Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 19. Dezember: Ohrkerzentherapie – Heilmittelschatz der Naturvölker. ENTspannung pur!

                             Kugel_Lila_19

Ohrkerzen 
                                                            Foto: Ute Schwartz

Ureinwohner Nord- und Mittelamerikas sowie des indonesisch-asiatischen Raumes wenden Ohrkerzen seit über 900 Jahren an. Ohrkerzen werden heute noch in unserer modernen Welt bei Störungen im Hals-, Stirn-, Nasen-, Nasennebenhöhlen- und Ohrbereich eingesetzt:

*  bei Störungen in den Nebenhöhlen
*  bei diffusen Ohrgeräuschen
*  bei Ohrensausen
*  bei Ohrenschmerzen mit unklarer Ursache
*  bei chronischen Ohrbeschwerden
*  bei Durchblutungsstörungen der Ohren
*  bei akuten oder altersbedingten Hörschwächen
*  bei Kopfdruck
*  bei Migräne
*  bei Schnupfen, Stockschnupfen
*  bei Lymphstauungen im Hals- und Nackenbereich 
*  bei seelischen Disbalancen

Die Wirkung der Ohrkerzentherapie basiert auf Wärme- und Druckausgleich durch wechselnde Druckverhältnisse. Die Durchblutung wird angeregt. Ebenso die Sekretbildung und der Lymphfluss (-> Entschlackung der Lymphe). Dieser Reinigungsprozess führt dazu, dass das Gewebe besser atmen kann. Angespannte Bereiche ENTspannen sich.
Ablagerungen zum Beispiel in den Gehörgängen werden in den äußeren Gehörgang und dann in den unteren Teil der Ohrkerze geleitet.

Und wer es ganz genau wissen will, liest hier weiter.

Über den Parasympathikus hat die Ohrkerze zusätzlich einen ENTspannenden Einfluss auf Herz und Atmung. ENTspannung von Körper & Geist setzt ein. Ruhe & Zufriedenheit …… . 

Ruhe & Zufriedenheit, ENTspannung von Körper & Geist – wenn das mal nicht wunderbar in diese Zeit passt. In die Tage vor Weihnachten, zwischen den Festtagen und zum Anfang eines neuen Jahres. Ohrkerzen rein zur ENTspannung. Zu einem kuscheligen Tag mit Ausschlafen, YOGA, Spaziergang in der vielleicht sogar verschneiten Landschaft, Tee und einem guten Buch auf dem Sofa und einem Mittagsschlaf. In so einen herrlichen Wellnesstag passt die Ohrkerze hervorragend.

Worauf beim Kauf achten:

Es gibt Ohrkerzen im Cent-Bereich. Hier fehlt oft der Filter, der verhindert, dass Wachs in den Gehörgang gelangt. Auch die Abbrennmarkierung wird bei den Billigartikeln überbewertet. … Sie brennen zudem oft ungleichmässig ab und die Asche fällt zwischendurch unkontrolliert ab.
Bleibt am besten im mittleren Preissegment. Ich bestelle hier.

Ohrkerzencloseup 
                                              Foto: Ute Schwartz

Kontraindikationen/nicht anwenden bei:

*. bei perforiertem Trommelfell
*  bei eitrigen, entzündlichen Prozessen
*  bei Pilzinfektionen im äußeren Gehörgang

Was Ihr braucht: 

2 Ohrkerzen (mit Filter und Abbrennmarkierung!)
eine zweite Person! (Bitte nicht alleine versuchen!!!!!)
Streichhölzer oder Feuerzeug
eine Decke zum Einkuscheln
ein Glas mit Wasser
Ca. 1 Stunde Zeit (30 Minuten für die Behandlung und mind. 15 Minuten Ruhezeit)

Anwendung:

Der "Empfänger" der Ohrkerze liegt ganz bequem auf der Seite.
Der Gehörgang befindet sich in senkrechter Lage.
Ohrkerze entzünden.
Mit ganz leichtem Druck und einer Drehbewegung gefühlvoll und vorsichtig in den äußeren Gehörgang einführen.
Sollte Rauch seitlich austreten, die Position der Kerze so verändern, bis kein Rauch mehr seitlich entweicht.
Ohrkerze immer senkrecht halten.
Wenn die Abbrennmarkierung erreicht ist, den Kerzenrest in das Glas mit Wasser geben.
Seitenwechsel.
Nachruhephase.

Achtung:    Wenn Ihr einen niedrigen Blutdruck habt, länger nachruhen!!!
                    Während der Anwendung sinkt der Blutdruck leicht. 

TIPP:   Dreht nach der Behandlung den untersten Teil des Ohrkerzenrestes
            auf und schaut mal, was da alles ausgeleitet wurde.

Anwendungzeiträume:

Die Wiederholung steigert die Wirkung.
Zur ENTspannung und Prophylaxe: 1x monatlich.
Bei Beschwerden: 1x wöchentlich. Stoßtherapie bis 3x täglich in der ersten Woche in Ausnahmefällen möglich.

Sollten die Gehörgänge nach der Anwendung jucken, was bei ganz sensibler Haut eintreten kann, einfach die Gehörgänge mit etwas Körperöl (auf einem Wattestäbchen) vorsichtig (!) ausreiben.

Bleibt gesund und vielleicht gönnt Ihr Euch ab und zu eine Ohrkerze zur ENTspannung, zum Wohlfühlen und als Vorbeugung.

Herzensgrüße.
Eure Ute

Text Quelle: Paracelsus-Heilpraktikerschulen, www.paracelsus.de, Public Content, ABC der
                    Naturheilkunde, Naturheilkundeverfahren, Ohrkerzen-Therapie