Gute Aussichten für die Problemzone Schultern & Nacken und happy Füße noch kurz vor den Sommerferien

Ihr ahnt es sicher schon, die Rede ist von den kommenden Workshops.

Im Juli finden zwei Workshops statt:

06. Juli – ‚Problemzone Schultern & Nacken‘
15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

13. Juli – ‚Happy Füße‘ – 14 Uhr bis 18:00 Uhr

Problemzone Schultern & Nacken

Quelle: Fischer’s Lagerhaus Kaarst

Aufgrund des ausgesprochen positiven Feedbacks auf den Workshop vom Frühjahr habe ich einen neuen, zusätzlichen Termin kurz vor Beginn der Sommerferien eingeschoben.

Die Problemregion Schultern & Nacken wird oft isoliert betrachtet und mit Übungen rein für den oberen Rücken, die Schultern und den Nacken behandelt. Das mag kurzfristig helfen. Wir aber streben eine dauerhafte ENTspannung, Harmonisierung, Kräftigung dieser Region – und des ganzes Körpers – an.

Und so steuern wir auch ganzheitlich gegen. Ganzheitlich körperlich – von den Füßen, über die ganze Wirbelsäule, bis zu den Augen. Machen uns die Zusammenhänge aller 5 Sinne und der Problemregion klar. Fördern die Balance zwischen AN- und ENTspannung. – Körperlich UND geistig.

Welche Haltungen, die wir im Yoga praktizieren, sind besonders wirkungsvoll? Wie stelle ich mir MEIN Programm für Zuhause zusammen?

Teilnehmerzahl:
Mindestens 6, maximal 12 TeilnehmerInnen.

Dauer:
4 Stunden

Preis:
65 € pro Person.

Happy Füße

Bei vielen Menschen sind die Füße absolute Stiefkinder. Massagen, Fußbäder und Übungen zur Erhaltung der Fußgewölbe – und somit der Fußgesundheit – meist Fehlanzeige.

Dabei sind unsere Füße DAS Fundament unseres Bewegungsapparates. Wie stabil wir stehen, hat Auswirkungen auf den ganzen Körper, auf alle Gelenke. Wenn die Muskulatur verkümmert, Knochen sich verschieben, dann geht Stabilität, Flexibilität, Kraft und Belastbarkeit für den ganzen Körper verloren. Mögliche Folgen: Kopfschmerzen und Migräne, verspannte Nacken- und Schultermuskulatur, Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen, die leider oft in Arthrose und später in Arthritis münden.

Zeit, JETZT etwas für unsere Füße zu tun!

Inhalte dieses 4-stündigen Workshops:

Praxis:
–   Mobilisierungs- und Massage-Techniken für unsere Füße
–   Massage mit der ayurvedischen Kaash-Fußmassageschale

Theorie:
–   Wie gehen wir richtig? Wie stehen wir richtig?
–   Welche Fehlstellungen der Füße gibt es
–   Wie, wodurch entstehen diese Fehlstellungen?
–   Wie können wir vorbeugen?
–   Was tun, wenn bereits eine Fehlstellung vorliegt?
–   Barfußgehen
–   Tipps für den Alltag

Die Kaash-Fußmassageschale: 
Den Namen hat die Kaash-Schale von dem Metallgemisch, aus dem sie hauptsächlich besteht: Kupfer und Zinn. Kupfer sagt man eine Linderung bei schweren Beinen nach, eine harmonisierende Wirkung auf den Wärmehaushalt des Körpers und einen positiven Einfluss auf das Immunsystem.

Was kann die Massage der Fußsohlen mittels einer Kaash-Schale bewirken?

  • Entspannung von Körper & Geist
  • Stärkung, Flexibilisierung und Harmonisierung der Fußmuskulatur
  • Einen positiven Effekt auf Stauungen in den Blutbahnen
  • Der Kreislauf wird angekurbelt
  • Taubheitsgefühlen in den Füßen wird entgegengewirkt
  • Positive Wirkung auf die Sehkraft
  • Bei sommerlicher Hitze leicht kühlende Wirkung (Pitta ausgleichend)
  • Im Winter gut gegen kalte Füße
  • Verbesserung der Schlafqualität

Dauer:
ca. 4 Stunden

Teilnehmerzahl:
Mindestens 6, maximal 12 TeilnehmerInnen.

Preis:
60 € pro Person.

Bitte für den ‚Happy Füße‘-Workshop mitbringen: Gästehandtuch, Handtuch, 1 Seidenstrumpf, dicke Baumwollsocken, Block & Stift.

Bitte meldet Euch für die Teilnahme an den Workshops bis spätestens 30. Juni an!

Ich freue mich auf Euch!

Herzensgrüße.
Eure Ute

14. April, ab 15:30 Uhr: Verwöhnzeit für die Füße. – HAPPY FÜßE-Workshop!

Bei vielen Menschen sind die Füße absolute Stiefkinder. Pflege oft nur so viel, wie absolut notwendig. Massagen, Fußbäder und Übungen zur Erhaltung der Fußgewölbe – und somit der Fußgesundheit – meist Fehlanzeige. Als mir eine Ärztin vor Jahren mal erzählte, dass sie täglich mit sehr traurigen Zuständen von Füßen konfrontiert sei, konnte ich mir das kaum vorstellen. Gespräche im Freundes- und Bekanntenkreis zu dem Thema führten dann aber auch zu überraschenden Ergebnissen. Kaum jemand mag seine Füße wirklich. Eine gute Bekannte meinte sogar, sie würde für keinen Preis der Welt ihre Füße „nackig“ machen. Füße sind meist ungeliebt und unbeachtet.

Dabei sind unsere Füße DAS Fundament unseres Bewegungsapparates. Wie stabil wir stehen, hat Auswirkungen auf den ganzen Körper, auf alle Gelenke. Wenn die Muskulatur verkümmert, Knochen sich verschieben, dann geht Stabilität, Flexibilität, Kraft und Belastbarkeit für den ganzen Körper verloren. Mögliche Folgen: Kopfschmerzen und Migräne, verspannte Nacken- und Schultermuskulatur, Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen, die leider oft in Arthrose und später in Arthritis münden.

Füße sind von der Anatomie her wahre Meisterwerke. Leonardo da Vinci hat sich bei seinen Brückenkonstruktionen an der Anatomie des menschlichen Fußes orientiert!

80 % der Bevölkerung leidet unter Fehlstellungen der Füße. Zudem naht die Urlaubszeit. Schwimmbäder und Strände locken. Zeit, JETZT etwas für unsere Füße zu tun!

„Happy Füße (:-)“ rückt unsere Füße endlich gebührend in den Vordergrund.

Inhalte dieses 4-stündigen Workshops:

Praxis:
–   Mobilisierungs- und Massage-Techniken für unsere Füße
–   Massage mit der ayurvedischen Kaash-Fußmassageschale

Theorie:
–   Wie gehen wir richtig? Wie stehen wir richtig?
–   Welche Fehlstellungen der Füße gibt es
–   Wie, wodurch entstehen diese Fehlstellungen?
–   Wie können wir vorbeugen?
–   Was tun, wenn bereits eine Fehlstellung vorliegt?
–   Barfußgehen
–   Tipps für den Alltag

Die Kaash-Fußmassageschale:
Den Namen hat die Kaash-Schale von dem Metallgemisch, aus dem sie hauptsächlich besteht: Kupfer und Zinn. Kupfer sagt man eine Linderung bei schweren Beinen nach, eine harmonisierende Wirkung auf den Wärmehaushalt des Körpers und einen positiven Einfluss auf das Immunsystem.

Was kann die Massage der Fußsohlen mittels einer Kaash-Schale bewirken?

  • Entspannung von Körper & Geist
  • Stärkung, Flexibilisierung und Harmonisierung der Fußmuskulatur
  • Einen positiven Effekt auf Stauungen in den Blutbahnen
  • Der Kreislauf wird angekurbelt
  • Taubheitsgefühlen in den Füßen wird entgegengewirkt
  • Positive Wirkung auf die Sehkraft
  • Bei sommerlicher Hitze leicht kühlende Wirkung (Pitta ausgleichend)
  • Im Winter gut gegen kalte Füße 🙂
  • Verbesserung der Schlafqualität

Lust, unsere Füße gemeinsam zu „feiern“?

Der nächste HAPPY FÜßE-Workshop findet am 14. April statt.

Beginn: 15:30 Uhr

Dauer: ca. 4 Stunden

Teilnehmerzahl: Mindestens 6, maximal 12 TeilnehmerInnen.

Preis: 60 € pro Person.

Bitte mitbringen: Gästehandtuch, Handtuch, 1 Seidenstrumpf, Block & Stift.

Anmeldungen bitte schriftlich per Mail bis 08. April!

Ich freue mich auf die Zeit mit Euch! Und Euren Füßen! 🙂

Eure
Ute

Kranke Füße – kranker Körper / Workshop HAPPY FÜßE am 14. März!

98 % aller Menschen kommen mit gesunden Füßen auf die Welt. 60 – 80 % aller Mitteleuropäer haben Probleme mit ihren Füßen. Dazu gehören Fehlstellungen und Schmerzen. Den größten Teil dieser Beschwerdebilder haben wir unserer modernen Lebensweise zu verdanken. Entweder machen wir viel zu viel Sport oder wir leben nahezu auf dem Sofa. Beim Schuhkauf beschummeln wir uns selbst und kaufen meist zu kleine, zu enge Schuhe. Und wenn wir es im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spitze treiben, tragen wir regelmäßig High Heels. Wir beugen uns so manchem Modediktat ….. ohne Rücksicht auf Verluste. Hinzu kommt, dass wir unsere Füße fast rund um die Uhr ‚verhüllen‘ und uns selten wirklich um ihr Wohlergehen kümmern.

Dabei sind unsere Füße DAS Fundament unseres Bewegungsapparates. Wie stabil wir stehen hat Auswirkungen auf den ganzen Körper, auf alle Gelenke. Wenn die Muskulatur verkümmert, Knochen sich verschieben, dann geht Stabilität, Flexibilität, Kraft und Belastbarkeit für den ganzen Körper verloren. Mögliche Folgen: Kopfschmerzen und Migräne, verspannte Nacken- und Schultermuskulatur, Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen, die leider oft in Arthrose und später in Arthritis münden. Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) haben Fingerkuppen und Zehen im Energieleitbahnensystem (Meridiane)  einen ganz besonderen Stellenwert. Hier befinden sich Meridianübergänge, Schaltstellen für die Zirkulation der Energie. YANG-Meridiane übergeben an den Zehen an die YIN-Meridiane. Energetisch betrachtet also ein ganz wichtiger Punkt.

Energie fließt übrigens da besonders gut, wo warme Temperaturen herrschen, also in warmen Füßen. Oft die Realität: Eisfüße! Eisfüße kennen viele Menschen, besonders Frauen. Sind die Füße kalt, ist der Energiefluß gestört. Energien werden ungleichmässig durch den Körper verteilt. Es kommt zu einem Stau in Richtung Oberkörper und damit oft zu Rücken-, Nacken-, Schulterproblemen. Eine gestörte Energieversorgung im Fuß hat negative Folgen für die fein abgestimmte Zusammenarbeit von Sehnen, Bändern, Knochen und Muskeln am Fuß. Wir knicken schneller mal um, bekommen einen Fersensporn, haben undefinierbare Schmerzen in den Füßen, erleiden Ermüdungsbrüche und Deformitäten.

Mit einem gewissen Hintergrundwissen, dem richtigen Stehen und Gehen, mit spielerischen Übungen, dem passenden Schuhwerk, kleinen Massagegriffen, Tipps für den Alltag können wir eine Menge für unsere Fußgesundheit tun und somit die Statik unseres Bewegungsapparates lange und gesund aufrecht erhalten. Auch wenn schon Beeinträchtigungen der Füße vorliegen, es ist nie zu spät, den Füßen – und somit dem ganzen Körper – Gutes zu tun.

Jetzt noch anmelden!

Ich freue mich auf Euch und auf Eure Füße! 🙂

Herzliche Grüße.

Eure Ute

Quelle: Meridiane – Magazin des Intern. Therapeutenverbandes APM n. Penzel und energetische
Medizin, Ausgabe 3. Quartal 2015, Seiten 4 bis 17

* Wer bereits bis Ende 2017 diesen Workshop gebucht hat, bezahlt nur 55 €!

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 20. Dezember: Das wohltuende Zwei-Schritte-Verwöhnprogramm für die Füße

Und wenn unsere Weihnachts-Shopping-Touren doch gefühlt eher wieder einem Marathon ähneln, die Weihnachtsmärkte einfach zu reizvoll einluden oder jetzt schon klar ist, dass an den Festtagen die Zeit für ausgedehnte Spaziergänge fehlen wird, dann gönnt Euren Füßen das Zwei-Schritte-Festtags-Treatment. Sie haben es mehr als verdient, die Füße …. . – Sie tragen uns in unserem Leben dreimal um den Erdball, was rund 130.000 km bedeutet.

Beginnen wir im ersten Schritt mit einem Peeling.
Dazu einfach etwas Olivenöl mit (Tote-Meer-)Salz vermischen, auf die Füße und Fußnägel streichen, einwirken lassen, abrubbeln und abduschen.

(Foto: fotolia.de)

Im zweiten Schritt verwöhnen wir unsere Füße mit einer Avocado-Maske: Hierzu das Fruchtfleisch einer reifen Avocado zerdrücken, auf die Füße auftragen, einmassieren, 15 – 30 Minuten einwirken lassen und abspülen.

Dann nur noch dicke Socken anziehen und ab auf’s Sofa oder ins Bett. Ein gutes Buch, eine Tasse Tee, leckere Plätzchen – was könnte ENTspannender sein?

T I P P: Sind die Füße geschwollen, Peeling weglassen, einige Tropfen Minzöl mit etwas warmem Wasser vermischen, Socken eintauchen, auswringen und anziehen. Wer leicht friert, legt etwas Folie und ein dickes Handtuch über die Füße. 30 Minuten Beine hochlegen, dann die getränkten Socken ausziehen, Füße trocknen und ab in warme trocken Socken.
Diesen Tipp habe ich in einem Chat zum Thema Füße gelesen. Soll auch sehr gut in der Schwangerschaft helfen!

SAVE THE DATE:
Der GANDIVA YOGA-Workshop „HAPPY FÜßE :-)“ findet am 14. März 2018 das nächste Mal  statt. – Ein Mittwoch. – Beginn 17:30 Uhr.
3,5 Stunden viel Wissenswertes rund um unsere Füße und viel Praxis.
Wie stehe ich richtig?
Wie gehe ich richtig?
Mobilisierung, Massage, Vorbeugung und Alltagstipps.
Lasst uns das Wunderwerk Füße ins gebührende Licht rücken!
Jetzt anmelden oder noch schnell einen Geschenk-Gutschein für Weihnachten kaufen!

Herzensgrüsse.
Eure Ute