Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 16. Dezember: Glühwein ohne Gleichen & himmlisches Glühwein-Gelee

Freut Ihr Euch auch jeden Winter wieder darauf, dass es bei strahlend blauem Himmel knacke kalt wird und Ihr draußen mit Freunden einen herrlich leckeren Glühwein trinken könnt? Und dann wird es kalt. – Der Himmel ist vielleicht auch strahlend blau. – Es gibt Glühwein. – Aber der schmeckt mäßig bis grauselig.

Björn Freitag, der bekannte Fernsehkoch, hat vor einigen Tagen im Fernsehen über seine Erfahrungen mit Glühwein auf Weihnachtsmärkten berichtet. Seine Erfahrungen deckten sich ganz mit meinen. Er meinte abschließend, es sei doch soooooooooo einfach, einen leckeren Glühwein selber zu machen. Er würde nur drei Basics dazu brauchen:

1. einen leckeren Rotwein
2. frisch gepressten Orangensaft
3. Sternanis

Mein selbst kreiertes Glühwein-Rezept hat neben den vorgenannten Zutaten noch eine Menge mehr ‚Inhalte‘. Und all diese Zutaten werdet Ihr später herausschmecken:

Also los!
In einen Topf geben:
Saft von 1 BIO-Orange
Saft von 2 Clementinen
Saft von 1 BIO-Limette/-Zitrone
100 ml Rotwein (halbtrocken, trocken)
6 Essl. braunen Rohrzucker

10 Minuten köcheln – NICHT KOCHEN – lassen!

Rest Wein (also 650 ml) hinzu geben + 1 weitere Flasche Rotwein.

In ein bis drei Teebeutel (für losen Tee) geben:
2 Sternanis
4 Kardamomkapseln
6 Nelken
1 Zimtstange
3 Lorbeerblätter
¼ Muskatnuss
1 Vanilleschote (der Länge nach halbiert und eingeritzt)
Zesten der BIO-Orange und -Limette/-Zitrone

Die gefüllten Teebeutel (zugeknotet oder mit Naturkordel zugebunden) in den Rotwein legen.

Alles zusammen erwärmen – NICHT KOCHEN!

Über Nacht ziehen lassen (Teebeutel bleiben drin!). Noch etwas nachzuckern. Und dann mit Freunden dieses Geschmackshighlight genießen.

Und wer’s mag, gibt noch wahlweise Orangenlikör oder Rum hinzu.

Da ich auch in diesem Winter schon einige Male wieder auf mein Glühwein-Gelee angesprochen wurde, hier gerne noch einmal das Rezept. Dieses Gelee ist auch eine himmlische Geschenkidee.

Morgens beim Frühstück schon die schöne, heimelige Seite von Weihnachten riechen und schmecken – mit Glühwein-Gelee.
Aber nicht einfach gekauft oder aus fertigem Glühwein oder mit Glühweingewürz-Teebeutelchen gemacht, nein, komplett selbst gemacht. Aus Rotwein und mit vielen BIO-Gewürzen, -Orangen, -Zitronen.

Was Ihr braucht:

750 ml trockenen Rotwein
500 gr. Gelierzucker 2:1 (BIO-Gelierzucker von NATURATA)
2 kleine BIO-Orangen – Saft und Zesten
2 kleine BIO-Zitronen – Saft und Zesten
3 Sternanis
1 Stange Zimt
6 Gewürznelken
4 Kardamomkapseln (leicht angedrückt)
1 Vanille-Schote (halbiert und ausgekratzt)
Gläser

Zubereitung:
Den Rotwein mit den Gewürzen, Zesten, der Vanilleschote (inkl. Mark), dem frisch gepressten Orangen- und Zitronensaft langsam erwärmen.

Hinweis: Ich packe die Gewürze und Zesten immer in Teebeutel (für losen Tee), binde diese/n zu und gebe den/die Teebeutel in die Flüssigkeit!

Kurz vor dem Kochen den Topf vom Herd nehmen und ca. zwei Stunden ziehen lassen. So entfalten die Gewürze ihr ganzes Aroma.

Teebeutel entnehmen. Vanilleschotenhälften entfernen.

Flüssigkeit abmessen. Sollten es keine 750 ml mehr sein, mit Wein auffüllen.

750 ml Glühwein nach Packungsanweisung mit dem Gelierzucker verarbeiten. Ich verwende BIO-Gelierzucker. Im Internet war dazu immer wieder zu lesen, dass Glühwein aufgrund des Alkoholgehaltes schwer und oft unzureichend im Endergebnis geliert. Mit dem BIO-Gelierzucker hat das super geklappt. Perfektes Ergebnis! Kann ich nur empfehlen!

Hinweis: Nach 2 – 3 Minuten Kochen (unter ständigem Rühren) soll noch Zitronensaft hinzu gegeben werden und dann kocht der Glühwein nochmal weitere 2 Minuten. Da wir aber schon Zitronensaft unter den Zutaten haben, habe ich den Glühwein mit dem Gelierzucker 4,5 Minuten gekocht. – Ohne zusätzlichen Zitronensaft! – Und fertig!

Gelierprobe auf einer Untertasse.

Gelee in ausgekochte Gläser füllen, zudrehen, und mindestens 10 Minuten auf den Kopf gestellt stehen lassen. Umdrehen, auskühlen lassen. Naschen!

Happy Nachkochen!
Happy Genießen!
Happy Verschenken!

Herzensgrüße. Habt einen wunderschönen 3. Advent!!!!!!
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 15. Dezember: Furoshikis – es muss nicht immer GeschenkPAPIER sein!

Ich glaube, kaum jemand von uns wundert sich nicht über den Berg Geschenkpapier zu Weihnachten, wenn die Bescherung vorüber ist. Die Blaue Tonne quillt ab 27. Dezember über.

Muss es denn immer eine Verpackung aus Papier sein?

Wie ich in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift NATUR & HEILEN* lesen konnte, lösen die Japaner das Einpacken von Geschenken anders. – Schöner und nachhaltiger. In Japan werden Geschenke in sogenannte Furoshikis gehüllt. Eine uralte Tradition. Rund 1.000 Jahre alt. Ursprünglich verstauten Badegäste in Badehäusern ihre Kleidung in Furoshikis. Später wurden Waren darin eingepackt und transportiert.

Quelle Foto: www.japanwelt.de/dekorieren/furoshiki/furoshiki-botan-to-kiku-98-x-98-cm.html

Schaut mal.  Hier könnt Ihr die quadratischen Geschenktücher kaufen.

Für diese Geschenktücher aus Stoff gibt es sogar spezielle Wickeltechniken. Auch die Knoten werden zur Kunst. Wie man den Basisknoten macht, habe ich  hier gefunden.

Wir geben gerade zu Weihnachten, aber auch für Geburtstage und Hochzeiten viel Geld für Geschenke aus. Da darf es dann vielleicht auch mal etwas mehr Geld für’s außergewöhnlich & edel Verpacken sein.

In Japan ist das Umweltministerium heute sehr bemüht, den Japanern diese uralte Tradition wieder nahe zu bringen. Die ‚Plastik-Zeit‘ hatte die Zeit der Furoshikis abgelöst. Back to the Roots!
So fand ich auf der Seite des japanischen Umweltministeriums folgende Anleitung:

Government of Japan, Ministry of the Environment, www.env.go.jp

Wer Nähen kann, ist natürlich absolut im Vorteil. Ausrangierte Decken, Bezüge, Tücher nehmen und daraus ein Geschenktuch oder einen Geschenkbeutel nähen. Oder Ihr kauft leichte Stoffe aus Naturfaser. Ähnlich dem Modell eines Wäschebeutels sind die Geschenkbeutel schnell fertig.

Wer Sticken kann, bestickt die Stoffe noch mit einer persönlichen Botschaft, dem Namen der/des Beschenkten oder einer Weisheit. Oder Ihr lasst die Nähmaschine sticken.

Ich finde diese Furoshikis toll. Dafür findet sich nach dem begeisterten Auspacken des Geschenkes ganz sicher vielfältige Verwendung. Als Tischläufer oder Set. Oder Ihr knotet aus dem Tuch eine Tasche. Ihr könnt diese edle Verpackung natürlich auch für das nächste Geschenk, was Ihr macht, verwenden. So wird’s eine ‚Wanderverpackung‘. Vielleicht kommt das Furoshiki irgendwann auch wieder bei Euch an. ….

Ein Geschenk in einen Furoshiki gehüllt bleibt ganz sicher doppelt in Erinnerung.

Herzensgrüße.
Eure Ute

*  NATUR & HEILEN, Ausgabe 12/2018, Seite 52

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 14. Dezember: YOGA-Backförmchen


Vor einigen Wochen bekam ich per WhatsApp Plätzchenrezepte für ganz außergewöhnliche Motive. Und dann brachte mir Marion zum Dienstagskurs das passende Geschenk zu den Rezepten mit:

Bezugsquelle: www.tortissimo.de

Klar sind die klassischen Ausstecher und Motiv-Stempel aus der Weihnachtsbäckerei nicht wegzudenken, aber im letzten Jahr habe ich zusätzlich noch Plätzchen in Buddha-Form gebacken und fand das eine sehr schöne Abwechslung.

Zugegeben, die Buddha-Form ist durch den Eischnee nicht mehr so wirklich gut zu erkennen …. 🙂
Foto und Backfee: Marion Hoster; Plätzchen bevor Glitzerstaub und farbiger Puderzucker aufgetragen wurde

Vielleicht möchtet Ihr auch etwas Abwechslung beim Plätzchenbacken oder Ihr habt Freunde, die Yoga und/oder Meditation praktizieren und sich über dieses kleine, ausgefallene Geschenk sicher sehr freuen: die selbst gebackenen Plätzchen und/oder die Ausstecher & Prägestempel.

Quelle dieser Idee: die Zeitschrift happinez.

Ausgabe 8/2018, Seiten 72 ff.
Foto: happinez, Ausgabe 8/2018, Seite 73; Stempelkekse mit Glitzerstaub und farbigem Puderzucker

Die Stempelkekse haben laut happinez folgendes Grundrezept:
250 gr. Butter
100 gr. Zucker
2 Eier
Mark einer Vanilleschote
400 gr. Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
Salz
30 gr. Kakao
etwas Mehl
essbarer Glitzerstaub (gold)
Puderzucker (farbig)

Butter, Zucker, Eier und Vanillemark vermischen. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz darüber streuen und zu einem Teig kneten. Teig teilen. Kakao unter einen Teil kneten. Zwei Teigkugeln formen, in Folie wickeln und im Kühlschrank 1 Std. ruhen lassen. Ofen auf 180° vorheizen. Teig mithilfe von etwas Mehl 1/2 cm dick ausrollen. Stempel zuerst in Mehl, dann fest in den Teig drücken. Form ausschneiden oder ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 12 – 15 Minuten backen. Abkühlen lassen. Mit Glitzerstaub oder farbigem Puderzucker bestäuben.

Noch ist Zeit genug, die Ausstecher/Stempel zu bestellen und natürlich den farbigen Puderzucker. Diesen habe ich bisher nur im Internet gefunden.

Happy Backen.
Happy Verzieren.
Happy Freude bereiten.

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 13. Dezember: Woher der Christstollen seine Form hat! Rezept inklusive!

Backen ist ENTspannung. Zumindest für mich! 🙂

Stollen war bis vor einigen Tagen überhaupt nicht mein Fall. Oft zu ‚dröge‘. Und wenn ich auf Orangeat und Zitronat beiße, kriege ich sowieso die Krise. Also ließ ich den Stollen lieber ausfallen.

Doch dann fiel mir eher zufällig ein Rezept in die Hände, was mich sehr ansprach. Ein paar Tage später erfuhr ich dann noch im Fernsehen über die Symbolik der Christstollenform.

Wißt Ihr, warum der Christstollen diese typische Form hat und warum er dick mit Puderzucker überzogen ist?
Der Christstollen symbolisiert den Körper des Jesuskindes. – Und die dicke Puderzuckerschicht die Windel. – In anderen Quellen das Tuch, in welches der Säugling eingewickelt war.

Jetzt war der Christstollen dann doch interessant genug für mich, von mir gebacken zu werden. Premiere!
Noch eine kleine Abwandlung des Rezeptes Quarkstollen mit Marzipan und los ging’s.

Vorab das Ergebnis:

Die Zutaten:
(In Orange geschrieben, wenn ich etwas abgewandelt habe)

Backpapier
275 gr. Rosinen 200 gr.
75 ml Rum
200 gr. Marzipan-Rohmasse
50 gr. Butter
100 gr. Orangeat kein Orangeat
100 gr. Zitronat kein Zitronat
375 gr. Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
100 gr. Zucker Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken
1 Messerspitze gemahlener Kardamom
1 Messerspitze gemahlener Ingwer
1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss
1 Messerspitze gemahlener Zimt
anstelle der v.g. 5 Gewürze: 2 Teelöffel BIO-Stollengewürz
und 1/2 Teelöffel gemahlener BIO-Ceylon-Zimt

1 Päckchen geriebene Orangenschale 15 gr.
2 Eier
100 gr. weiche Butter
250 gr. Speisequark
100 gr. gemahlene Mandeln 50 gr.
100 gr. Butter
50 gr. Zucker Rohrohrzucker
25 gr. Puderzucker
30 gr. Pistazien gehackt
100 gr. Mandelstifte

Rosinen mit Rum bedecken und mindestens über Nacht ziehen lassen.

Orangeat und Zitronat fein hacken. In meiner Version fällt der v.g Arbeitsschritt aus, da ich auf Zitronat und Orangeat verzichtet habe. Backblech mit dreifach gelegtem Backpapier belegen. Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: 250 Grad C
Heißluft: etwa 230 Grad C
Achtung: Die Backtemperatur wird reduziert, sobald der Stollen in den Ofen kommt. Das habe ich beim ersten Versuch übersehen und der Stollen hatte an der Unterseite eine pechschwarze, 5 mm dicke verbrannte Schicht ……. . Geschmacklich trotzdem top!

Marzipan mit Butter verkneten (mit den Händen) und in 3 gleich große Portionen teilen. Jede Portion wird in eine ca. 35 cm lange Rolle geformt.

Mehl mit Backpulver vermischen. Übrige Zutaten, bis auf Mandeln, Zitronat, Orangeat und Rumrosinen, hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zu einem Teig verarbeiten. Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit gemahlenen Mandeln, Zitronat, Orangeat und Rumrosinen verkneten. Bei meiner Version OHNE Zitronat und Orangeat. 

Mandelstifte und Pistazien in einer Pfanne (ohne Fett) anrösten und karamellisieren (also mit Zucker bestreuen). Ebenfalls in den Teig einarbeiten.

In drei gleich große Portionen teilen. Aus jeder Portion eine ca. 35 cm lange Rolle formen.

Die Teigrollen der Länge nach flach drücken. Jeweils einen Marzipanstrang drauflegen, den Teig überschlagen und andrücken. Zwei gefüllte Teigrollen dicht nebeneinander legen und die dritte mittig draufsetzen. Den Stollen in den Ofen geben.

!!! Backtemperatur reduzieren:
Ober-/Unterhitze: etwa 180 Grad C
Heißluft: etwa 160 Grad C
Einschub Mitte
Backzeit: etwa 65 Minuten

Butter in einem Topf zerlassen und den Stollen sofort nach dem Backen bestreichen und dann mit Zucker bestreuen.
Den Stollen erkalten lassen und dann mit Puderzucker bestreuen.

Ergibt ca. 30 Scheiben.
Gut verpackt hält der Stollen 2 Wochen.

Ich habe in meinem Leben noch nicht einen so leckeren Stollen probiert, geschweige dann gegessen. Ein echtes Geschmackserlebnis. Weihnachten pur. Und eine mega tolle Geschenkidee!
Diesen Quarkstollen zu backen macht echt Spaß.
Probiert’s aus.

Happy Backen!
Happy Naschen!
Happy Verschenken!

Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 12. Dezember: Achtsamkeitsübung aus meinem privaten Adventskalender

Adventskalender gibt es in Hülle und Fülle! Die Meisten mit Schokolade, gerne auch mit Alkohol, Kochzutaten, Kosmetika. Nichts, was es nicht gibt!

Bei meiner Suche nach meinem persönlichen Adventskalender sollte es eine Verbindung zum YOGA geben. Gesucht – gefunden!

Im Rahmen des GANDIVA YOGA-Online-Adventskalenders hatten wir bereits einen Adventskranz im Glas, Weihnachten im Glas und jetzt haben wir auch noch einen Adventskalender im Glas!

Das Thema: ACHTSAMKEIT!

Das Glas steckt in einem Schmuckkarton. Sehr schön!
Und im Glas befinden sich 24 Zettel, die auf der einen Seite sehr liebevoll gemalte Weihnachtsmotive tragen und auf der anderen jeweils eine Achtsamkeitsübung.

Jeden Morgen wird nach dem Zufallsprinzip ein Zettel gezogen.

Eine Achtsamkeitsübung fand ich bis dato besonders spannend und erkenntnisreich.

Hier die Kurzfassung:

  • Nimm Dir 30 Minuten Zeit, ein Blatt Papier und einen Stift
  • Und dann schreibe, ohne nachzudenken, runter, was Du Dir am meisten von Weihnachten erhoffst, wie Weihnachten sein soll, was Du fühlen möchtest, Situationen, die eintreffen sollen. Wir sind also bei den immateriellen Wünschen …..
  • Wichtig ist, einfach runter zu schreiben, was Dir in den Sinn kommt. Wahrscheinlich wird die anfängliche Liste schon bald zu einer Art Tagebuch
  • Wenn Du fertig bist, lies Deinen Text wieder und wieder durch
  • Und dann frage Dich, was Deine Wünsche bedeuten. Warum hast Du diese Sehnsüchte? Was sagen die Wünsche über Dein Leben aus? Über Dich? Über Deine Beziehung zu anderen Menschen? Was brauchst Du? Was willst Du nicht (mehr)? Was suchst Du? Was sollte/muss sich ändern?

Gerade auch im Hinblick auf den Jahreswechsel fand ich diese Aufgabe toll.
Mir wurde noch bewusster, wie es in mir aussieht, wonach ich mich sehne und was ich noch für 2019 verändern könnte.

Nehmt Euch in einer stillen Stunde die 30 Minuten Zeit und seid gespannt, was Ihr über Euch erfahrt! In einer doch oft wieder so hektischen Zeit. Einer Zeit, in der wir unsere Bedürfnisse auch schonmal gerne verdrängen. ………..

Und mit diesen Erkenntnissen könnt IHR EUER Weihnachtsfest gestalten. So, wie Ihr es braucht. Und nicht so, wie ‚man‘ es von Euch erwartet! ….
Und nicht nur das Weihnachtsfest könnt Ihr gestalten  ……… .

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 11. Dezember: Ab Februar neuer Kurs mit Schwerpunkt Yoga UND Meditation

Liebe Yoginis & Yogis,

das Thema Meditation nimmt in der Forschung, in den Medien und in der Praxis erfreulicherweise einen immer größeren Stellenwert ein.

Am 13. Oktober diesen Jahres lief auf arte eine grandiose Doku über die Wirkung der Meditation.

Die heilsame Kraft der Meditation (51 Minuten)
Diese Doku könnt Ihr noch bis 18. Dezember in der arte-Mediathek anschauen.  SEHR LOHNENSWERT!!!!!!!!

Der Beitrag beschäftigt sich mit dem positiven Einfluss der Meditation auf unser Gehirn. Forscher berichten über die Wirksamkeit der Meditation bei (chronischen) Schmerzen, Angstzuständen und Depressionen. Zu Meditieren führt dazu, dass wir unsere Gefühle besser steuern, ausbalancieren können. Und dadurch belasten Stresshormone unser Immunsystem nicht mehr so stark.

Fazit der Studien:
Meditation ist in der Lage
– entzündliche Erkrankungen
– die Abwehrkräfte
– die Zellalterung
POSITIV zu beeinflussen!

Im Intensivkurs dienstags abends praktizieren wir immer am ersten Dienstag eines Monats in der ersten Hälfte der YOGA-Stunde YOGA und dann in gleicher Länge Meditation. Das kommt so gut an, dass immer mehr Meditation gewünscht wird. Und auf diese schöne Entwicklung möchte ich gerne reagieren.

Ab Februar biete ich dienstags abends zwei Kurse an:

NEU!  18:00 Uhr    YOGA & Meditation/Intensivkurs
19:45 Uhr                  After Work-Yoga

Der YOGA- & Meditations-Kurs hat in jeder Stunde zwei gleichberechtigte Schwerpunkte: YOGA und Meditation. Wir sprechen über die Meditation, über die verschiedenen Techniken und sitzen dann gemeinsam ca. 30 Minuten in der Meditation.

Sollte Euch der Kurs um 19:45 Uhr mehr behagen als Eure derzeitige Kurszeit, dann schreibt mir bitte eine SMS oder Mail. Ich werde die Plätze nach Eingang der Mitteilung vergeben.

Bitte meldet Euch auch, wenn Euch das Konzept YOGA und Meditation gefällt und Ihr in diesen Kurs (ab 18:00 Uhr) wechseln möchtet. Auch hier entscheidet der Eingang der Mitteilung über die Mattenvergabe.

Eine geruhsame Vorweihnachtszeit wünscht Euch
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 10. Dezember: Geschenk-Tipp – Exklusives Zuhause für Wildvögel

Was schenke ich einem Menschen, der mir viel bedeutet, der aber alles hat und was er nicht hat, direkt im Internet bestellt? Zeit schenken wäre toll, aber wenn dieser Mensch 700 km weit entfernt wohnt, wird das mit dem Mädelsabend beim Lieblings-Italiener eher schwierig.

Ende November hatte eine meiner Freundinnen Geburtstag. Und sie ist so ein ‚Fall‘, wie oben beschrieben. Dann fiel mir ein, dass sie im Winter oft davon erzählt, wie viele Futterstellen für Wildvögel den Garten auf Rügen zieren und wie viel Spaß das Füttern und Beobachten macht. Außerdem liebt meine Freundin ihren Strandkorb auf der Terrasse. ….. Der Kreis schließt sich gleich. 🙂

Und so durchsuchte ich das Internet nach ausgefallenen, qualitativ hochwertigen Vogelhäuschen und -Futterstellen, die optimalerweise auch noch Made in Germany sind.  Die wirklich tollen Exemplare kamen von einem Schreiner aus Amerika. Kleine Meisterwerke aus edelsten Hölzern. Und neben einem beachtlichen Stückpreis wurden noch 47 $ für den Versand aufgerufen. Und damit war diese Geschenkidee raus!

Weiter suchen im Netz! Und dann stoße ich auf diesen schönen, ausgefallenen Nistkasten im Strandkorb-Design. (Der Kreis schließt sich! :-)) Reine Handarbeit aus Deutschland. Was wollte ich mehr?! Nach 3 Tagen stand er auf meinem Tisch, der wunderschöne Nistkasten:

Noch schöner als auf der Internetseite. Größer und deutlich schwerer, als erwartet. Mit vielen liebevollen Details. Sehr sauber gearbeitet. Sehr massiv und wirklich durchdacht. So wird dieser Nistkasten zum Beispiel an einem feinen Stahlseil aufgehängt. Also ich war und bin schwer begeistert.

Auch eine Idee für Euch? Beigefügte Visitenkarte lag im Paket:

Ach ja, der Preis: 87,– € inkl. Versand.

Falls Ihr bestellt, bitte liebe Grüße an Familie Zahn ausrichten.

Happy Verschenken oder sich selber eine Freude machen.

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 9. Dezember: Wohltat Klang! Mit Wohlklang aufwachen!

Anfang des Jahres bin ich im Internet zufällig an einer Klangschalenuhr hängen geblieben. Der Klangschalentimer auf dem Smartphone ist mir geläufig und natürlich auch Klangschalen, aber eine Uhr mit Weckfunktion, bei der eine echte kleine, süße Klangschale im wahrsten Sinne des Wortes den Ton angibt, das hatte ich noch nicht gesehen.

Diese wunderschöne Klangschalenuhr mit Weckfunktion ist von der Firma dayasa. Nähere Infos unter www.dayasa.de. Quelle Foto: dayasa.de.

Wecker haben selten einen wohltuenden Klang und die Standardeinstellungen eines Smartphones sind bei der Auswahl der Weckmelodie auch nicht das Gelbe vom Ei. Aber wenn ich mir vorstelle, ich werde von einer Klangschale geweckt, also das würde mir sehr behagen.

Das Schöne ist, dass man bei der Klangschalenuhr zwischen etlichen Tönen wählen kann. Auch die Farbe des Pyramidensockels wird individuell ausgesucht.
Wenn Ihr mal reinhören möchtet, Klangproben hier.

Die Klangschalen kommen aus Indien, Nepal oder Japan. Eine kleine Drechslerei aus Kassel fertigt die Gehäuse aus Vollholz. Made in Germany – wie sympathisch.
Das kleine Touchdisplay ist für mich so ein ganz kleiner Bruch, aber trotzdem würde ich dem Weihnachtsmann, wenn er mich denn fragt, sagen, dass ich mir eine solche Klangschalenuhr wünsche. 🙂
Ein kleiner Haken ist der Preis. Die Uhren kosten 429,– €. ……

Wie wirkt eine Klangschale?
Beim Anschlagen einer Klangschale entstehen Vibrationen. Vibrationen sind Schwingungen, die sich von der Klangschale auf den ganzen Körper übertragen, ausbreiten. Je nach Klangschale (Größe, Gewicht, Form, Metallzusammensetzung, Dicke) ist die Schwingung stärker oder sanfter. Die Schwingungen durchlaufen unseren ganzen Körper.

Klangmassage
Wenn Klangschalen auf den Körper gestellt werden, müssen es ausgewiesene Therapieklangschalen sein. Wie die von Peter Hess.
Dadurch, dass wir zu einem so großen Teil aus Wasser bestehen, wird die Flüssigkeit in unserem Körper bis in die kleinste Zelle in Bewegung gebracht. – Die Körperzellen massiert! Muskuläre und seelische Blockaden können sich durch die Klangmassage, aufgrund der Vibrationen, lösen. Der gesunde Mensch erfährt Stärkung, neue Kräfte.

Zentrale Wirkung einer Klangmassage mit Therapie-Klangschalen ist die nachhaltige ENTspannung. Der Herzschlag verlangsamt sich. Die Atmung ebenfalls, der Blutdruck sinkt, die Gefäße weiten sich, Wohlgefühl und Gelassenheit machen sich breit.

Eine Klangschalen-Massage (Basisklang-Massage Tiefenentspannung) hat eine ENTspannende Wirkung. Diese Wellness-Klangmassage kann um Elemente erweitert werden, die gezielt spezielle körperliche Beschwerden angehen. Bitte sprecht mich bei Interesse, Bedarf direkt darauf an!

Bei welchen Beschwerdebildern kann eine Behandlung mit Klangschalen helfen?
Beispielsweise bei:
Stress
Kraftlosigkeit
Kopfschmerzen
Nacken- & Schulterverspannungen
Rückenschmerzen
Bluthochdruck
Unterleibsverkrampfungen
Gelenkbeschwerden
Schlaflosigkeit
Tinnitus

+++   ENTspannendes Klangbad, 30 Minuten, 30 €   +++
+++   Klangschalen-Massage zur TiefenENTspannung,
90 Minuten, 75 €   +++

+++   Auszeit XXL mit YOGA & Klang, „Endlich ich!“,
150 Minuten, 125 € auf Anfrage  +++

+++   Gelenkbehandlung mit Klangschalen – auf Anfrage   +++
+++   Chakrenharmonisierung durch Klangschalen – auf Anfrage   +++

Wie läuft eine Klangschalen-Massage zur TiefenENTspannung ab?
Eine Basis-Klangmassage dauert rund 90 Minuten und beinhaltet folgende Abschnitte:
1. Vorgespräch
2. Kurze Vorführung der Schalen
3. Klangschalen-Massage – ca. 75 Minuten
    Ihr liegt in eine Decke gehüllt (bekleidet) auf einer Massageliege.
    Die Schalen werden auf dem Körper stehend angeschlagen.
4. Nachruhen
5. Tee, Wasser
6. Kurzes Nachgespräch

Kosten: 75 €

Wie läuft ein ENTspannendes Klang-Bad ab?
Ein Klang-Bad dauert ca. 30 Minuten und findet wie die ‚Klangschalen-Massage zur TiefenENTspannung‘ ausschließlich in Einzelsitzungen statt.
Beim Klang-Bad liegt Ihr (bekleidet) auf einem Luftbett und die Schalen sind um den Körper herum angeordnet.

Kosten: 30 €

Schenkt Euch doch mal eine Reise in die Welt der Klänge. Oder, Ihr verschenkt diese Klangerfahrung. ENTspannung verschenken, was könnte schöner sein und besser ankommen?!

Eure Ute

PS: Ich arbeite ausschließlich mit Therapie-Klangschalen von Peter Hess!

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 8. Dezember: Selbstgemachte Frühstücks-Leckerei


Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine Zeit der Einladungen. Mit Freunden oder der Familie ein gemütliches Advents-Frühstück verleben. Ob wir nun Gastgeber sind oder eine Last-Minute-Geschenkidee brauchen,  Selbstgemachtes ist immer ein Highlight und selbstgemachtes Kokos-Zimt-Granola im Besonderen. Und gesund ist es noch dazu!

Dieses köstliche Granola schmeckt wunderbar im Müsli, macht sich aber auch sehr gut als Topping auf einem Smoothie.

Das Rezept habe ich auf fitforfun.de entdeckt und gleich mit Begeisterung ausprobiert:

150 gr. Haferflocken
50 gr. Kokosöl
50 gr. Kokosmus
30 gr. Kokosraspeln
150 gr. Datteln
50 gr. Quinoa gepufft
50 gr. Kokosblütensirup
2 Teelöffel Zimt (bitte den hochwertigen Ceylon-Zimt verwenden!)

Ofen auf 160° vorheizen.
Datteln klein hacken.

Alle Zutaten vor dem Vermengen mit den Händen 🙂

Gut durchgemischte Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Masse andrücken.

Kurz vor dem Backvorgang

15 Minuten backen. Unbedingt das Backgut im Ofen beobachten, da Granola auch schnell mal anbrennen kann.

Da duftet die ganze Wohnung wundervoll nach Kokos

Für die Einladungen der nächsten Tage nehme ich natürlich selbstgemachtes Kokos-Zimt-Granola mit:

Ich persönlich liebe dieses Granola mit Joghurt und ganz klein geschnittenem Apfel.

Happy Backen!
Happy Genießen!
Happy Teilen!
Happy Verschenken!

Viele schöne Momente mit der Familie & lieben Freunden!

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 7. Dezember: Hingucker Buddha-Butterdose


Wie Ihr wisst, mag ich die Themen-Märkte auf Schloss Dyck sehr. Und so schlenderte ich auch im Oktober von Stand zu Stand über den Herbstmarkt. Und irgendwann lachte mich dieser grüne Buddha an. Irgendwie kitschig – irgendwie toll. Und dann auch noch zum Öffnen! Ein Schatzkästchen? Nein, eine BUTTERDOSE!

Ein Hingucker auf jeder Frühstückstafel und direkt Gesprächsstoff.

Ich weiß nicht mehr genau, was ich bezahlt habe, ich glaube 14 €. Wenn Ihr in Eurer Suchmaschine  Buddha-Butterdose grün eingebt, kommen zahlreiche Bezugsquellen.

Wer die Idee gut findet und vielleicht ein Geschenk für eine yoga-begeisterte Freundin oder einen Freund sucht, hat auch noch eine etwas wertigere, klassischere Alternative:

Bezugsquelle: www.raeder-onlineshop.de; Preis: 24,95 €

Ich mag die kitschigere Variante. Manchmal darf es eben auch Kitsch sein.

Seit gestern (Adventstürchen Nummer 6) wisst Ihr ja so Einiges über den Laughing Buddha. – Was ihn für Euch vielleicht noch interessanter oder als Geschenk noch SINNvoller macht.

Happy Verschenken oder sich selber eine Freude machen!

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 6. Dezember: Laughing Buddha

Hinter dem Namen Laughing Buddha steckt ein immer lachender, dicker Mönch. Man nennt ihn auch Glücks-Buddha oder Happy Buddha, auch Lachender Buddha oder einfach chinesischer Buddha.

Dieser Buddha ist im chinesischen und japanischen Buddhismus zu Hause.

Ihr erkennt die Lampe?! MEIN Laughing Buddha in der GANDIVA YOGA-Lounge.

Den Glücks-Buddha soll es in der Geschichte wirklich gegeben haben. Im 10. Jahrhundert lebte er als Bettel- und Wander-Mönch. Er sammelte Almosen ein, steckte sie in den immer mit sich geführten Sack und verteilte dann die Gaben unter den Armen. Er soll ein Mann der wenigen Worte gewesen sein, lebte die Magie, die Energie und die heilende Kraft des Lachens mit jeder Faser seines Herzens. Seine Mission war es, die Menschen zum Lachen zu bringen und damit die Sorgen und Nöte kleiner erscheinen zu lassen.

Lachen – Glückshormone – mehr Zufriedenheit!

„Wer mit dem Wenigen zufrieden ist, besitzt den größten Schatz!“ – ist eine seiner Botschaften. „Habt Spass am Leben!“, „Nehmt das Leben leichter!“, „Seid unbeschwert!“, „Erkennt den wahren Reichtum im Leben!“. – So seine Wünsche an uns.

Der üppige Bauch steht für Lebenslust, Wohlstand und Reichtum, ist aber auch Inbegriff für Gelassenheit und Zufriedenheit.

Happy Buddha gehört gemäß Feng Shui-Lehre zu den beliebtesten Glücksbringern. Wer sein Bäuchlein reibt, soll mit Reichtum, Glück und Gelassenheit beschenkt werden.

Ich hatte bis vor einigen Wochen zu diesem Laughing Buddha kaum eine Beziehung. Ich fand ihn …. sagen wir …. wenig attraktiv. Das war, BEVOR ich seine Geschichte kannte.

Vor vielen Jahren hatte ich auf dem Balkon einen schwarzen Happy Buddha aus Ton. Er sprach mich nicht wirklich an. Meine Freundin Tina mochte ihn auf Anhieb und so gab ich den Happy Buddha gerne in ihre Hände. Sie hegte, liebte und pflegte ihn, zog mit ihm um …… und beim letzten Umzug im Oktober zerbrach er in 1.000 Scherben. Tina war total geknickt. Und so suchte ich immer unbewusst, mit einem Auge, nach einem ähnlichen Laughing Buddha, wenn ich unterwegs war. Und wurde fündig. Bei Spinnrad im Fenster saß er und sprach mich sehr an. Schnell war klar, der mußte mit. Für Tina zu Weihnachten. Ich packte ihn zu Hause aus und stellte ihn in die YOGA-Lounge. Und nach ein paar Stunden war klar, der gehört genau hierher. Ich durchforstete das Netz nach einem Zwilling von meinem Lachenden Buddha. Gesucht – gefunden! Genau einen Zwilling gab das Netz her. Und dieser Buddha reiste aus Verona an. Bin gespannt, was Tina sagen wird, wenn sie ihren neuen ‚WG-Partner‘ unter’m Weihnachtsbaum findet. …..

Was für eine tolle Symbolik. Generell und als Weihnachts- oder Neujahrsgeschenk für liebe Freunde!  Vielleicht auch ein Geschenk von Euch für Euch! Wenn man diesem Laughing Buddha ins Gesicht schaut, spürt man gleich den Happy-Effekt.
Probiert’s aus!

Herzensgrüße.
Eure Ute

PS:  Schon morgen werdet Ihr den Laughing Buddha wieder treffen.
Hinter dem 7. Adventstürchen wird er Euch zulächeln! …….

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 5. Dezember: Weihnachten im Glas

Adventskranz im Glas hatten wir schon! Jetzt geht’s weiter mit „… im Glas“. 🙂

Kennt Ihr ‚Geburtstag im Glas‘? Also ich kannte das bis zu meinem letzten Geburtstag noch nicht. Meine liebe Freundin Kerstin schenkte mir ein Glas mit Inhalt. Auf den ersten Blick sah ich ein schönes Glas, meinen Namen in Einzelbuchstaben an einer feinen Schnur und meine Lieblingsbonbons. Und das gefiel mir schon sehr gut ……..

Als ich es wegstellen wollte, fragte sie mich, ob ich denn auch den ganzen Inhalt wahrgenommen hätte. … Was dann zum Vorschein kam, davon habe ich Euch ein Foto gemacht:

Ich fand’s toll. Sehr kreativ. So kreativ, dass ich Tage später durch Mönchengladbach getigert bin und alle „Zutaten“ zusammen gekauft habe. 🙂

Das Glas steht immer noch in meinem Wohnzimmer und in Vorbereitung auf den GANDIVA YOGA-Online-Adventskalender kam mir die Idee, Weihnachten im Glas zusammen zu stellen.

Beispielhafte Zutaten dafür:

Und so könnte Euer Glas aussehen.

Der Kunstschnee ist etwa 3 bis 4 cm hoch ganz unten im Glas!

Auch ein schöner Last-Minute-Geschenktipp. Als Mitbringsel, als Büro-Weihnachts-Deko oder als Beigabe für Päckchen, die an weiter entfernt wohnende Freunde gehen.

Happy Basteln!

Ach ja ….
Meditation im Glas
Urlaub im Glas
Umzug im Glas
Genesung im Glas
Hochzeit im Glas
Mädelstag im Glas
Oktoberfest im Glas
Karneval im Glas
Ostern im Glas
……..
mir kommen da grad noch ganz viele Ideen.

Macht was draus!

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 4. Dezember: Ingwer-Shot


Wie gesund Ingwer ist und was er alles bekämpft, darüber habe ich in meinem Blog schon öfter geschrieben. Von Vorbeugung gegen Erkältung,  über Immunsystem-Booster und natürlichem Schmerzmittel bis hin zu zellschützenden Kräften, kann die Knolle an vielen Fronten helfen. Nicht umsonst steht in der GANDIVA YOGA-Lounge vor jedem Kurs frisch gekochte Ingwerwurzel als Tee.

Natürlich gibt’s Ingwer-Shots auch im Supermarkt und in Saftbars. Aber warum viel Geld für etwas bezahlen, von dem man noch nicht einmal die exakten Zutaten und Inhaltsstoffe kennt?! Oft ist auch viel zu viel Zucker drin!

Auf eatsmarter.de habe ich ein tolles Rezept – und noch einen praktischen Tipp dazu – gefunden:

Für 7 Shots:
100 gr. BIO-Ingwer
2 – 3 BIO-Zitronen
2 Eßl. Honig, Dattelzucker oder Ahornsirup

  • Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden
  • Zitronen auspressen
  • Ingwerwürfelchen und den Zitronensaft in ein hohes Gefäß füllen
  • Honig, Dattelzucker oder Ahornsirup nach Geschmack hinzugeben
  • Mit einem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten

T I P P:  Wer die Ingwer-Shots für einen längeren Zeitraum vorbereiten möchte, kann den Sud in Eiswürfelbehälter geben und einfrieren. Die Eiswürfel tauen bei Zimmertemperatur recht schnell auf.

Auf die Gesundheit! Kommt gut durch die Erkältungswelle!
Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 3. Dezember: RESPEGGT – Eier ohne Kükenschreddern bei Rewe und Penny

Weihnachtszeit ist Backzeit! Und zum Backen verbrauchen wir alle eine Menge Eier. ….

Alleine in Deutschland werden pro Jahr 45 Millionen männliche Küken geschreddert. Grund der Massentötung: männliche Küken setzen zu wenig Fleisch an!
Weltweit trifft 4 Milliarden männliche Küken dieses Schicksal.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft forscht schon seit einigen Jahren nach Methoden, die Bestimmung des Geschlechts schon im Brut-Ei zu ermöglichen. Ein solches Verfahren führt dazu, dass männliche Küken garnicht erst ausgebrütet werden. Auch nicht die feine Englische, mutet wie eine Abtreibung an, aber besser, als ein männliches Flausch-Küken das Licht der Welt erblicken zu lassen, um es dann brutal zu töten.

Anfang November wurde der Öffentlichkeit das marktreife Verfahren zur Geschlechtsbestimmung präsentiert. Seit einigen Wochen können Kunden in 233 Rewe- und Penny-Märkten in Berlin die ersten respeggt-Freiland-Eier kaufen. Dabei ist jedes Ei mit einem Stempel „respeggt“ versehen. Bis Ende 2019 sollen diese Eier in allen Rewe-Märkten sowie in konzerneigenen Penny-Filialen erhältlich sein.

Quelle: rewe-group.com

Weitere Infos hier. 

Dann werde ich mal „meinen“ Rewe-Markt im Minto beobachten. Ich lasse Euch wissen, sobald ich die ersten repeggt-Eier in MG gesichtet habe. Und vielleicht habt auch Ihr ein Auge drauf!

Happy Backen trotzdem!
Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 2. Dezember: Adventsmarkt hinter der malerischen Kulisse von Schloss Dyck

Gestern zog es meine Freundin Marion und mich zum beliebten Weihnachtsmarkt Schloss Dyck. Erste Weihnachtsstimmung ‚tanken‘ und endlich mal wieder einen schönen Mädelstag verbringen.

Immer wieder eine tolle Kulisse für einen Weihnachtsmarkt. Diese weitläufige, wunderschöne Anlage. Top gepflegt. 160 Aussteller haben auch in diesem Jahr wieder ihre weißen Pavillons aufgestellt.
Ob Euch noch Weihnachtsdeko fehlt oder Geschenke, ob der erste Glühwein lockt oder Ihr Balkon, Terrasse oder Garten in Winterzauber tauchen möchtet, ob Ihr ein Mitbringsel für Eure Vierbeiner sucht, vorhabt, lecker Essen zu gehen oder einfach nur spazieren gehen und schauen wollt – hier findet nahezu jedes Bedürfnis, jeder Wunsch die passende ‚Erfüllung‘.

Im Vergleich zu den Vorjahren gab es interessante neue Stände.
Das Angebot für Terrasse und Garten groß. Kreative, tolle Sachen. Besonders ein Stand hat mich gefesselt.

In den letzten Jahren war ein Nebengebäude des Schlosses von Planen und Bauzäunen verdeckt. Eine Ruine, die offensichtlich restauriert wurde. Schon beim Herbstmarkt fiel mir dann ein sehr ansprechendes Restaurant auf. Entsprungen aus der Verhüllung. Und gestern waren Marion und ich drin. – Und wir waren restlos begeistert.

Ravioli, gefüllt mit Steinpilzen, an Spinat und getrockneten Tomaten

Eine tolle Location. Super nette Service-Mitarbeiter. Sehr leckeres Essen. Wenn es auch Euch an einem der nächsten drei Adventswochenenden nach Schloss Dyck zieht, dann plant doch ein Stündchen für dieses tolle Restaurant ein. Nach den ersten Einkäufen aufwärmen – den Körper und den Magen. 🙂

Die Vorspeise hatten wir übrigens schon an einer der ersten ‚Buden‘, ganz am Anfang des Marktes, unter freiem Himmel eingenommen:

‚Spirälchen‘ heißt diese ausgefallene Mischung aus Pommes Frites und Kartoffelchips. Gedreht von einer handelsüblichen Bohrmaschine. Geschmacklich immer wieder einzigartig.
Unbedingt probieren! 🙂

Nach dem ausgedehnten Mittagessen folgte die zweite Hälfte der Stände.

Ach ja, ein Besucher des Adventsmarktes hatte es mir besonders angetan:

Ein Platz an der Sonne und dann auch noch eingekuschelt durch die Anlage gefahren werden, so gut muss man es mal haben.

Die YOGA-Lounge hat übrigens einen neuen Kerzenständer bekommen – aus einem Teil einer alten, massiven Türe aus Indien.

Das Meer aus weißen Pavillons hat natürlich auch noch an den kommenden drei  Adventswochenenden geöffnet. Samstags & sonntags. Immer von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Die Eintrittskarte kostet 13,50 €.

Und vielleicht treffen wir uns ja auf Schloss Dyck. Ich könnte mir vorstellen, dass ich noch einmal hinfahre. Parken ist hier ja Gott sei dank gar kein Problem. Und wenn das Wetter mitspielt, ist ein Ausflug nach Schloss Dyck wie ein kleiner Urlaub.

Weitere Infos zur Schlossweihnacht Schloss Dyck hier.

Herzensgrüße. Habt einen wunderschönen, kuscheligen ersten Advent.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 1. Dezember: Adventskranz in letzter Minute – wunderschön und selbst gemacht!

Der erste Advent klopft schon an die Türe und kein Adventskranz auf dem Tisch?! Zeitlich nicht geschafft oder einfach keinen Schönen gefunden?!

In der Zeitschrift EINFACH HAUSGEMACHT, Ausgabe 6, wird eine interessante, transparentere, mobilere Version vorgestellt.
Eine kleinere Version, die ich in noch kleiner umgesetzt habe. Passt auf jeden noch so kleinen Tisch und lässt sich problemlos versetzen. Übrigens auch schön für den Schreibtisch!

Das Schöne daran, wenn man Weihnachtsdeko-Schnickschnack liebt, hat man alles im Haus.

Meine Deko-Schublade gab Folgendes her:

Wie Ihr seht, habe ich statt der ganz normalen (Stab-)Kerzen kleine Kerzen  gewählt und anstelle der normal großen Einmachgläser, die süßen, kleinen Weckgläschen (Höhe:  8,5 cm) eingesetzt.
Wer keinen Deko-Schnee hat, nimmt einfach grobes Salz!
Heißkleberpistole von Vorteil!
Kaufen musste ich nur noch die Kerzenklebe-Plättchen.

Selbst gemacht, mit geringem Zeitaufwand und sehr ansprechendem Ergebnis:

Jetzt kannst Du reinkommen, Du 1. Advent! Ich freue mich auf Dich und lasse Dich gebührend strahlen.

Alles Liebe zum 1. Advent! Habt einen heimeligen Tag!
Eure Ute

PS:  Diesen Advents“kranz“ solltet Ihr natürlich im Auge behalten, sobald die Kerzen brennen.

Gewinne einen wirklich tollen Adventskalender

… und freue Dich jeden Tag mehr auf Weihnachten! Genieße die Vorweihnachtszeit mit gemütlichen, kreativen Kochsessions für Family & Friends!

Bei Adventskalendern gibt´s so langsam nichts mehr, was es nicht gibt. – Kaum etwas, was man nicht hinter 24 Türchen verhüllen kann: Genussmittel aller Art, Kosmetika, Spirituosen, Weisheiten, Rezepte, Lego, Werkzeuge für den Heimwerker, ………. .

Für mich immer noch DAS Highlight: der Gewürz-Adventskalender von Spirit of Spice.  24 + 1 Premium-Gewürze und Gewürzmischungen – von Bruschetta über Garam Masala bis hin zu Glühweingewürz – in einer hochwertigen Holzbox.

SINNvoll, macht nicht dick und nicht beschwipst! 🙂

Ein schönes Rezept-Heft rundet das Set ab.

Quelle: aalenaa.de

Jedem, der gerne kocht, geht das Herz garantiert auf!

Dieses Highlight könnt Ihr auch in diesem Jahr wieder gewinnen. In der GANDIVA YOGA-Lounge. Einfach beim nächsten YOGA-Kurstermin den Namen auf einen Zettel schreiben, Zettel in eine Los-Box stecken und am 26. November abends zieht eine Glücksfee die Gewinnerin, den Gewinner. Benachrichtigung erfolgt am gleichen Abend.

Ach ja, Du praktizierst derzeit nicht aktiv YOGA in der GANDIVA YOGA-Lounge, dann schick mir eine Email oder SMS und nimm auf diesem Wege an der Verlosung teil!

Ich drück‘ die Däumchen!
Herzensgrüße.
Eure Ute

Hormon YOGA -Therapie für die Menopause – welch Segen für uns Frauen!

Mitte Mai 2018. Donnerstagmorgen, 08:15 Uhr. Ich bin seit einer Nacht in Berlin und betrete äußerst gespannt den Seminarraum in einer Tai Chi-Schule in Berlin Kreuzberg. Dinah Rodrigues ist schon da und auch der deutsche Hormon YOGA-Coach Birgit. SEHR herzlich die Begrüßung. Ich bin sehr glücklich, hier sein zu können. Dinah sieht man die 91 Jahre nicht an. Sie würde locker für Anfang 70 durchgehen. Tolle Ausstrahlung – ganz viel Ruhe, gepaart mit vor Lebensfreude funkelnden Augen und Power ohne Ende. 19 Teilnehmerinnen – 11 Nationalitäten. Seminarsprache Englisch.
Wer hier angereist ist, hat bereits den ganzen Januar mit Hormon YOGA-Theorie verbracht und einen aus über 100 Fragen bestehenden schriftlichen Test bestanden. Auch die Übungen sind kein Neuland mehr.

Nach warmen, einleitenden Worten geht es los. Wir werden mit den grundlegenden Techniken im Hormon YOGA en detail vertraut gemacht, sechs Aufwärmübungen, die den Körper auf die tägliche Übungsreihe vorbereiten, folgen. Die tägliche Übungsreihe gliedert sich in 14 Teile. Abschließend praktizieren wir drei Pranayama-Übungen gegen Stress, gefolgt von zehn weiteren Antistress-Übungen. Stress senkt den Hormon-Spiegel. Daher sind die Anti-Stress-Übungen elementar bei durch Hormonschwankungen ausgelösten Symptomen.
Die 13 Übungen gegen Stress werden später zeitlich unabhängig von den Aufwärmübungen und der Übungsreihe praktiziert. Wenn wir unterrichten, suchen unsere Schülerinnen sich ein Pranayama aus sowie eine Antistress-Übung für die Praxis Zuhause. Gelernt und gelehrt werden ALLE.

Die Abfolge und Ausführung der Übungen (Aufwärmübungen + tägliche Übungsreihe) ist genau festgelegt und wird immer und immer wieder in dieser Abfolge praktiziert. Wir brauchen den ganzen ersten Seminartag, um die komplette Übungsreihe inklusive der Antistress-Übungen durchzugehen. Die Übungen sind fordernd, kosten Kraft. Schnelles Tempo. In fast allen Übungen werden drei Dinge parallel praktiziert: ein Asana (Körperhaltung), Bhastrika (aktivierende Atemtechnik) und Energielenkung. Disziplin und absolute Detailgenauigkeit werden gelehrt und in der Umsetzung erwartet. Mit einer gewissen Strenge erwartet, die mich an meine Oma erinnert, die eine sehr toughe Frau war, ein kleiner Feldwebel.

Der nächste Morgen beginnt erneut mit der Praxis der ganzen Serie. Statt des ganzen Tages brauchen wir nur noch knapp 1,5 Stunden für einen Durchgang. Mir ist nach einer Auszeit. Ich höre Dinah jedoch sagen: Once again! Okay, auf ein Neues! Nach zwei Runden sind alle erschöpft. Am dritten Tag wendet sich das Blatt: die Übungsreihe kostet nicht mehr Kraft, sondern spendet Power! Aus der Anstrengung wird purer Spaß. Ich bin hellauf begeistert. Was für ein Geschenk für uns Frauen. Hormon YOGA ist Hilfe zur Selbsthilfe. – Anleitung zu mehr Gesundheit, Vitalität, Lebensfreude, Beweglichkeit, Energie. Hilfe zur Selbsthilfe, möglichst symptomfrei durch die Wechseljahre zu kommen. – Auf natürlichem Wege, ohne Medikamente!

Diese Fortbildung war eindeutig die forderndste, anstrengendste und strengste in meinem bisherigen Leben. Aber auch die Bereicherndste!

Eure Ute

Hormon-YOGA

Mit Hormon-YOGA ausgeglichener und vitaler durch die Wechseljahre!



Was ist Hormon-YOGA?
Hormon-YOGA ist eine natürliche Methode die hormonelle Balance zu erhalten, bzw. wieder herzustellen.
Hormon-YOGA ist ein ganzheitliches System, eine sehr energetische Yogaform, die Elemente aus dem Hatha YOGA und aus dem Kundalini YOGA (nach Swami Sivananda) mit tibetischer Energielenkung verbindet.
Hormon-YOGA beinhaltet sehr dynamische, fordernde Übungen – Asanas (Körperhaltungen), Atemtechniken, Energielenkung – die den körperlichen Hormonspiegel wieder anheben sollen. Hormon-YOGA wird oft nur im Zusammenhang mit den Wechseljahren gesehen, kann jedoch auch sehr hilfreich bei Menstruationsbeschwerden und unerfülltem Kinderwunsch sein.
Hormon-YOGA ist eine natürliche Alternative zu Hormon-Ersatztherapien. Hormon-Ersatztherapien sind immer wieder in der Kritik, Brustkrebs und Thrombosen zu begünstigen.

Die ‚Entwicklerin‘
Dinah Rodrigues, geboren 1927 !!!!!, Psychologin und diplomierte Philosophin aus Sao Paulo, Brasilien, lehrt seit über 40 Jahren YOGA, hat 1992 die hormonelle YOGA-Therapie entwickelt. Parallel zur Entwicklung dieser Therapieform hat sie wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit in Auftrag gegeben.

Dinah Rodrigues reist durch die ganze Welt und bildet YOGA-LehrerInnen in Hormon-YOGA aus. In wenigen Tagen ist es soweit: Dinah ist in Berlin! Sie nimmt 20 – 25 YOGA-LehrerInnen für diese rund einwöchige Fortbildung an. Ich gehöre zu den Glücklichen, die einen Platz bekommen haben.

Das heißt aber leider auch: Von Mittwoch, dem 16. Mai, bis Samstag, den 19. Mai, fallen die Kurse aus! Eine entsprechende Info hat jede GANDIVA YOGA-Yogini und jeder -Yogi per Mail erhalten.

NEU!!!!! +++ Ab Spätsommer Hormon-YOGA-Kurse in der GANDIVA YOGA-Lounge +++ 

Wie wirkt Hormon-YOGA?
Hormon-YOGA reaktiviert und steigert die Hormon-Ausschüttung, verlängert die Fruchtbarkeit und verbessert das Körpergefühl. Die spezielle Übungsreihe wirkt gezielt auf die hormonproduzierenden Drüsen im weiblichen Körper: Schilddrüse, Hypophyse (Hirnanhangdrüse), Eierstöcke. Die Atemtechniken machen die YOGA-Übungen noch dynamischer, massieren die inneren Organe, aktivieren eigene Energien sowie den Stoffwechsel.

Durch die regelmäßig praktizierte hormonelle YOGA-Therapie kann der Hormonspiegel in 4 Monaten um 254 % erhöht werden.*

Hormon-YOGA und Wechseljahresbeschwerden
Begleiterscheinungen der Wechseljahre können sein:

Hitzewallungen
Gelenkbeschwerden
Kopfschmerzen
Haarausfall
Trockene Haut
Innere Unruhe bis depressive Verstimmungen
Gereiztheit
Lustlosigkeit
Schlaflosigkeit
Müdigkeit
u.a.m.

Begleiterscheinungen, wie die vorgenannten, sind auf das Absinken des Hormonspiegels, auf die Hormonschwankungen, zurückzuführen. Die Hormon-YOGA-Übungen können diese Symptome bei regelmäßiger Praxis (!) reduzieren bis auflösen**.

Stress und hormonelle Dysbalancen
Stress wirkt sich negativ auf hormonelle Dysbalancen aus. Entspannungsübungen sind fester Bestandteil der Hormon-YOGA-Behandlung.

Herzensgrüße
Eure Ute

*   siehe Dinah Rodrigues, HORMON-YOGA, Schirner Verlag, Seite 47
**    siehe Dinah Rodrigues, HORMON-YOGA, Schirner Verlag, Seite 33

HAPPY GARDENER No9 – Wie Ärgern zum Erfolg führt! :-)


Endlich ist es wieder soweit: wir können uns nach Herzenslust im Garten austoben. Die letzten Zeichen des  Winters vertreiben, die ersten Schmetterlinge und Hummeln begrüßen, mit den Händen in der Erde wühlen, Farbe in den Garten bringen und im Haus die ersten Gemüsepflanzen ziehen. Und so habe auch ich die Fensterbänke voll mit Eierkartons, aus denen hoffentlich bald kräftige Tomatenpflanzen erwachsen.

Immer auf der Suche nach Tipps, wie die Tomaten noch besser, kräftiger, gesünder wachsen, stieß ich auf einen interessanten Artikel *.

Hier beschreibt Jürgen Rösemeier-Buhmann wie man durch das Ärgern von Tomatenpflänzchen das optimale Wachstum fördert:

„Den Trick habe ich von einem englischen Gärtner, zunächst sehr skeptisch, habe ich ihn probiert. Und er funktionierte: Die Tomatenpflanzen sollte man zwei, drei Mal am Tag „ärgern“. Ja richtig. Man sollte sie einfach mehrmals mit dem Zeigefinger leicht schütteln, dann wachsen sie besser. Sie werden kräftiger und größer. Was ich mir nicht erklären konnte, aber auch sonst nirgends las, hat mir ein Agraringenieur erklärt. Durch die Bewegung – geht auch wunderbar mit dem Ventilator – entstehen Mikrorisse in den Zellwänden der Triebe, die die Pflanze mit Lignin auffüllt. Lignin sorgt beispielsweise bei Bäumen für die Verholzung der Zellen, somit letztlich für Stabilität zuständig. Und eben das machen auch Tomaten. Sie schütten den magischen Stoff aus und werden so stabil und kräftig.  ….. Das Ärgern funktioniert auch bei allen anderen selbstgezogenen Pflanzen (ich mache es auch an Paprika, Chili, Auberginen) und wird das mit dem Ventilator gemacht, dann diesen einfach für ein paar Minuten mit gebührendem Abstand auf die Pflanzen richten.“

Und so warte ich nun jeden Morgen darauf, dass meine Tomatenpflänzchen groß genug sind, um von mir mehrmals täglich liebevoll „geärgert“ zu werden.

Probiert’s aus. Und berichtet, ob es klappt. Ich freue mich auf Euer Feedback.

HAPPY GARDENING!

Eure Ute

* www.muhvie.de:
„Tomaten aus Samen selber ziehen: Einfache Anleitung für unverfälschten Genuss“

14. April, ab 15:30 Uhr: Verwöhnzeit für die Füße. – HAPPY FÜßE-Workshop!

Bei vielen Menschen sind die Füße absolute Stiefkinder. Pflege oft nur so viel, wie absolut notwendig. Massagen, Fußbäder und Übungen zur Erhaltung der Fußgewölbe – und somit der Fußgesundheit – meist Fehlanzeige. Als mir eine Ärztin vor Jahren mal erzählte, dass sie täglich mit sehr traurigen Zuständen von Füßen konfrontiert sei, konnte ich mir das kaum vorstellen. Gespräche im Freundes- und Bekanntenkreis zu dem Thema führten dann aber auch zu überraschenden Ergebnissen. Kaum jemand mag seine Füße wirklich. Eine gute Bekannte meinte sogar, sie würde für keinen Preis der Welt ihre Füße „nackig“ machen. Füße sind meist ungeliebt und unbeachtet.

Dabei sind unsere Füße DAS Fundament unseres Bewegungsapparates. Wie stabil wir stehen, hat Auswirkungen auf den ganzen Körper, auf alle Gelenke. Wenn die Muskulatur verkümmert, Knochen sich verschieben, dann geht Stabilität, Flexibilität, Kraft und Belastbarkeit für den ganzen Körper verloren. Mögliche Folgen: Kopfschmerzen und Migräne, verspannte Nacken- und Schultermuskulatur, Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen, die leider oft in Arthrose und später in Arthritis münden.

Füße sind von der Anatomie her wahre Meisterwerke. Leonardo da Vinci hat sich bei seinen Brückenkonstruktionen an der Anatomie des menschlichen Fußes orientiert!

80 % der Bevölkerung leidet unter Fehlstellungen der Füße. Zudem naht die Urlaubszeit. Schwimmbäder und Strände locken. Zeit, JETZT etwas für unsere Füße zu tun!

„Happy Füße (:-)“ rückt unsere Füße endlich gebührend in den Vordergrund.

Inhalte dieses 4-stündigen Workshops:

Praxis:
–   Mobilisierungs- und Massage-Techniken für unsere Füße
–   Massage mit der ayurvedischen Kaash-Fußmassageschale

Theorie:
–   Wie gehen wir richtig? Wie stehen wir richtig?
–   Welche Fehlstellungen der Füße gibt es
–   Wie, wodurch entstehen diese Fehlstellungen?
–   Wie können wir vorbeugen?
–   Was tun, wenn bereits eine Fehlstellung vorliegt?
–   Barfußgehen
–   Tipps für den Alltag

Die Kaash-Fußmassageschale:
Den Namen hat die Kaash-Schale von dem Metallgemisch, aus dem sie hauptsächlich besteht: Kupfer und Zinn. Kupfer sagt man eine Linderung bei schweren Beinen nach, eine harmonisierende Wirkung auf den Wärmehaushalt des Körpers und einen positiven Einfluss auf das Immunsystem.

Was kann die Massage der Fußsohlen mittels einer Kaash-Schale bewirken?

  • Entspannung von Körper & Geist
  • Stärkung, Flexibilisierung und Harmonisierung der Fußmuskulatur
  • Einen positiven Effekt auf Stauungen in den Blutbahnen
  • Der Kreislauf wird angekurbelt
  • Taubheitsgefühlen in den Füßen wird entgegengewirkt
  • Positive Wirkung auf die Sehkraft
  • Bei sommerlicher Hitze leicht kühlende Wirkung (Pitta ausgleichend)
  • Im Winter gut gegen kalte Füße 🙂
  • Verbesserung der Schlafqualität

Lust, unsere Füße gemeinsam zu „feiern“?

Der nächste HAPPY FÜßE-Workshop findet am 14. April statt.

Beginn: 15:30 Uhr

Dauer: ca. 4 Stunden

Teilnehmerzahl: Mindestens 6, maximal 12 TeilnehmerInnen.

Preis: 60 € pro Person.

Bitte mitbringen: Gästehandtuch, Handtuch, 1 Seidenstrumpf, Block & Stift.

Anmeldungen bitte schriftlich per Mail bis 08. April!

Ich freue mich auf die Zeit mit Euch! Und Euren Füßen! 🙂

Eure
Ute

Kranke Füße – kranker Körper / Workshop HAPPY FÜßE am 14. März!

98 % aller Menschen kommen mit gesunden Füßen auf die Welt. 60 – 80 % aller Mitteleuropäer haben Probleme mit ihren Füßen. Dazu gehören Fehlstellungen und Schmerzen. Den größten Teil dieser Beschwerdebilder haben wir unserer modernen Lebensweise zu verdanken. Entweder machen wir viel zu viel Sport oder wir leben nahezu auf dem Sofa. Beim Schuhkauf beschummeln wir uns selbst und kaufen meist zu kleine, zu enge Schuhe. Und wenn wir es im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spitze treiben, tragen wir regelmäßig High Heels. Wir beugen uns so manchem Modediktat ….. ohne Rücksicht auf Verluste. Hinzu kommt, dass wir unsere Füße fast rund um die Uhr ‚verhüllen‘ und uns selten wirklich um ihr Wohlergehen kümmern.

Dabei sind unsere Füße DAS Fundament unseres Bewegungsapparates. Wie stabil wir stehen hat Auswirkungen auf den ganzen Körper, auf alle Gelenke. Wenn die Muskulatur verkümmert, Knochen sich verschieben, dann geht Stabilität, Flexibilität, Kraft und Belastbarkeit für den ganzen Körper verloren. Mögliche Folgen: Kopfschmerzen und Migräne, verspannte Nacken- und Schultermuskulatur, Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen, die leider oft in Arthrose und später in Arthritis münden. Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) haben Fingerkuppen und Zehen im Energieleitbahnensystem (Meridiane)  einen ganz besonderen Stellenwert. Hier befinden sich Meridianübergänge, Schaltstellen für die Zirkulation der Energie. YANG-Meridiane übergeben an den Zehen an die YIN-Meridiane. Energetisch betrachtet also ein ganz wichtiger Punkt.

Energie fließt übrigens da besonders gut, wo warme Temperaturen herrschen, also in warmen Füßen. Oft die Realität: Eisfüße! Eisfüße kennen viele Menschen, besonders Frauen. Sind die Füße kalt, ist der Energiefluß gestört. Energien werden ungleichmässig durch den Körper verteilt. Es kommt zu einem Stau in Richtung Oberkörper und damit oft zu Rücken-, Nacken-, Schulterproblemen. Eine gestörte Energieversorgung im Fuß hat negative Folgen für die fein abgestimmte Zusammenarbeit von Sehnen, Bändern, Knochen und Muskeln am Fuß. Wir knicken schneller mal um, bekommen einen Fersensporn, haben undefinierbare Schmerzen in den Füßen, erleiden Ermüdungsbrüche und Deformitäten.

Mit einem gewissen Hintergrundwissen, dem richtigen Stehen und Gehen, mit spielerischen Übungen, dem passenden Schuhwerk, kleinen Massagegriffen, Tipps für den Alltag können wir eine Menge für unsere Fußgesundheit tun und somit die Statik unseres Bewegungsapparates lange und gesund aufrecht erhalten. Auch wenn schon Beeinträchtigungen der Füße vorliegen, es ist nie zu spät, den Füßen – und somit dem ganzen Körper – Gutes zu tun.

Jetzt noch anmelden!

Ich freue mich auf Euch und auf Eure Füße! 🙂

Herzliche Grüße.

Eure Ute

Quelle: Meridiane – Magazin des Intern. Therapeutenverbandes APM n. Penzel und energetische
Medizin, Ausgabe 3. Quartal 2015, Seiten 4 bis 17

* Wer bereits bis Ende 2017 diesen Workshop gebucht hat, bezahlt nur 55 €!

Klangschalen-Massage – Wirkungsspektrum, Ablauf & Preise!

                                                            

Nada Brahma – die Welt ist Klang

Hier nun die versprochene Fortsetzung! 🙂

Wie wirkt eine Klangschalen-Massage?
Beim Anschlagen der Therapie-Klangschale(n) entstehen Vibrationen. Vibrationen sind Schwingungen, die sich von der Klangschale auf den ganzen Körper übertragen, ausbreiten. Je nach Klangschale (Größe, Gewicht, Form, Metallzusammensetzung, Dicke) ist die Schwingung stärker oder sanfter. Die Schwingungen durchlaufen unseren ganzen Körper oder sprechen ganz gezielt eine Körperregion, ein Körperteil an.
Dadurch, dass wir zu einem so großen Teil aus Wasser bestehen, wird die Flüssigkeit in unserem Körper bis in die kleinste Zelle in Bewegung gebracht. – Die Körperzellen massiert! Muskuläre und seelische Blockaden können sich durch die Klangmassage, aufgrund der Vibrationen, lösen. Der gesunde Mensch erfährt Stärkung, neue Kräfte.

Zentrale Wirkung einer Klangmassage mit Therapie-Klangschalen ist die nachhaltige ENTspannung. Der Herzschlag verlangsamt sich. Die Atmung ebenfalls, der Blutdruck sinkt, die Gefäße weiten sich, Wohlgefühl und Gelassenheit machen sich breit. Wobei ganz klar sein sollte, dass bei Krankheit eine Klangmassage den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch nicht ersetzen kann. Eine Behandlung mit Therapie-Klangschalen ist immer unterstützend und begleitend.

Eine Klangschalen-Massage (Basisklang-Massage Tiefenentspannung) hat eine ENTspannende Wirkung. Diese Wellness-Klangmassage kann um Elemente erweitert werden, die gezielt spezielle körperliche Beschwerden angehen. Bitte sprecht mich bei Interesse, Bedarf direkt darauf an!

Bei welchen Beschwerdebildern kann eine Behandlung mit Klangschalen helfen?
Beispielsweise bei:
Stress
Kraftlosigkeit
Kopfschmerzen
Nacken- & Schulterverspannungen
Rückenschmerzen
Bluthochdruck
Unterleibsverkrampfungen
Gelenkbeschwerden
Schlaflosigkeit
Tinnitus

+++   ENTspannendes Klangbad, 30 Minuten, 30 €   +++
+++   Klangschalen-Massage zur TiefenENTspannung, 90 Minuten, 75 €   +++
+++   Auszeit XXL mit YOGA & Klang, „Endlich ich!“, 150 Minuten, 125 €
auf Anfrage  +++

+++   Gelenkbehandlung mit Klangschalen – auf Anfrage   +++
+++   Chakrenharmonisierung durch Klangschalen – auf Anfrage   +++

Wie läuft eine Klangschalen-Massage zur TiefenENTspannung ab?
Eine Basis-Klangmassage dauert rund 90 Minuten und beinhaltet folgende Abschnitte:
1. Vorgespräch
2. Kurze Vorführung der Schalen
3. Klangschalen-Massage – ca. 60 Minuten
    Ihr liegt in eine Decke gehüllt (bekleidet) auf einer bequemen Massageliege.
    Die Schalen werden auf dem Körper stehend angeschlagen.
4. Nachruhen
5. Tee, Wasser
6. Kurzes Nachgespräch

Kosten: 75 €

Wie läuft ein ENTspannendes Klang-Bad ab?
Ein Klang-Bad dauert ca. 30 Minuten und findet wie die ‚Klangschalen-Massage zur TiefenENTspannung‘ ausschließlich in Einzelsitzungen statt.
Beim Klang-Bad liegt Ihr (bekleidet) auf einem Luftbett und die Schalen sind um den Körper herum angeordnet.

Kosten: 30 €

Terminabsprache bitte per eMail.

Bei den nachfolgenden Krankheiten/Beschwerdebildern findet die Klangmassage nur nach Absprache mit einem Arzt oder Psychotherapeuten Anwendung:
– Hypotonie (niedriger Blutdruck)
– Asthma Bronchiale
– Herzrhythmusstörungen
– akute Migräne
– starke Depressionen
– Halluzinationen, Wahn, Psychose
– Epilepsie
– Schwangerschaft vor dem 4. Monat
– Krebserkrankungen
– Tragen eines Herzschrittmachers

Ich freue mich, Euch in die Welt der ENTspannenden Klänge begleiten zu dürfen.

Eure Ute

PS: Ich arbeite ausschließlich mit Therapie-Klangschalen von Peter Hess!

Wunderwerk Füße – Was tun bei HALLUX VALGUS? / Nächster Workshop-Termin HAPPY FÜßE am 14. März

Ich werde immer wieder gefragt, was man denn gegen den weit verbreiteten Hallux Valgus tun könne. Hallux steht erst einmal nur für den großen Zeh, für den gesunden großen Zeh. Aber inzwischen ist die Fehlstellung des Großzehs unter dem Namen Hallux in aller Munde. – HALLUX VALGUS. Der Großzeh verschiebt sich immer mehr in Richtung der anderen Zehen. An der Fußinnenseite, am Großzehballen, zeigt sich erstmal nur eine leichte Wölbung, die dann immer mehr einer Beule ähnelt. Der dicke Zeh winkelt sich weiter in Richtung der übrigen Zehen ab. Die Schmerzen nehmen bei Bewegung und in Schuhen immer mehr zu. Nicht selten kommt noch eine Entzündung hinzu.

Durch gezielte Übungen, Barfußgehen und Massagen könnt Ihr Eure Füße gesund erhalten. Und wenn bereits Fehlstellungen vorliegen, kann man immer noch gezielt gegensteuern und das Beschwerdebild verbessern.

Wer mehr darüber wissen möchte: Am 14. März heißt es in der GANDIVA YOGA-Lounge wieder HAPPY FÜßE (:-). Um 17:30 Uhr geht’s los. Vier Stunden Theorie & Praxis. Vom richtigen Stehen und Gehen, über lebendige Theorie, hin zu gezielten Übungen und Massagegriffen. Abgerundet wird dieser Workshop von einer ayurvedischen Massage mit der Kaash-Schale. Jeder Teilnehmer bekommt eine Kaash-Schale (leihweise) zur Verfügung gestellt und massiert unter genauer Anleitung seine Füße mit Ghee (ayurvedischem Butterfett).

Mindestteilnehmerzahl: 6, maximal 12 TeilnehmerInnen
Teilnahmegebühr pro Person: 60 €*

Verbindliche Anmeldungen bitte schriftlich bis 4. März 2018!

Die Monatszeitschrift für gesundes Leben natur & heilen** hat im Oktober letzten Jahres 8 Seiten zum Thema Hallux Valgus gebracht. Ich möchte Euch nachfolgend einige Tipps aus diesem Artikel weitergeben:

Schüßler-Salze zur Stärkung des Bindegewebes:
Schüßler-Salz Nr.  1 Calcium fluoratum D6  +
Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea D12  +
Schüßler-Salz Nr. 12 Calcium sulfuricum D6
– je 1 bis 2 Tabletten 2 – 3mal täglich unter der Zunge zergehen lassen

Blutegeltherapie bei Hallux rigidus

Abschwellende Wickel – zum Beispiel mit Retterspitz

Braunscheidt-Verfahren
Anregung von Durchblutung und Stoffwechsel von Muskeln,
Bindegewebe und Gelenken

Gewebe reinigen mit Spagyrik
Ablagerungen im Gewebe werden abtransportiert

Entzündungshemmende Wickel – zum Beispiel mit Quark oder Kohl

Sprecht die Tipps am besten mit Eurem Arzt oder Heilpraktiker ab!

Und wer den ganzen Artikel lesen möchte, ich mache Euch gerne eine Kopie!

Herzensgrüße
Eure Ute
 
*    Wer bis Ende 2017 bereits für den 14. März 2018 gebucht hat, bezahlt nur 55 €.
**   natur & heilen, Ausgabe Oktober 2017, Seite 38 ff.

Nada Brahma – die Welt ist Klang! Von Klängen und Klangmassage!

Wenn die Welt Klang ist, wie die Hindus sagen, dann sind auch wir Klang. Klang ist Schwingung.

Der Mensch besteht zu 60 bis 80 % aus Wasser. Kleinkinder sind eher bei über 80% und mit 80 Jahren sind wir eher unter 60%. Zellen schwingen. Durch die Schwingung entsteht Reibung und durch die Reibung Energie. Und diese Energie braucht die Zelle, um die Power für ihre Funktionen zu haben. Wenn wir verspannt, gestresst, traumatisiert, krank sind, haben die Zellen nicht mehr die ihr ureigene, ursprüngliche Schwingung.

Therapie-Klangschalen sind auf die jeweilige Schwingung von Körperregionen abgestimmt. Der Klang der Therapie-Klangschalen zeigt den aus dem Lot geratenen Zellen wieder wie sie den „richtigen Strom“ bekommen. Der Körper wird zur Selbstheilung angeregt.

Schon in den ältesten indischen Schriften, den 5.000 Jahre alten Veden, ist vom Heilen durch Klang zu lesen. Musik und Klang werden in vielen Kulturen eingesetzt, um Körper, Geist & Seele wieder in Einklang zu bringen oder in Einklang zu halten.
Jeder von uns macht positive und traurige Erfahrungen durch Klang. Denkt an Euer Lieblingslied. Oft setzt es ganze Geschichten wieder frei. Es gibt Lieder mit dem Happy-Effekt. Wir hören sie und sind sofort beschwingt und gut drauf. Dann gibt es Lieder, die uns melancholisch werden lassen, die Tränen in die Augen treiben. Es gibt Musik, die uns total entspannt und es gibt Musik in Filmen, die uns Gänsehaut macht, die Spannung aufbaut. Hitchcock war da Meister. Als Kind habe ich oft schon nach dem Vorspann zu einem seiner Krimis den Fernseher wieder ausgeschaltet, weil die Musik mir Angst machte. 🙂

Hier handelt es sich größtenteils um Klang, der uns über die Ohren erreicht. Wie ich im Rahmen meiner Heilpraktikerausbildung lernen dürfte, ist das Ohr das einzige Sinnesorgan, das vor der Geburt schon vollständig ausgeprägt ist. Oberton-Klänge sollen den Geräuschen sehr ähnlich sein, wie sie ein Ungeborenes im Mutterleib wahrnimmt. Und Klangschalen erzeugen Oberton-Klänge.

„Bei einer Klangmassage nehmen wir die Klänge einerseits als akustischen Höreindruck wahr (auditive Wahrnehmung), andererseits stellen die Klangschwingungen der Therapie-Klangschalen einen vibrotaktilen Reiz dar, der über das Fühlen (somatosensorische Wahrnehmung) erfasst wird.“ *

Zentrale Wirkung einer Klangmassage mit Therapie-Klangschalen ist die ENTspannung. Der Herzschlag verlangsamt sich. Die Atmung ebenfalls, der Blutdruck sinkt, die Gefäße weiten sich, Wohlgefühl und Gelassenheit machen sich breit. Muskuläre und seelische Blockaden können sich lösen. Wobei ganz klar sein sollte, dass bei Beschwerden, Krankheit eine Klangmassage keinen Arzt- oder Heilpraktikerbesuch ersetzen kann. Eine Behandlung mit Therapie-Klangschalen ist immer unterstützend und begleitend.

Eine Klangmassage ist ENTspannender als zwei Nächte Schlaf. Jede Nacht schaltet unser Gehirn für 10 Minuten ab. In einer 60 minütigen Klangmassage schaltet unser Gehirn 20 Minuten ab. 

Fortsetzung folgt!
Und ab Mitte Februar könnt Ihr in der GANDIVA YOGA-Lounge in den Genuss einer wohltuenden, tiefenentspannenden Klangmassage kommen!

Eure Ute

* Warum wird die Klangmassage so wohltuend empfunden? Artikel in der Fachzeitschrift
KLANG-MASSAGE-THERAPIE, Organ des Europäischen Fachverband
Klang-Massage-Therapie e.V., Ausgabe 2014, Seite 8 f. 

BeSINNliches zu Silvester & Neujahr

Zum Jahreswechsel und zum Neuen Jahr möchte ich Euch eine Geschichte erzählen, die mich nachhaltig berührt hat und an die ich denken muss, wenn es um einen aufkeimenden Streit, aber auch um Verbundenheit & Liebe geht. Mir hilft diese Geschichte, Verhalten im Streit besser zu verstehen, Streit im Keim wieder zu besänftigen, nach einem Streit wieder auf einen Menschen zuzugehen.

Eines Tages fragte Mahatma Gandhi: „Warum schreien die Menschen so, wenn sie wütend sind?“ – „Sie schreien, weil sie die Ruhe verlieren“, antwortete ein Mann.
„Doch warum schreien sie, wenn die andere Person neben ihnen steht?“,
fragte Gandhi erneut. – „Wir schreien, weil wir wollen, dass die andere Person uns zuhört“, erwiderte ein anderer Mann.
Gandhi fragte weiter: „Ist es dann nicht möglich, mit leiser Stimme zu sprechen?“

Weitere Antworten folgten, doch keine konnte ihn überzeugen.

Nach einem Augenblick des Nachdenkens sagte er: „Wollt Ihr wissen, weshalb man eine andere Person anschreit, wenn man wütend ist? Es ist so, dass sich bei einem Streit die Herzen zweier Menschen weit voneinander entfernen. Um diese Distanz zu überwinden, muss man schreien. Je wütender die Menschen sind, desto lauter müssen sie schreien, um einander zu hören. Darum lasst es nicht zu, dass Eure Herzen sich bei einer Diskussion voneinander entfernen. Sagt keine Worte, die die Herzen auseinander treiben, denn der Tag wird kommen, an dem die Distanz so gross ist, dass es keinen Weg mehr zurück geben wird. Ganz anders ist es zwischen zwei Menschen, die sich lieben. Sie schreien nicht, sie reden sanft miteinander. Denke daran, wie man mit einem Baby spricht oder einem geliebten Tier. Weshalb wohl? Weil ihre Herzen einander sehr nahe sind. Die Distanz zwischen ihnen ist klein. Manchmal sind sich die Herzen so nahe, dass sie nicht einmal sprechen, sondern nur flüstern. Und wenn die Liebe noch stärker ist, braucht es nicht einmal mehr ein Flüstern. Es genügt, sich anzusehen und die Herzen hören einander. Denn wenn zwei Menschen sich lieben, sind sie einander sehr nahe.“

Ich wünsche Euch für 2018 viele Herzen, die Eurem Herzen nahe sind und nahe bleiben. Auch bei Meinungsverschiedenheiten.
Bleibt gesund, neugierig, gelassen und seid möglichst glücklich.
Genießt das Leben!!!

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 24. Dezember: BeSINNliche Feiertage!


Foto: Ute Schwartz / „Frl. Arte trifft den Schneemann“

Liebe Mitglieder und Freunde von GANDIVA YOGA!

Ich wünsche Euch von Herzen ganz beSINNliche, geruhsame, leckere & lustige Festtage. Ganz so, wie IHR Euch Weihnachten vorstellt. Viel Familie, aber auch viel Zeit für Euch. Gemeinsam mit der Familie und Freunden kochen, in gemütlicher Runde essen und dabei viel Spass haben, viel lachen.

Vielleicht habt Ihr 13 Zettel mit Wünschen geschrieben, in eine Box gesteckt und zieht in jeder Rauhnacht einen Zettel. Schreibt Eure Träume, Gedanken, Begegnungen auf und seid gespannt auf den einen Zettel, der übrig bleibt und der Wunsch auf diesem 13. Zettel ist von der Umsetzung her Euer Part.

Räuchert die Wohnung, das Haus aus. Lasst Altes gehen und macht Platz für Neues. Geht in die Natur, auch wenn viel Regen angekündigt ist.

Lasst es Euch einfach gut gehen!!!!

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 23. Dezember: Himmlische Gewürzkuchen, schnell & saftig


Wenn mich Rezepte zum Kochen oder Backen ansprechen, dann sind es nahezu immer sehr aufwändige Gerichte. Eine Session Spritzgebäck backen dauert inklusive Teigmachen, ohne Ruhezeiten für den Teig, sechs Stunden……

Dass ich von Euch immer so liebevoll mit selbst gemachtem Süßen, wie Plätzchen, Pralinen, Marmeladen, bedacht werde, habe ich ja schon mehrfach erwähnt und wertgeschätzt ;-). Letzte Woche bekam ich ein Tütchen mit Gewürzkuchen, die einfach nur himmlisch schmeckten. Hier geht mein Dank an Manuela 🙂 ! Direkt das Rezept angefragt und heute gleich gemacht.
Wie erfrischend, wenn mal eine kleine Köstlichkeit schnell zu machen ist.

Sollte sich bei Euch noch überraschend Besuch an einem der Festtage ankündigen, Ihr noch ein Mitbringsel für liebe Freunde braucht oder für Euch erst zwischen Weihnachten und Neujahr die Zeit kommt, EUCH mit Selbstgebackenem zu verwöhnen, dann habe ich hier den ultimativen Tipp:

Gewürzkuchen

250 gr. Margarine (ich habe Butter genommen)
300 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (ich habe noch 1/2 TL gemahlene Bourbon-Vanille hinzu gegeben)
4 Eier
1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver
2 EL Kakao
250 gr. Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Lebkuchengewürz
125 ml Milch
400 gr. Kuvertüre
Nüsse, Mandeln, Pistazien, was auch immer zum Dekorieren

Alle Zutaten im Thermomix oder mit dem Rührgerät circa fünf Minuten lang verrühren.

Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180°C Heissluft 20 Minuten lang backen. Ich habe ein kleineres, tieferes Backblech im Format 30 x 40 cm genommen.

Wenn die Kuchenplatte ausgekühlt ist, mit Kuvertüre bestreichen und verzieren.

Ich habe die Kuchenplatte vor dem Bestreichen mit der Kuvertüre in Quadrate geschnitten und dann mit flüssiger Schoki veredelt.

Vorwerk gibt 30 Minuten als Gesamtzubereitungszeit, also inklusive Backen, an. Das ist etwas untertrieben. Aber mit rund einer Stunde seid Ihr dabei! Und für dieses himmlische Ergebnis ist das meiner Meinung nach wenig.

Probiert’s aus.

Und wer heute um 14 Uhr meiner Einladung zu Glühwein und Plätzchen folgt, kann direkt hier probieren. 🙂

Ich freue mich auf Euch.

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 22. Dezember: Nasendusche/Jala Neti


Foto: Ute Schwartz

Über die Bedeutung des Nasenkännchens für Körper & Geist habe ich schon mehrfach geschrieben. Wenn Ihr darüber nochmal nachlesen möchtet, geht bitte über meine Kategorie Gesundheit.

Ich bin immer wieder über das Feedback meiner Yoga-Schüler begeistert. Ob bei Stress, Erkältung oder Einschlafstörungen, das Nasenkännchen hilft schnell.

Wir haben in den letzten Wochen doch einige Male vor und nach den YOGA-Kursen über das Nasenkännchen gesprochen.

Wenn Partner, Kinder oder Kollegen erkältet sind, praktiziert Jala Neti und Ihr habt die beste Prophylaxe, die es gibt. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung. Ich war vor einigen Monaten zwei Wochen Tag und Nacht mit einem grippekranken Familienmitglied zusammen. Durch die konsequente Anwendung des Nasenkännchens (anfangs 2 x täglich, nach einer Woche nur noch 1 x täglich) bin ich verschont geblieben.

Wie das funktioniert?:
Ohne funktionierende Nasenschleimhaut wären wir wahrscheinlich dauerkrank. Unsere Nasenschleimhaut ist ein nicht zu unterschätzender Teil unseres Immunsystems. Eine der drei Gewebeschichten unserer Nasenschleimhaut hat unzählige Flimmerhärchen. Diese sind von Nasensekret umhüllt. Atmen wir Krankheitserreger ein, bleiben diese an dem Nasensekret hängen. Die Flimmerhärchen sind ständig in Bewegung und transportieren so Fremdkörper in Richtung Rachen. Entweder entledigen wir uns dieser durch Husten oder Niesen oder schlucken diese. Beim Schlucken sorgt die Magensäure für das Unschädlichmachen.

Ist unsere Nasenschleimhaut jedoch ausgetrocknet – durch Heizungsluft im Winter zum Beispiel – können sich die Flimmerhärchen nicht mehr bewegen. Sie sitzen fest. Und damit ist der Weg für Krankheitserreger frei. Die Nase ist mit Nebenhöhlen verbunden, auch mit den Ohren. Selbst wenn wir schon Schnupfen haben, können wir durch das Nasenkännchen verhindern, dass wir eine Nebenhöhlenentzündung bekommen oder Ohren-, wie Halsschmerzen.

Das Nasenkännchen macht also prophylaktisch Sinn UND wenn wir schon erkältet sind.

Bei unseren Gesprächen hier in der YOGA-Lounge sind einige Fragen immer wieder aufgetaucht. Daher nochmal die Infos an alle:

1. Porzellan oder Plastik?
Ich plädiere immer für ein Porzellankännchen. Es ist hygienischer. Es ist besser zu reinigen. Salz greift Kunststoff an. Wenn Ihr bei Eurer Plastiknasendusche bleiben möchtet, bitte spätestens alle zwei Jahre erneuern!!!!

2. Welches Salz und warum?
Wichtig ist reines Salz, also ohne Zusätze wie Jod, Fluorid, Trennmittel, Rieselhilfen. Einfaches Küchen-Kochsalz ist nicht rein. Auch Meersalz enthält eine Menge Begleitstoffe sowie einen hohen Jodgehalt. Könnte bei Schilddrüsenerkrankungen problematisch werden.

3. Wieviel Salz?
Optimal ist eine 0,9%-ige (= isotonische) Lösung. Das heisst, auf 500 ml abgekochtes Wasser kommen 4,5 Gramm Salz. Teure Salze wie die von Emser haben keinen Mehrwert! Portionsbeutelchen sind praktisch, klar, aber was für eine Müllmenge. …..

4. Hilft das Nasenkännchen auch bei Problemen durch Klimaanlagen in Hotels oder im Flieger?
Ja! Klimaanlagen sind wahre Bazillenschleudern. Zudem trocknen sie die Nasenschleimhaut noch zusätzlich aus. Damit sind Krankheitserregern Tür und Tor in und durch unseren Körper geöffnet.

Ich bin ein überzeugter Nasenkännchennutzer! Macht Eure Erfahrungen! Und lasst mich teilhaben. 🙂

Kommt gesund durch den Winter!

Herzensgrüße.
Eure Ute

Der GANDIVA YOGA-Adventskalender am 21. Dezember: Aufblasbares Sitzkissen für die Geschäfts- und Urlaubsreise

Zu meinen aktiven Hotellerie- und Marketingzeiten bin ich viel geflogen, war viel in Hotels. Und ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie es ist, mit YOGA-Matte und Sitzkissen zu fliegen. Die schöne Idee, YOGA auf Reisen, gibt man dann schnell auf, bzw. behilft sich mit Kopfkissen und zusammengefalteten Badelaken. Auch im Urlaub vermisste ich mein YOGA-Equipment regelmässig.

Mein Thema ist das heute nicht mehr, aber ich möchte Euch nicht vorenthalten, dass es ein aufblasbares Sitzkissen gibt. Von schön möchte ich nicht sprechen, aber von praktisch. Seht selbst:

Foto: www.samten.ch

Das runde Sitzkissen wiegt nur 290 Gramm, hat einen Durchmesser von 30 cm, eine variable Sitzhöhe von 10 – 20 cm und ist ohne Luft flach wie eine Zeitschrift. Der Preis liegt bei 39,90 €.

Diese Sitzkissen sind auch für Draußen geeignet. Wer am Strand oder im Wald meditieren möchte, hat hier den perfekten Begleiter.

Neben der runden Form ist das Kissen auch als „Hörnchen“ erhältlich. Es wiegt 410 Gramm, ist 50 x 35 x 15 cm gross und hat eine variable Höhe von 10 – 15 cm. Mit 120 kg belastbar.

Ich habe das Kissen selber noch nicht ausprobiert. Die Bewertungen im Netz sind sehr gemischt. – Von begeistert bis enttäuscht. Bei meiner Recherche zum Thema Bewertungen dieses Kissens bin ich auf einen Erfahrungsbericht einer YOGINI, YOGA-Lehrerin aus Hamburg gestossen. Und dieser Erfahrungsbericht hat mich motiviert, dieses Kissen für meine nächste Fernreise zu kaufen. Und dann komme ich nochmal mit meinem Testbericht auf Euch zu. 🙂

Focus online hat sich im Oktober diesen Jahres auch mit der Thematik Sitzkissen beschäftigt und die bequemsten 10 ‚gekürt‘. Die Kissen, die hier wenig fachmännisch ausgewählt – und ganz sicher nicht von einer praktizierenden YOGINI, einem praktizierenden YOGI oder Meditierenden getestet wurden – haben den Schwerpunkt Bequemlichkeit. Was nicht heisst, dass sie für YOGA und Meditation richtig gut geeignet sind. … Teilweise muten sie eher an wie Kissen für Terrassenmöbel….. . Unter diesen 10 befindet sich auch ein aufblasbares Kissen. …… Ich möchte es Euch nicht vorenthalten. Es ist mit 9,99 € zuzüglich 5,99 € für den Bezug preislich attraktiv. ….. Schaut es Euch hier an. Es handelt sich um ein Multifunktionskissen und ist in erster Linie für Bürostühle gedacht, jedoch nur mit 85 kg belastbar. Hier könnten schon die meisten Männer Probleme bekommen. ….
Eine Höhe des Kissens wird nicht angegeben. Von den Abbildungen her tippe ich auf maximal 7 cm. …..

Wenn Ihr also viel unterwegs seid und auf Eure YOGA- und Meditationspraxis nicht verzichten möchtet, dann probiert einfach mal ein aufblasbares Kissen aus. Erfahrungsberichte gerne an mich!

Herzensgrüße
Eure Ute