstand kann sein:
Der Atem
Ein Mantra
Klang
Eine Gebetskette (Mala)
Das Gehen (Geh-Meditation)
Ein Gedanke
Ein Bild
Ein Gefühl
Die Natur (Sonnenuntergang, eine Blume, eine Landschaft, …)
u.v.a.m.

Alles ‚Krücken‘ für eine Übergangszeit. Krücken, die wir irgendwann, mit fortschreitender Meditationspraxis, fallen lassen.

Schauen wir uns den Atem im Yoga an:

Im Yoga verbinden wir das Einatmen mit Kraftschöpfen, bei der Ausatmung lassen wir los – körperlich wie psychisch.

Oft verbinden wir das Ausatmen auch mit dem Loslassen der Themen, die uns tagsüber beschäftigt haben (Gespräche, Projekte, negative Gedanken, …) und die wir loswerden möchten, um in die ENTspannung zu kommen.
Zu viele Gedanken, zu viel Grübeln, Ärger – all das ist Energie, Hitze. Negative Energie! Und auch die lassen wir über die Ausatmung raus.

Schauen wir uns den Atem in der Meditation an:

In der Meditation kann die Ausatmung aber auch eine ganz andere Qualität annehmen.  Vor vielen Jahren fiel mir eine Weisheit von Lama Govinda in die Hände, die mich heute immer noch begleitet und auch immer wieder auf’s Neue bereichert. Mal denke ich monatelang nicht mehr daran und dann kommen die Worte wieder hoch. Und genau das passierte mir jetzt, nach längerer Zeit mal wieder,  im Rahmen unserer „Gleichklang“-30 Tages-Meditation. Und da wir uns in dieser aktuell bedauerlicherweise kontaktlosen Zeit über die Meditation jeden Abend bewusst miteinander, untereinander verbinden, und diese Weisheit in unserer Meditation erfreulicherweise wieder in mir hochkam, möchte ich die Zeilen jetzt mit Euch teilen:

LEBENSRHYTHMUS
Dreifach ist des Lebens Rhythmus-

nehmend,
gebend,
selbstversunken:

Einatmend nehm‘ ich die Welt in mir auf,
Ausatmend gebe der Welt ich mich hin,
Leergeworden leb‘ ich mich selbst –
lebe
entselbstet
und öffne mich neu.

Einatmend nehm‘ ich die Welt in mir auf,
Ausatmend gebe der Welt ich mich hin,
Entleert erleb‘ ich die Fülle
Entformt erfüll‘ ich die Form.

(Lama Anagarika Govinda)

Hier hat der Atem nicht die Qualität, etwas Belastendes, Negatives loszulassen, rauszulassen, loszuwerden, sondern der Welt etwas zu geben, etwas in die Welt hinein zu geben.
Was auch unseren „Gleichklang“-Gedanken stützt: Wir sind alle miteinander verbunden. Wir stehen mit allem in Verbindung, was lebt. Und das spüren wir am ehesten über den Atem. Wir alle nutzen die gleiche Atemquelle.

Im Augenblick dieser Erfahrung, dass wir mit allem, was lebt, in Verbindung stehen, löst sich unsere Begrenztheit, lösen sich Ängste, Hemmungen, Probleme auf. Nicht für immer, leider nein, aber für den Moment dieser Erfahrung. Und diese Erfahrung können wir ausweiten. Durch die Meditation.

Wenn ich eine Phase der Kraft, der Energie habe, dann kann ich etwas davon über die Ausatmung in die Welt geben. Wenn ich in einem Moment voll der Zuneigung für einen Menschen oder ein Tier oder die Liebe zum Leben bin, dann kann ich in der Meditation über die Ausatmung etwas davon zurückgeben.
Wenn ich einatme, nehme ich mir etwas Positives (Kraft, Energie, …), vielleicht aber auch etwas Negatives. Etwas Negatives, weil ein Mensch in meiner Umgebung oder irgendwo auf der Welt trauert und ich etwas davon mittragen möchte.

Happy Abtauchen in den Raum zwischen den Gedanken.

Herzensgrüße.
Happy Gleichklang!
Eure Ute

ImmunBooster No. 3: Veganes Brot … und so was von LECKER! 😋

                

                

Samstagmorgen – weit vor meiner Aufstehzeit – flog eine WhatsApp in mein Eingangskörbchen. Karina, eine liebe GANDIVA Yogini, avisierte mir einen Gruß aus ihrer Küche. Und dann kam ein Feuerwerk an Grüßen aus ihrer Küche: Möhrengemüse, Möhrensalat, Spargelcrèmesuppe, Schokokuchen, Paprikasoße, 1 Flasche Rotwein UND … das leckerste Brot ever. Mein Wochenende war gerettet und meine Rezeptsammlung garantiert um einige tolle Rezepte reicher. Aber nun zu dem gigantisch-leckeren Brot.

Brot ohne Mehl, ohne Hefe, ohne tierische Produkte und geschmacklich so fein und lecker! Weder ‚dröge‘ noch ‚knätschig‘. Jede Zutat behält ihre Konsistenz und so ist dieses Brot eine Sammlung unterschiedlichster Konsistenzen. Das Rübenkraut verleiht dem Brot eine ganz besondere Note.
Und dabei ist Rübenkraut garnicht meins. Ein Trauma aus der Kindheit. Mitten in Waldniel gab es eine Rübenkrautpresse. Und der ständige Geruch war unterirrdisch. ….

Karina hat mir das Rezept für das leckere Brot verraten.
Was ist also drin?

100 Gramm Haselnüsse oder Walnüsse
120 Gramm Haferflocken
150 Gramm Sonnenblumenkerne
90 Gramm Leinsamen
35 Gramm Chiasamen
20 Gramm gemahlene Flohsamenschalen
1 Teelöffel Salz

400 ml Wasser
3 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Rübenkraut

Was Ihr noch braucht: Eine Kastenform, 25 cm.

Erstmal den BIO-Laden plündern! 🙂

Die trockenen Zutaten kommen alle in eine Schüssel und die flüssigen Zutaten in eine weitere. Den Inhalt beider Schüsseln gut vermengen, verrühren.
Dann wandert das Öl-Sirup-Wassergemisch in die Schüssel mit den trockenen Zutaten und die Hochzeit kann beginnen.  – SEHR gut vermischen!!!

Mindestens 1 Stunde, maximal über Nacht, quellen lassen. Je länger, desto besser verdaulich, sagt man.

Die Backform mit Olivenöl auspinseln!

Den Backofen vorheizen:
Umluft 160°
Ober-/Unterhitze ca. 170°/180° (Nach Gefühl und Ofen)
Gasherd Stufe 2

Backzeit: 25 Minuten (1. Backvorgang).

Das vorgebackene Brot ganz vorsichtig aus der Kastenform lösen und dann noch einmal 30 bis 35 Minuten (2. Backvorgang; ohne Form) weiterbacken.

Beim Genießen immer daran denken: Kauen, kauen, kauen! Aufschnitt ist hier überflüssig. (Pflanzliche) Butter oder etwas Frischkäse, Gurkenscheiben dazu. – Ein Gedicht!

Im Internet findet Ihr ganz ähnliche Rezepte. Unter Namen wie Darmschmeichler, Darmputzer, Life changing Bread, Wunderbrot, Gesundheitswunder, …. .
Ich nenne es in erster Linie: LECKER. Ausgesprochen lecker. Für mich das leckerste Brot ever.
Dass dieses Brot den Darm reinigt und entgiftet, gegen Durchfall und bei Verstopfung helfen kann, darüber müssen wir ja nicht sprechen ….. 😉. Vor einer Wanderung würde ich das Brot vielleicht nicht essen …. .

Danke, liebe Karina, für diese tolle Inspiration! 🌸 Mir hat das Nachbacken viel Freude gemacht. So tolle Zutaten! Der Duft in der Küche war allein schon toll.

Happy Nachbacken! Happy Genießen!
Herzensgrüße aus der Küche.
Bleibt gesund!
Eure Ute

Die 30 Tages-GANDIVA YOGA Meditation „Gleichklang“

+ + +  Auch für Externe buchbar!  + + +   Bitte auch an Freundinnen, Freunde, Bekannte, Kolleginnen, Kollegen, Nachbarinnen, Nachbarn weiterleiten!  + + +  🎁  Eine schöne Geschenk-Idee  🎁  + + +

Hallo Ihr Lieben,

mir hat die gemeinsame Meditation am Ostermontagabend sehr gut getan. Auch die fröhlichen, kurzen Kommentare per SMS vorher „Ich bin dabei!“, „Bis gleich!“, „Ich freue mich!“ und nachher „Ach, wie schön das war“! haben mich erfreut.
Besonders das Feedback im Anschluss an die Meditation hat mir so gut getan! WARUM? Weil ich seit Ostern an einem Konzept – und natürlich auch der Umsetzung – ‚arbeite‘, wie wir über einen längeren Zeitraum gemeinsam meditieren können.
Wie die unter Euch wieder einen Einstieg in die regelmäßige Meditation finden, die zurzeit einfach „raus“ sind.
Wie auch die in die ‚Geistesschulung‘ eintauchen können, die bisher immer bei dem Thema Meditation abgewunken haben.
Wie wir gemeinsam praktizieren können, ohne räumlich zusammen zu sein.
Wie wir gemeinsam für mehr Stabilität und Lebensqualität jedes Einzelnen sorgen können.

Meditation ist die Königsdisziplin des Yoga-Weges!

Meditation ist der Schlüssel zu mehr Resilienz!

In instabilen Zeiten ist es ganz menschlich, dass der eine Teil der Praktizierenden noch mehr als sonst praktiziert und der andere die ‚Tools‘ fallen lässt, die sonst so gut helfen. Ich kann mich lebhaft an Lebensphasen erinneren, in denen ich verstärkt praktiziert habe und an Lebensphasen, in denen mir eine regelmäßige Praxis so sehr geholfen hätte, ich aber einfach „die Kurve nicht gekriegt habe“, den Anschluss einfach nicht mehr gefunden habe. Je länger ich wartete, desto größer wurde die Lücke in meiner Praxis.
Das ist menschlich und da ist der Yoga-Lehrer auch nur Mensch!

Lasst uns gemeinsam praktizieren!
Lasst uns Nähe erzeugen und spüren!
Lasst uns in all dem Chaos da draußen gleichklingen!
Lasst uns nutzen, was wir gelernt und verinnerlicht haben, was sich bewährt hat und was uns hilft!
Lasst uns offen sein, wenn wir noch keine Berührung mit Meditation hatten.
Lasst uns untereinander miteinander verbinden!

Was ich besonders in den letzten drei Wochen aus Euren Mails – und auch aus dem ‚Sich-Zurückziehen‘ auffange, ist, dass die innere Stabilität zeitweise schwindet, dass die Hoffnung schwindet und auch die Perspektive. Auch die gute Stimmung, das Wohlgefühl, weicht immer öfter. Da sitzen wir in einem Boot.

Das Konzept der 30-tägigen-Meditation „Gleichklang“ steht:
Einführung I: Per YouTube-Video am Sonntag, den 11. April.
Einführung II/’Fresh-up‘-Video: nach circa 15 Tagen.
Start: Mittwoch, 14. April, 18:30 Uhr bis 19:00 Uhr.
Ab Mittwoch sitzen wir an 10 Abenden immer ab 18:30 Uhr für jeweils 30 Minuten zusammen – klar, jeder für sich zu Hause und doch im Geiste zusammen – und meditieren. Ab 24. April immer ab 18:30 Uhr für jeweils 45 Minuten.
Wir wechseln alle drei bis vierTage den Meditationsgegenstand (Mantra, Atem, Klang, …), beziehungsweise die Technik innerhalb eines Meditationsgegenstandes.
Zu jedem neuen Meditationsgegenstand oder einer Technik innerhalb des Meditationsgegenstandes kommt von mir rechtzeitig ein neues, kleines Einführungsvideo. Mit dem Ziel, dass Yoga-SchülerInnen, die noch nicht so lange bei GANDIVA YOGA sind, eine ausführliche Einführung in eine Atemtechnik oder ein Mantra bekommen und die, die schon länger dabei sind, eine Auffrischung.
Austausch ausdrücklich erwünscht unter gleichklang@gandivayoga.de. Während der Meditationspraxis können die verrücktesten Dinge geschehen. Alles, was Euch auffällt und wobei Ihr das Bedürfnis habt, diese Erfahrung mit mir zu teilen und eine Erklärung dafür zu bekommen, schreibt mir!!!!!
Letzte „Gleichklang“-Meditation: 13. Mai.
Sollte die GANDIVA YOGA-Lounge zum Beispiel ab 2. Mai wieder öffnen dürfen, wechseln wir von allabendlicher Meditation auf den frühen Morgen.

Wer abends um 18:30 Uhr mal nicht dabei sein kann, holt für sich zu einer Uhrzeit, die an diesem Abend passt, nach!

Das 30 Tage-GANDIVA YOGA Meditations-Package „Gleichklang“ beinhaltet:

1 Einführungs-Video von mir zum Thema Meditation (hochgeladen auf YouTube bis 11. April).

1 ‚Fresh-up‘-Video in der Mitte unserer gemeinsamen Zeit.

Inhalte beider Videos:
Was ist Meditation? Was verändert Meditation? Wie wirkt Meditation?

30 Abende à 30 bzw. 45 Minuten

8 – 10 Videos zu einzelnen, wechselnden Meditationsgegenständen (Atem, Mantra, Klang, ….) oder Wechsel innerhalb der Technik (zum Beispiel Atemtechnik) des Meditationsgegenstandes (zum Beispiel Atem).
Dieses Projekt lebt. Euer Feedback beeinflusst den Verlauf.

Jede Woche 1 Newsletter zum Thema Meditation.

Begleitende Mails zum Beispiel zum Meditationsgegenstand Mantra.

Austausch/Coaching/Begleitung 7 Tage pro Woche per Mail gerne möglich.

Kosten: Für Mitglieder von GANDIVA YOGA über den Mitgliedsbeitrag abgedeckt. Für Zehnerkarten-Inhaber über 1 Zehnerkarten-Abschnitt pro Woche.

 !!!   Für EXTERNE – jederzeit herzlich willkommen: 70 €.
Voraussetzung: eine Mail-Adresse als Authorisierung bei YouTube. !!!

Zurzeit stehen 50 Cocooning-Yoga-Videos auf YouTube und 19 Audio-Mitschnitte aus Gruppenstunden. Wer von Euch dem 30-Tages-Meditations-Package nicht folgen möchte, der hat jederzeit die Möglichkeit, ganz flexibel aus der GANDIVA YOGA-Video-Bibliothek auf YouTube zu wählen. Voraussetzung hierfür ist die aktive Mitgliedschaft!

Ich freue mich SEHR auf Euch und unseren Ring of Meditation!

Herzensgrüße.
Eure Ute

Genug der VORfreude 😃 – es ist soweit: HAPPY EASTER!

FRÖHLICHE  O S T E R T A G E
Gemeinsame Meditation am Ostermontag von 18:15 bis 19:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

das Bastelwerk vollendet, die Wohnung liebevoll geschmückt, der Backofen läuft auf Hochtouren und das Wetter möchte so gerne ….. . Kurz gesagt, der Osterhase steht in den Startlöchern.

Bleibt mir, Euch von 💜 wunderschöne Ostertage zu wünschen. Gemütliche Stunden, viele Sonnenstrahlen, Lachen, schöne Gespräche, Ausschlafen, wundervolle Begegnungen (wenn auch im kleinen Kreise) – lasst uns das Beste aus Ostern 2021 machen!

Basteln ist nicht so meins, aber für unseren Oster-Vorfreudekalender habe ich Ideen ausprobiert, die ich für mich wahrscheinlich nicht gemacht hätte. Und es hat mir SEHR viel Spaß bereitet und ich bin von den Ergebnissen ganz begeistert. Die Lounge war noch nie so ‚üppig‘ geschmückt. Ich hoffe, es geht Euch zu Hause ebenso. Wir können unsere Herzen in diesen Zeiten mit viel weniger erfreuen, als sonst, leider, aber vielleicht geht es Euch auch so, dass die Umsetzung der besonderen Deko und den leckeren Naschereien aus dem Oster-Vorfreudekalender uns zusätzlich verbindet und verbunden hält. Mir geht das so! Ihr habt mich oft über Fotos an Euren kreativen Umsetzungen teilhaben lassen , was mir viel bedeutet hat. Noch mehr bedeutet mir, dass meine Newsletter und Yoga-Videos vielen von Euch diese verrückte Zeit ein ganz kleines bisschen leichter und bunter macht.

Ich werde mich Ostermontag von  18:15 Uhr bis 19:00 Uhr in den Yoga-Raum setzen und meditieren. Zoom ist nicht Euer Medium, ich weiß, also ohne Zoom. Wer möchte, klinkt sich im Geiste von Zuhause aus ein in diese Meditation. Lasst uns auch auf diesem Wege verbunden sein.

FRÖHLICHE OSTERTAGE!
Herzensgrüße.
Eure Ute

             

             

             

             

             

             

Der GANDIVA YOGA Oster-Vorfreudekalender: Overnight Oats – Geheimrezept vom Osterhasen 😉

Ich hatte Euch im Februar diesen Jahres bereits über mein neues Lieblings-Frühstück berichtet: Overnight Oats. Wer noch einmal nachlesen möchte, hier geht’s zum Blog-Post.

Der Osterhase hat mir für seine Festtage ein ganz besonderes Overnight Oats-Rezept verraten. Extra für uns von GANDIVA YOGA!

Overnight Oats aus:
BIO-Haselnüssen – 15 Gramm
Haselnussmilch – 100 ml bis 180 ml
Möhren frisch geraspelt 🥕–  circa 50 Gramm, nach Belieben mehr oder weniger
kernigen Vollkorn-Roggenflocken – 50 bis 60 Gramm
dem Saft einer halben Zitrone
Agavendicksaft oder Honig oder Ahornsirup – 1 Teelöffel
BIO-Leinöl – 1 Esslöffel
Kokosraspeln – 1 bis 2 Esslöffel, am besten frisch
Schokohasen nicht vergessen 😊 !
Wer mag, nimmt noch etwas BIO-Ceylon-Zimt.
Ergibt 1 Portion.

Bei den Zutaten stand ich vor der Herausforderung, die Haselnussmilch aufzutun. Ich war in mehreren Reformhäusern, BIO-Läden und bei dm. Eine Verkäuferin meinte nur, dass sich diese Milch nicht gut verkaufen würde, da sie nur ganz wenig Haselnussanteil hätte und eh fast nur aus Wasser bestehen würde.
Da stimmt dann wohl das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht.
Okay, wenn ich diese Milch also so leicht nicht kaufen kann, dann machen wir diese doch einfach selber. So sparen wir ganz nebenbei noch Verpackungsmüll.

Hier kommt das Rezept für die Haselnussmilch, als Essenz aus mehreren Anleitungen, die ich im Netz gelesen habe:

100 Gramm BIO-Haselnüsse
500 ml Einweichwasser
1 Liter Wasser
1 Prise Salz
1 bis 2 Esslöffel Süßungsmittel, wie Ihr es am liebsten mögt: Honig, Agavendicksaft, Ahorn-Sirup, Datteln, …

Die Nüsse in 500 ml Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen, die Nüsse in 1 Liter frisches Wasser geben, Süßungsmittel nach Wahl hinzugeben, auch die Prise Salz und dann mit einem Hochleistungsmixer (bei mir hat der Pürierstab wieder beste Dienste getan) zu Milch verarbeiten. Für die Overnight Oats kann der Nuss-Trester ruhig in der Milch verbleiben. Wenn Ihr diese allerdings mal als Kuhmilchersatz im Latte Macchiato trinken möchtet, würde ich die Haselnussmilch abseihen und den Trester für meine Overnight Oats oder das Müsli aufheben.

Haltbarkeit der selbstgemachten Haselnussmilch: gekühlt circa 3 Tage.

Wenn Ihr von der Haselnussmilch begeistert seid und nicht wieder alle zwei bis drei Tage diese Prozedur wiederholen möchtet, dann bereitet die Haselnussmilch doch gleich auf Vorrat zu:

Haselnussmilch einkochen und somit 1 Monat haltbar machen – Anleitung gefunden hier:

Gläser und Deckel im Backofen sterilisieren: 250°C Ober-/Unterhitze, 10 Minuten auf mittlerer Schiene – neue Gläser zuvor heiß auswaschen

Währenddessen Haselnussmilch in einem großen Topf erhitzen und unter Rühren einmal aufkochen.

Die heiße Milch vorsichtig in die Gläser füllen, den Deckel festschrauben und die Gläser auf den Kopf stellen (wie beim Marmelade einkochen). Beim Abkühlen bildet sich ein Vakuum. Die vollständig abgekühlten Gläser oder Flaschen im Kühlschrank aufbewahren.

Weiter geht es mit unserem Oster-Frühstück:
Abends die Vollkorn-Roggenflocken mit der Haselnussmilch und dem natürlichen Süßungsmittel Eurer Wahl ansetzen. Über Nacht luftdicht im Kühlschrank aufbewahren.
Zum Frühstück die geraspelten Haselnüsse und die geraspelten Möhren einrühren. Kokosraspeln und Leinöl nicht vergessen!
Hübsch österlich dekorieren und dann nur noch genießen.

Ostern steht ganz dicht vor der Türe.

Ich hoffe, Euch schmecken diese Oster-Overnight Oats soooooo guuuuut, wie mir. Was ich neben dem Geschmack am besten fand und finde, ist die Konsistenz. Diese Overnight Oats haben weniger eine ‚breiige‘ Konsistenz, als eine knusprige. Hier hat man noch richtig was zu kauen.

Also ich bin begeistert. Und meine Testesser auch!
Bin gespannt, was Ihr sagt.
Herzens-Oster-Vorfreude-Grüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA Oster-Vorfreudekalender: Schoko-Baiser-Traum im Schäfchen-Kleid

Schäfchen-Cupcakes  –  Können diese Augen lügen? 

Wie klingt das?
Ein Körper aus Schokolade.
Ein Fell aus Sahne und Baiser.
Ein Köpfchen aus Marzipan.
Augen aus Zuckerguss.
Naaaaaaaa, könnt Ihr’s schon schmecken?

Also diese Schäfchen sind soooooo niedlich anzusehen, machen sich soooooo toll auf der Kaffeetafel und schmecken sooooooooooooooooooooo göttlich. Und die ganze Wohnung duftet zum Anbeißen.
Sehr gut vorzubereiten sind sie auch noch! Perfekt für Ostern. Und nicht nur für Ostern … . Das ganze Jahr über ein Hingucker.

Diese zauberhaften Schäfchen zu backen und zu vernaschen macht echt glücklich!

Ach ja, wer kein Baiser mag, soll es ja geben, der kann stattdessen diese süßen Mini-Marschmallows nehmen, die es in Weiß und Rosa gibt. Oder Ihr macht halb mit Baiser und halb mit den Marschmallows.

Und wem vielleicht der Schokomuffin nicht behagt, der nimmt seinen Lieblingsmuffin und dekoriert diesen entsprechend!

Los geht’s!

Was Ihr braucht:

12-er-Muffinform
12 Papierbackförmchen (5 cm Durchmesser)

Für den Teig:
250 Gramm Weizenmehl
2 gestrichene Teelöffel Backpulver (bitte keinesfalls mehr nehmen)
10 Gramm Kakaopulver
150 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
125 Gramm weiche Margarine oder Butter
100 Gramm Raspelschokolade Zartbitter *
2 Eier Größe M
100 ml Milch

*  Ich habe eine Tafel Lindt-Schokolade 85 % genommen und ganz klein gehackt. Das hat SEHR gut geschmeckt. Die Stückchen sind nachher in den Muffins noch spürbar.

Für die Verzierung:
100 Gramm Marzipan-Rohmasse
25 Gramm Puderzucker
2 Teelöffel Kakaopulver
Fertig-Zuckerschrift weiß und dunkel *

*  Zuckerschrift kann man kaufen oder schnell und günstig selber anrühren. Puderzucker mit etwas Wasser verrühren, bis eine ganz zähflüssige Masse entstanden ist. Für die Pupillen noch etwas Kakao einrühren.
Ein klitzekleines Loch in eine Gefrierbeutelecke schneiden und die Masse(n) einfüllen. Klappt super!

Für die Crème:
50 Gramm Baiser * -> ich habe 100 Gramm genommen
(Ich mag moppelige Schafe)
200 Gramm kalte Schlagsahne -> ich habe 400 Gramm genommen
1 Päckchen Sahnesteif -> ich habe 2 Päckchen gebraucht

*  Baiser kann man leicht selber machen. Da das Baiser hier aber strahlendweiß sein sollte, habe ich dieses Mal das Baiser gekauft. Gibt’s zum Beispiel bei Rewe in der Plätzchenabteilung. 100 Gramm für ungefähr 1,60 €.

Papierbackförmchen in die Muffinform stellen. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze etwa 180 °C
Heißluft etwa 160 °C

In einer Schüssel Mehl mit Backpulver und Kakao mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und mit einem Mixer (Rührstäbe) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 2 Minuten zu einem glatten Teig verrühren.  Die Förmchen gleichmäßig mit demTeig füllen.
Muffinform auf dem Rost in den Backofen schieben. Einschub: Mitte

Backzeit: etwa 25 Min.

Muffins in der Form abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf dem Kuchenrost auskühlen lassen.

Marzipan-Rohmasse mit Puderzucker und Kakao verkneten. Mit den Händen geht’s am einfachsten. Eine Rolle formen.

Rolle in 12 gleichgroße Stücke schneiden.

Von jedem Stück jeweils 2 erbsengroße Kugeln abnehmen, um daraus die Öhrchen zu formen. Übrige Portion zu Köpfen formen.

Für die Augen mit einem Holzspieß kleine Vertiefungen in den Kopf stechen und mit der weißen Zuckerschrift die Augen malen.

Öhrchen mit Zuckschrift am Kopf befestigen.

Baiser in einen Gefrierbeutel geben und grob zerkleinern.
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und auf den Schokokörpern verstreichen.

TIPP: An die Stelle des Muffins, wo Ihr das Köpfchen ansetzen wollt, besser keine Sahne streichen! Auf der Sahne hält das Marzipan nicht. Ich habe die Rückseite des Köpfchens ebenfalls mit einem dicken Klecks Zuckerschrift (egal, ob weiß oder dunkelbraun) versehen und an den Muffin-Körper ‚geklebt‘. Einige Minuten trocknen, sprich fest werden lassen.
Baiserstückchen auf der Sahneschicht verteilen und leicht andrücken.

Ihr werdet begeistert sein!
Eure Familie wird begeistert sein!
Eure Gäste werden Euch lieben!

Solltet Ihr mit der Schäfchenherde einen Brunch planen, hier gerne noch einmal die Hasenbrötchen mit fruchtiger Marmelade aus meinem Vorjahres-Osterkalender:

Hier geht’s zum Rezept.

Und wenn Ihr die Schäfchen lieber am Nachmittag auf der Kaffeetafel einziehen lasst, dann hätte ich hier auch noch das Rezept zu der Rüebli-Torte.

Bald ist Ostern! Happy Vorfreude!
Eure Ute

PS: Das Original-Rezept zu den Schäfchen-Cupcakes gibt’s hier.

Der GANDIVA YOGA Oster-Vorfreudekalender: Zeit für den Nestbau

Bastel-Time!

Vielleicht geht es Euch auch so: Ein richtig schönes Osternest ist ein Glücksgriff … oder steht in keinem Preis-Leistungsverhältnis mehr.
Also … SELBERMACHEN! – Aus Wasser und Toilettenpapier.
Wer malen kann, gibt dem Nest noch einen ganz besonders kreativen Außen’anstrich‘.

Ich erinnere mich gut an das Osterfest 2020. Toilettenpapier war Mangelware. Meiner Freundin Claudia hatte ich statt Osterschoki einen Großpack der begehrten Rollen geschenkt. Und noch ein Tütchen Hefe dran geklebt, weil es die ja auch nicht jederzeit gab. Dieses Jahr hat jeder Haushalt ganz sicher Toilettenpapier auf Lager. Also los!

Das braucht Ihr:

Das Handtuch als Unterlage nicht vergessen!

Das erste Nest soll außen bunt sein und die Innenwand weiß. Dazu den Luftballon je nach Größe mit circa 30 bis 50 einzelnen Blättern Toilettenpapier ‚bekleben‘. Der Klebstoff: reines Wasser!

Wenn Ihr einen Snoopy-Fan beschenken möchtet, dann kauft Snoopy-Servietten. Ist die/der Beschenkte American Football-Fan, dann besorgt Servietten mit einem Football-Motiv. Bekommt ein Garten-Fan das Nest, …. . Wird ein Schmetterling-Liebhaber bedacht, ….. – Ihr versteht!!!

Wenn Ihr es ‚ordentlich‘, also eher glatt mögt, würde ich die Papierschichten mit einem Pinsel glattstreichen. Ich mag’s lieber etwas grober, mit mehr Oberflächenstruktur. – Da reichen die Finger!

Und als letzte Schicht: bunte Servietten. Ich habe 1,5 Stück ‚verklebt‘:

Zum Trocknen auf ein Glas stellen. 24 Stunden trocknen lassen! Zwischendurch immer mal wieder drehen, damit das Trocknen gleichmäßig erfolgt.

Für das zweite Nest schwebten mir farbige Innenwände und eine weiße Außen’haut‘ vor:

Also mit den späteren Innenwänden anfangen. Ich habe die Servietten in Viertel geschnitten. Die Motivvorderseite des Serviettenteils ‚küsst‘ dabei den Ballon. Also bitte nicht falsch herum auflegen.

Auf die bunte Innenwandschicht folgt das Toilettenpapier. Wieder circa 30 Blatt (einzeln abgerissen und dann einzeln aufgebracht). So entsteht die weiße Außen’haut‘.

Nestkörper links: Außen bunt – innen weiß. Nestkörper rechts: Außen weiß – innen bunt.

Heizungsnähe zum Trocknen wäre nicht schlecht. 24 Stunden Geduld gehören auch dazu und zwischendurch die Achtsamkeit, die Nestkörper zu drehen.

Wenn Ihr das Nest in Ei-Form künstlerisch bemalen möchtet, dann arbeitet ausschließlich mit weißem Toilettenpapier.
Ihr könnt auch nachträglich noch ein komplett weißes Ei mit Servietten-Motiven bekleben. Einfach nochmal eine Schicht nachlegen und dann wieder trocknen lassen.

Wenn die Nestkörper getrocknet sind, mit einer Schere den Luftballonverschluss anschneiden, bitte nicht abschneiden (dann könnt Ihr den Ballon nicht mehr rausziehen), die Luft entweichen lassen und den erschlafften Ballon rausziehen. Sollte jetzt dort, wo Ihr den Luftballon entfernt habt, ein zu gut sichtbares Loch übrigbleiben, ein Stück Toilettenpapier oder Serviette drüberlegen und ansprühen. Und schon ist das Loch weg.

Ihr könnt jetzt den Nestkörper aufschneiden, so wie Ihr vielleicht Euer Frühstücksei ‚köpft‘. Zacken in den Rand schneiden oder ein Loch in die Mitte des Nestkörpers einbringen. – Oder ein Herz. – Oder eine eiförmige Öffnung. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Wenn Ihr schon wisst, wer von Euren Lieben welches ‚Ei‘ mit welchem Inhalt bekommt, dann ergibt sich auch die Größe der Öffnung und ob das Ei besser oben eine Öffnung haben sollte oder in der Mitte.

Ich habe mir Kreise aus Papier ausgeschnitten und mit einem Tropfen Kleber auf das Ei geklebt. Und dann mit einer Nagelschere rund um das runde Papier geschnitten:

Hinweis: Wenn Ihr die Öffnung so groß macht, wie ich (oben), dann könnte das Ei nach dem Befüllen an Stabilität verlieren. Beim zweiten Nest in Ei-Form habe ich es ‚geschickter‘ gemacht:

Ihr könnt eine Schleife um das Ei-Nest machen oder einen Henkel anbringen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Inspiriert von meinem Natur-Hasen mit Drahtkleid und Birkenzweigkranz als Saum, werde ich erneut aus Birkenzweigen einen Ring formen und verdrahten und dieser Ring bildet den Ständer für das Nest in Ei-Form.

Ich hatte leider nur noch grünen Draht ….

Alternative: Den Ei-Boden noch einmal anfeuchten und ein paar mal auf einer Tischplatte aufstupsen. So entsteht eine Art flacherer Boden. Nochmal trocknen lassen und fertig.

Nestwolle – Was nehmen wir? Natur sollte es sein! Also nicht dieses bunt gefärbte Zeug aus dem Handel. Stroh, das ist der Klassiker. Bunte Papierschnipsel aus dem Reißwolf kann ich mir auch gut vorstellen.  Kaffeebohnen kommen mir in den Sinn und auch Sand, wie auch Nudeln, …. .
Ich habe in der Weihnachtsdeko im Keller noch getrocknetes, grobes Moos gefunden und eingesetzt.

Und dann zieht die Schoki ein ins Nest.

Also ich bin SEHR happy mit dem Ergebnis. Das Basteln der Nester hat echt Spaß gemacht.

Happy Nachbasteln!
Happy Vorfreude!

Herzensgrüße.
Eure Ute

PS:  Meine Lieblingsservietten trocknen gerade!

Der GANDIVA YOGA Oster-Vorfreudekalender: ENDLICH GRILLEN mit der besten Grillsauce EVER :-) – Fruchtige Currysauce mit Ananas

Ich freue mich schon sooooooo sehr, bald wieder Grillen zu können. Es gibt für mich kaum etwas Schöneres.
Draußen sein!
Unter freiem Himmel ‚kochen‘!
Im Freien Essen!
In der Natur den Tag ausklingen lassen!

Ich habe schon so leckere, meist vegetarische, Leckereien gegrillt und dann die tollen Geschmacksrichtungen durch eine gekaufte Soße ‚versaut‘. Ich habe viele Saucen ausprobiert. Es liegt auch nicht am Preis. Eine richtig leckere Grillsauce ist ein Glücksgriff, den ich nie getan habe.

Also auf zum Selberköcheln! Dann wissen wir auch, was drin ist und lassen aus, was wir an Chemie nicht drin haben möchten.

Ich hoffe, dass es Ostern wieder soweit sein wird! ENDLICH GRILLEN! Und darauf bereite ich mich vor. Denn die beste Grillsauce ever braucht  Z E I T  und Geduld. …. Bitte lasst Euch jetzt nicht abschrecken. Weder von der Dauer des Kochvorgangs noch von der Zutatenliste.
Ich koche immer gleich die Grillsauce für die ganze Saison und für einige Mitbringsel, wenn ich eingeladen bin. Also: der Aufwand lohnt sich ganz sicher.
Einfach den größten Topf rausholen, den Ihr habt und das Highlight für jede Grillsession zubereiten. Mit viel Liebe und viel Vorfreude!

Was Ihr für 10 bis 11 Marmeladengläser und/oder kleine Flaschen braucht:
Circa 4,5 Stunden Zeit  …
3 kg Tomaten
1 Dose Tomatenstücke
5 rote Zwiebeln
5 cm Ingwer
2 Knoblauchzehen
1 frische Ananas
1 rote Chilischote
280 g Tomatenmark
40 ml Worcestershire Sauce
30 ml Balsamico-Essig
30 g Honig
1 Zimtstange
2 Teelöffel BIO-Ceylon-Zimt
8 Nelken
7 g Pfefferkörner bunt
10 Pimentkörner
15 g Bockshornklee
6 Esslöffel Preiselbeer-Gelee
700 ml Wasser
Salz, frisch gemahlenen Pfeffer,
2 Esslöffel Currypulver (ich mische von süß bis scharf)
10 bis 11 Marmeladengläser oder kleinere Glasflaschen

Diese Grillsauce ist nach eigener Erfahrung übrigens durchaus ein gutes Jahr haltbar. Ich habe letztes Jahr noch 1 Flasche aus dem Vorjahr im Kühlschrank ‚gefunden‘ und war ganz happy. Corona hat dann nämlich die aufwändige Kochaktion 2020 verhindert.
Voraussetzung für die Haltbarkeit ist, dass Ihr die Gläser und Glasflaschen richtig gut auskocht und die Grillsauce kühl (Keller oder besser noch Kühlschrank) lagert!

Und dann können wir auch schon starten:

Rote Zwiebeln, frischen Knoblauch, Ingwer und Ananas schälen und grob würfeln. Chili grob zerteilen. Tomaten vierteln.

Pfeffer, Piment, Zimt, Nelken und Bockshornklee in einen großen (!) Topf geben. Jetzt kommt der größte Topf zum Einsatz, den Ihr habt. Bei mir ist das der Topf, in dem ich auch 8 bis 10 Portionen Linsensuppe zubereite.

2 Minuten auf mittlerer Hitze anrösten. Einen Schuss gutes Öl, Zwiebel-, Chili-, Ingwer-, Ananas-Stücke und Knoblauch hinzugeben. 5 Minuten mitrösten. Tomatenmark hinzugeben. Alles unter Rühren 2 Minuten mit anbraten.

Tomatenviertel und Tomatenstücke aus der Dose in den Topf geben, Wasser angießen und auf hoher Hitze aufkochen lassen. Auf mittlere Hitze reduzieren, Topfdeckel halb auflegen und 60 Minuten einkochen lassen.

Sauce mit einem Stabmixer pürieren, durch ein feines Sieb in einen kleineren Topf passieren und auf mittlerer Hitze nochmals circa 90 bis 120 Minuten um 1/3 reduzieren. Achtung: ohne Deckel!
Honig, Balsamico-Essig, Worcestershire Sauce und Preiselbeer-Gelee hinzufügen und mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und viel göttlichem Currypulver abschmecken.
Gläser und Flaschen auskochen! – Fruchtige Grillsauce einfüllen! – Naschen, naschen, naschen! – Genießen & verschenken!
Sooooolllllteee uns das Wetter Ostern nicht hold sein, was ich natürlich nicht hoffe, dann sind WIR vorbereitet. – Vorbereitet auf die schönsten, kommenden Grillmomente des Jahres. Und vorbereitet auf Einladungen. Unser Mitbringsel ist exklusiv, einzigartig und schon FERTIG ‚auf Lager‘!
Dann lasst uns noch viele Sonnengrüße machen, damit es klappt mit der Wärme und Sonne zu Ostern!
Herzens-Vorfreudegrüße.
Eure Ute
PS:  Das Rezept ist von springlane. Die Mengenangaben der Zutaten habe ich aufgrund von Erfahrungswerten und nach meinen Geschmacksknospen 🙂 verändert. Auch die Einkochzeit habe ich angepasst: Von 30 Minuten auf 90 bis 120 Minuten. Hier geht’s zum Original.

Der GANDIVA YOGA Oster-Vorfreudekalender: Bildhübsche Osterhasen-Kekse mit einem Herz aus Erdnuss-Nougat & Karamell

Osterhasen-Kekse mit einem Herz aus Erdnuss-Nougat & Karamell –  Dieses Rezept hat mich im Sturm erobert. Nicht nur in der Vorstellung, wie dieses zuckersüße Gebäck wohl schmecken wird, sondern ganz besonders rein optisch.

Plätzchenbacken zu Ostern – das war für mich eine Premiere.

Das Rezept mutete von den Zutaten und Arbeitsschritten her sehr ‚übersichtlich‘ an. – Also ran an die bezaubernden Häschen und Küken. – … Und dann war ich bis 2 Uhr nachts beschäftigt. …

Tipp vorab:  Wenn ich diese köstlichen kleinen Kunstwerke kurz vor Ostern erneut backen werde, dann nur in zwei bis drei Arbeitsschritten, also über zwei Tage.

Versichern darf ich Euch, dass das Herstellen dieser hübschen Leckerei SEHR viel Spaß macht! Die Augen der Beschenkten waren groß. Wiederholt hörte ich: „Die können wir doch nicht wirklich essen. Die sind doch viel zu schön!“.

Was Ihr für circa 40 köstliche „Doppeldecker“ braucht:

Backpapier
Österliche Ausstecher (Hasen, Küken, Schmetterlinge, Eier, Möhren – jeweils 6 bis 7 cm hoch)
Pinzette

Für den Knetteig:
300 Gramm Weizenmehl
1/2 gestrichenen Teelöffel Backpulver
70 Gramm Zucker – ich habe nur 60 Gramm genommen!
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
1 Ei Größe M
160 Gramm weiche Butter oder Margarine

Nougatfüllung:
100 Gramm Nussnougat
50 Gramm Erdnusscrème

TIPP:  Bei der Erdnusscrème habe ich die mit Crunchy genommen (es gab keine andere), also mit Erdnussstückchen. Das macht jedoch das Bestreichen der Plätzchen nicht einfacher … . Und das Zusammenklappen von zwei Keksen erst recht nicht. Leckerer ist die Erdnusscrème MIT Crunchy, besser zu verarbeiten die OHNE.

Karamellfüllung:
50 Gramm Butter
2 Esslöffel Honig
7 Esslöffel Schlagsahne
1/2 Teelöffel grobes Meersalz

TIPP:  Wenn ich die Doppeldeckerkekse erneut backe, dann lasse ich die Karamellfüllung weg. Die Nougat-Erdnuss-Füllung ist sooooo lecker und ich hatte noch die Hälfte davon übrig. Im Endergebnis der Kekse hat die Karamellfüllung geschmacklich etwas von der köstlicheren Nougat-Erdnuss-Füllung geschluckt. Daher für mich demnächst nur noch mit der Schoki-Füllung. Menge reicht auch vollkommen aus, diese doppelt dick zwischen die Kekse zu bringen!

Guss:
150 Gramm Kuvertüre zartbitter (ich nehme immer normale Schokolade, zum Beispiel Lindt 85 %)
2 Teelöffel Sonnenblumenöl

Verzierung:
Zuckerdekor – Schmetterlinge  🦋 oder Blumen  🌸

Für den Knetteig Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Die übrigen Zutaten hinzufügen und alles mit einem Rührgerät (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Teig halbieren, flach drücken, in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Backofen vorheizen:
Ober-/Unterhitze etwa 180 °C

Heißluft etwa 160 °C

Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche die erste Teighälfte circa 3 mm dünn ausrollen. Plätzchenteiglinge ausstechen.

Einschub: Mitte
Backzeit: 10 – 12 Min. Ich habe drei Bleche voll gemacht!

Plätzchen mit dem Backpapier auf ein Backofenrost ziehen und abkühlen lassen.  Same procedure mit der zweiten Teigportion.

Nougat-Füllung – Nuss-Nougat nach Packungsanleitung schmelzen und mit der Erdnusscrème verrühren. Die Hälfte der Plätzchen damit bestreichen.

TIPP:  Ich habe mir die fertiggebackenen Kekse im Vorfeld zu Pärchen zusammengelegt. Ein besonders schön gewordenes Exemplar als Deckel und daneben ein nicht ganz so perfektes als Boden.

Karamell-Füllung – Butter, Honig, Sahne und Salz in einen kleinen Topf geben und bei schwacher bis mittlerer Hitze unter Rühren circa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Masse goldbraun und dickflüssiger geworden ist. Etwas abkühlen lassen. Mit einem Teelöffel auf die Unterseite der anderen Kekshälfte verteilen.
Hinweis: Die Karamell-Füllung eventuell im Wasserbad weich halten.

Ganz wichtig: 
Die Kekse werden spiegelverkehrt bestrichen, sonst klappt das mit dem Doppeldecker nicht. Wenn die jeweilige Masse fester wird, legt Ihr die bestrichenen Seiten aufeinander und drückt den Doppeldecker etwas zusammen. Ungefähr 20 Minuten kalt stellen.

 

Die Kekse so wie es Euch Spaß macht in die geschmolzene Kuvertüre tauchen, dass Zuviel an Schoki abtropfen lassen und dann mit den Zuckerguss-Blumen und/oder -Schmetterlingen verzieren. Hier kommt dann auch die Pinzette ins Spiel. Schoki-Hasen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und die Schokoglasur trocknen lassen.

Haltbarkeit: Luftdicht in Keksdosen aufbewahrt halten die Osterplätzchen eine Woche. Sagt Dr. Oetker. … Ich denke, die würden rein technisch länger halten, aber das ‚erleben‘ die Kleinen ganz sicher nicht. 😆 Die sind sofort aufgefuttert, beziehungsweise verschenkt:

TIPP:  Wenn Ihr, wie ich, flüssige Schokolade übrig habt, dann lasst Eurer Phantasie freien Lauf. Ich habe noch einige Herzen auf ein Pergamentpapier gemalt. Für einen besonders lieben Menschen:

Hasenohren gehörten auch zu meiner nächtlichen, kreativen Phase:

Die könnt Ihr in einen Kuchen stecken oder in ein Dessert. Und schon habt Ihr einen Osterkuchen oder ein Osterdessert.

So, jetzt lasst Eurer Kreativität freien Lauf.
Gaaaannnnzzzzzz viel Freude beim Nachbacken.
Happy ENTspannen!
Happy Naschen!
Happy Verschenken! Nachbarn und Freunde werden begeistert sein.

Das Original-Rezept ist von Dr. Oetker. Ich habe dieses um meine Erfahrungen und meine Tipps erweitert.

Sollten die zuckersüßen Osterhasen-Doppeldecker bei einem Brunch eine der Hauptrollen spielen, dann gefällt Euch wahrscheinlich auch der Osterkranz (Hefezopf) mit Marzipan und Nüssen gefüllt. Das Rezept findet Ihr hier.

 

Herzensgrüße aus der GANDIVA YOGA Oster-Backküche.
Happy Vorfreude auf Ostern! 🐰🐰🐰
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA Oster-Vorfreudekalender: Hasenalarm 😃 – Weckt Eure kreative Ader!

       
       
       

Ihr habt sicher schon fleißig verwelkte Blütenstände, Zweige und Äste gesammelt. Heute wird daraus … naaaaaahhh!? …. ein H A S E !

Und wenn Ihr Euch wundert, dass oben in den kleinen Teaser-Fotos noch ein zauberhafter Strickhase auftaucht, auch diesen süßen Schatz könnt Ihr nachmachen. Stricken ist nicht so meins. Das erwähnte ich auch gegenüber Brigitte, einer lieben Yogini von uns, und so bekam ich Hanno geschenkt. 🤗Liebevollst gestrickt von Brigitte. Ich bin ganz verliebt in den kleinen Kerl! Daaaannnkkkkkeeeee liebe Brigitte.

Frl. Arte
ist übrigens auch verliebt:

Jetzt zu Eurer Sammlung Äste & Garten’abfall‘ und dem Natur-Hasen:

Ich habe mit dem Kopf begonnen und dann eine alte Geschenkverpackung aus Pappe zum Hasenkörper umgestaltet. Solltet Ihr keine Augen mit beweglichen Pupillen haben, dann bastelt Euch Augen aus Pappe und Papier.
Mit ein paar großen Augenpaaren mit beweglichen Pupillen könnte ich dienen. Schreibt mich dazu bitte einfach an.

Bei dem Ast mit Astgabel wählte ich bewusst einen ‚Findling‘, der etwas grober daherkommt, asymmetrische Ohrlöffel hat und mit etwas getrocknetem Moos behaftet ist.

Was ziehe ich meiner Häsin an? Ich habe beschlossen, es wird eine SIE und sie soll ein Kleid tragen und etwas flower-power-mäßig erscheinen.
Meine Intuition sagte: Draht. Und in meiner Gartenbox fand ich tatsächlich eine Rolle Draht. Yüüüüppppiiiieeeeee. Dann kann’s losgehen. Das Kleid sollte Rüschen haben. Eine aus verwelkten Blütenständen und eine aus einem Kranz aus Birkenzweigen. Und dann schwebte mir noch ein PEACE-Zeichen als Kette vor.

Gedacht – getan: Erst einmal das Kleid:

Zweimal zwei Drahtringe mit jeweils gleichem Durchmesser. Ich habe eine kleine Wasserflasche (500 ml) und eine große Wasserflasche (1,5 Liter) umwickelt, bis ich stabile Ringe hatte.  Die Ringe habe ich an jeweils zwei Stellen mit Draht verbunden.

Und noch zwei Drahtringe mit einem noch größeren Durchmesser. Alle sechs Ringe verbinden.

Und noch einen Ring aus Birkenzweigen bilden und binden.

Verwelkte Blütenstände, hier die von einer Hortensie, bereitlegen. Das PEACE-Zeichen habe ich mir aus dem Internet geholt und ausgedruckt. Mit Pappe verstärkt und wie eine Kette am Hasenkörper angeklebt.

Der sechste Drahtring trägt die getrockneten Blütenstände. Der Birkenkranz bildet den Saum des Kleides.

Noch eine Blume ins ‚Haar‘:

Ich habe lange überlegt, wie ich meine hübsche Häsin stabilisiere. Durch das Kleid konnte ich sie nicht einfach an die Wand lehnen oder in eine Ecke stellen.
Und dann kam mir ein hohes, massives Glaswindlicht in den Blick. Sand und Steine waren bereits drin. Passt!

Also ich bin hin und weg von meiner Flower-Power-Häsin.
Bin schon SEHR gespannt, was Ihr aus dieser Idee macht. Für das Kleid sind den Materialien (Filz, Moos, Strick, Stoff, Wolle, Watte, Papier, Pappe, Holz, Blüten, Zweige, …) und der Verarbeitung (stricken, häkeln, sticken, kleben, …) keine Grenzen gesetzt. Freue mich auf Fotos!

Inspiration für die Häsin war übrigens dieser Artikel aus der LandLust:

Ausgabe 2/2021

Und jetzt zu Hanno, dem süßesten Strickhasen ever:

Hanno, meine Flower-Power-Häsin und Frl. Arte genießen jetzt schon die vorösterliche Zeit. Ich natürlich auch!

Dann packt jetzt mal die Wollreste und die Stricknadeln aus. Hanno möchte in vielen heimeligen Wohnungen die Menschen und Tiere erfreuen.

Hanno habe ich übrigens auch in der aktuellen LandLust (Ausgabe 2/2021) entdeckt.

Und hier geht’s zur ausführlichen Strickanleitung.

Lasst Eurer Kreativität freien Lauf. Und vergesst bitte nicht, mich über Fotos teilhaben zu lassen.

Herzensgrüße. 💜 Gaaaaannnnnnnnzzzzzzzzz viel Vorfreude auf Ostern! 🥕
Eure Ute  🌷 🌷 🌷

Küsschen! 😻

Der GANDIVA YOGA Oster-Vorfreudekalender: Deko und gesundes Naschwerk aus dem Ei

So einfach, so lecker und so bezaubernd!!!!

Wachstum nach 12 Tagen.

Ihr erinnert Euch?! – Ich hatte angekündigt, dass Ihr bitte die vernaschten weichgekochten Eierschalen’körper‘ nicht wegwerft, sondern aufhebt, in warmem Salzwasser innen säubert, trocknen lasst und auf die Verwendung im Rahmen dieses Osterkalenders wartet.

Heute kommt die Auflösung:

Wachstum nach 8 Tagen.

Gesunde Nascherei aus dem Ei. Ob als Deko während der Osterzeit oder zum Oster-Brunch und gleich Vernaschen. Da freut sich jedes Brot über dieses Topping.

Wenn Ihr die Eierschalen gesäubert habt, legt einfach jeweils einen dicken Wattetupfer oder ein Abschmink-Pad hinein, nass machen und großzügig mit Sprossen- oder Kresse-Samen bestreuen. Nach circa einer Woche erwartet Euch ein Mini-Garten im Ei. Und wer den Wuchs noch etwas langstieliger mag, geduldet sich nochmal weitere vier bis sechs Tage.
Wichtig ist, dass Ihr den Wattetupfer oder das Pad und die Keimlinge täglich mit Wasser aus der Sprühflasche benetzt.
Ich wollte ganz clever sein und den Keimvorgang dadurch beschleunigen, dass ich die Eierschalen samt Wattetupfer und Samen auf die Heizung stellte. 🙈 So schnell konnte ich mit der Sprühflasche garnicht sein, wie das Austrocknen der Watte einsetzte.

Kresse werden viele, viele tolle, der Gesundheit zuträgliche, Eigenschaften zugeschrieben. So soll Kresse den Blutzuckerspiegel senken, vor Diabetes schützen, den Cholesterinspiegel harmonisieren, Energie schenken, beim Abnehmen helfen, Blase & Nieren stärken (verhindert durch die Senföle, dass sich Bakterien in der Blase einnisten können) und und und.
Geht es um Sprossen, gibt es auch hin und wieder kritische Artikel. Auf Sprossen sollte man vorsichtshalber verzichten, wenn man kein intaktes Immunsystem hat.

Sollten die Minigärten im Ei nicht so stehen, wie Ihr sie dekorieren möchtet, weil diese zum Beispiel durch unregelmäßiges Wachstum Schlagseite bekommen haben, setzt die Eier-Gärtchen auf Flaschenschraubdeckel.

Happy Aussäen, Beobachten, Freuen, Dekorieren, Lob bekommen und dann Naschen! Eure Familie wird begeistert sein. Und die Gäste erst.

Happy Oster-Vorfreude!
Eure Ute